Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Waldkinder im Wormser Erlebnisgarten

Waldkindergarten im Wormser Erlebnisgarten 
Waldkindergarten im Wormser Erlebnisgarten

Wenn in den letzten Jahren die Besucher des Wormser Wäldchens und des Erlebnisgartens von den „Waldkindern“ sprechen, meinen sie häufig Gruppen von Kindern unterhalb der Höhe von 1,20 m, die mit 2 Erwachsenen durch den Wald laufen, häufig niederknien und etwas zu beobachten scheinen oder schon mal im Unterholz nur zu hören sind.

Die sog. „Waldkinder“ sind Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren, die sich unter der Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Worms e.V., in den verschiedensten Gruppen im Wald treffen.

 
 
 
 

Wald-Kindergarten

Ja, auch Worms hat einen Wald-Kindergarten, seit dem 1. September 2007. Geöffnet ist der Wald-Kindergarten für Kinder im Kindergartenalter, die Aufnahme kann ab 2,5 Jahren bereits erfolgen und endet i.d.R. mit dem Schuleintritt.
Das Bezeichnendste am Waldkindergarten ist, dass er keine Türen und Wände hat. Er hat in der Regel von 7:30 – 12:30 Uhr geöffnet. Die Besonderheit beim DRK Waldkindergarten ist, dass die Kinder bereits ab 7:00 Uhr in das DRK Haus, Hagenstraße, gebracht werden können. Am Ende des Waldkindergarten-Tages können die Kinder auf Wunsch auch weiter in der Familiengruppe im Erlebnisgarten betreut werden, die bis 17:00 Uhr läuft. Somit bietet der Wormser Waldkindergarten auch den berufstätigen Eltern die Möglichkeit der Teilnahme der Kinder.

 
 
 

Hort im Grünen

Ein Hort hat einen eigenständigen Bildungsauftrag. Er soll Freizeitinteressen der Kinder ebenso berücksichtigen, wie schulische Erfordernisse und Bedürfnisse berufstätiger Eltern. Der Hort fördert Neigungen der Kinder, gewährt Freiraum zum Spielen, erzieht zur Erfüllung von persönlichen und gemeinschaftlichen Pflichten und bietet Hilfe bei der Erledigung von schulischen Hausaufgaben. Wo könnte man die Förderung der Kinder besser erreichen, als in der Natur? Was hilft gegen Fernseher, Computer, Gameboy-Spiele ....

Unter der Trägerschaft des DRK handelt es sich in Worms um einen „Hort im Grünen“. Wie bei Waldkindergärten halten sich die Kinder so viel als möglich in der freien Natur auf. Natürlich sind Hausaufgaben im Regen nicht wünschenswert, so dass der Hort im Grünen über Unterkünfte verfügt. Diese steht in verschiedener Form zur Verfügung:

  • naturnaher Spielraum des DRK, Abt. Familienbildung
  • Bauwagen auf dem Gelände
  • Weitere Unterkunft (Bürocontainer) auf dem Gelände
  • Überdachte Sitzgelegenheiten im Erlebnisgarten der Stadt Worms
  • Umwelthaus
 
 
 

Kontakt

DRK – Familienbildung
z. Hd. Annette Esselborn
Hagenstr. 52
67547 Worms
Telefon:06241/3086658
Mobil: 0176/24153900

E-Mail:A.Esselborn@lv-rlp.drk.de