Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Wormser Partnerschaft für Demokratie - Fördermöglichkeiten

Förderlogo Demokratie leben

Wer kann eine Förderung beantragen?

Grundsätzlich kann jeder interessierte einen Förderantrag stellen. Wichtig ist hierbei jedoch die Angabe eines Projektträgers. Dieser ist Empfänger der beantragten Fördermittel und verantwortlich für deren sachgemäße Verwendung sowie den entsprechenden Verwendungsnachweis. Grundsätzlich können nicht-staatliche Organisationen Träger sein, wie Vereine oder Verbände. Aber auch Bündnisse und Initiativen ohne Rechtsform oder Einzelpersonen sind unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Näheres erläutert die Fach-Organisationsstelle.

 

Antragstellung

Der Antrag auf Förderung eines Einzelprojektes wird immer an die Fach-Koordinationsstelle gerichtet. Anschließend wird im Begleitausschuss über eine Förderung beraten und beschlossen.

Ein vollständig ausgefüllter Antrag mit rechtskräftiger Unterschrift und einem detaillierten Kostenplan muss eine Woche vor der jeweiligen Begleitausschuss-Sitzung eingereicht werden, um dort Berücksichtigung zu finden. Den nächsten Termin erfahren Sie über die Koordinationsstelle.

Bewilligt werden können insbesondere Projekte, die

  • sich mit Demokratieförderung, Extremismusprävention und den aktuellen Herausforderungen im Zusammenhang mit Flucht, Asyl und interkultureller Öffnung beschäftigen.
  • in der Stadt Worms, insbesondere im  Schwerpunktgebiet Wormser Norden, durchgeführt werden.
  • auf Nachhaltigkeit abzielen. 

Brauchen Sie Beratung bei Ihrer Projektidee oder Unterstützung bei der Antragsstellung? Die Fach-Koordinationsstelle steht Ihnen hierfür gerne zur Verfügung.

Förderantrag

 

Kontakt

Claudia Koch
Diakonisches Werk Worms-Alzey
Fach-Koordinationsstelle Demokratie leben!
Seminariumsgasse 4-6
67547 Worms
Telefon: (0 62 41) 9 20 - 29 18  

E-Mail schreiben an claudia.koch@dwwa.de

Diakonisches Werk Worms-Alzey