Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Sondermüll

Sondermüll ist Abfall, der ein hohes Maß an Schadstoffen beinhaltet und nicht wiederverwendet werden kann. Er muss daher getrennt von anderen Abfällen gesammelt und schadlos entsorgt werden. Keinesfalls gehört er in die Restmülltonne.

Die Entsorgungs- und Baubetrieb Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Worms (ebwo AöR) führt zu diesem Zweck Problemmüllsammlungen aus Haushalten durch. Zu festgelegten Zeiten werden an ausgewählten Plätzen in Worms nachfolgend genannte Sonderabfälle entgegengenommen. Orte und Termine gibt die ebwo AöR im Abfallkalender gegen Ende eines jeden Jahres für das Folgejahr bekannt.

Die Sammeltermine sind auf www.ebwo.de abrufbar.

Folgende Sonderabfälle können abgegeben werden (sie sollten in der Originalverpackung verbleiben und dürfen nicht mit anderen Stoffen vermischt sein):

- Holzschutzmittel und Pflanzenschutzmittel
- Farben/Lacke, Dispersionsfarben
- Lösemittel,
- Klebstoffe
- Altmedikamente, Kosmetika
- Spraydosen
- Quecksilberhaltige Stoffe, z. B. Thermometer und Leuchtstoffröhren
- Säuren/Laugen
- schadstoffhaltige Haushaltsreiniger, Putz- und Pflegemittel
- ölverschmutzte Betriebsmittel
- Fotochemikalien aus dem Hobbybereich

Folgende Gegenstände werden bei der Problemmüllsammlung nicht entgegengenommen:

- Altreifen (Reifenhandel)
- Altöl (Tankstellen, Wertstoffhof Bobenheimer Straße)
- Laborchemikalien (Spezialfirmen)
- Batterien (Einzelhandel)

Darüber hinaus können folgende Produkte, unabhängig von den Sammelterminen, auch zum Wertstoffhof "Bobenheimer Straße" gebracht werden:

- Leuchtstoffröhren
- Batterien (aus dem Haushalt)
- Autobatterien
- Altöl (reines Motor- oder Getriebeöl, maximal jedoch 10 Liter)
- Dispersionsfarben (reine Wandfarben auf Wasserbasis)
- leere Öldosen aus Metall oder Kunststoff
- Lackfarben

Gewerblicher Problemmüll, auch aus Weinbau und Landwirtschaft, und Mengen, die das haushaltsübliche Maß übersteigen, werden bei der Problemmüllsammlung nicht angenommen. Wenden Sie sich dann bitte direkt an die

Sonderabfall-Management-Gesellschaft (SAM)
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 34
55130 Mainz
Tel.: (0 61 31) 9 82 98 52
www.sam-rlp.de

Links

 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen