Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Hausmüll

Hausmüll setzt sich aus den verschiedenen "Müllarten" zusammen: Es handelt sich einerseits um nicht verwendungsfähigen Abfall, der entweder auf einer Deponie abgelagert oder in einer Müllverbrennungsanlage verbrannt wird, andererseits um Wertstoffe, die einer Wiederverwertung zugeführt werden können:

Biomüll: alles organische, kompostierbare Material, das in der Biotonne oder auf dem Kompost gesammelt wird

Wertstoffe: wie Kunststoffe, Metalle, Papier und Glas, die im gelben Sack, Altpapiertonnen und Altglascontainern gesammelt werden

Restmüll: nicht verwertbare Stoffe, die deponiert oder in Müllheizkraftwerken verbrannt werden müssen und in der schwarzen Restmülltonne landen

Problem- oder Sondermüll: z.B. Farben/Lacke, Batterien, Altöl etc., die in der mobilen Problemmüllsammlung entgegengenommen und anschließend in
Sondermüllverbrennungsanlagen oder -deponien schadlos entsorgt werden

Hausrat (Sperrmüll): wird auf Abruf über die Hausratabfuhr abgeholt

Tipp:

Auch wenn einige Stoffe aus dem Hausmüll heute oder in naher Zukunft wiederverwertet werden können, sollten Sie darauf achten, so wenig Müll wie möglich entstehen zu lassen. Achten Sie auf den Grundsatz der Abfallvermeidung.

Links

 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen