Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Kommunalwahl 2019 in Worms

am Sonntag, 26. Mai 2019, 8-18 Uhr

(evtl. Stichwahl Ortsvorsteher/innen am 16. Juni 2019, 8-18 Uhr)

Gewählt werden für die Wahlzeit 2019-2024:

  • der Wormser Stadtrat
  • Ortsbeiräte (für 13 Stadtteile)
  • Ortsvorsteher/innen (für 13 Stadtteile)
Ihre Stimme für Worms: Am 26. Mai ist Kommunalwahl. (Bild-Quelle: pixabay)
Ihre Stimme für Worms: Am 26. Mai ist Kommunalwahl. (Bild-Quelle: pixabay)
 
 
 
 
 

Wählen Sie Ihre Vertreter im Stadtrat & in den Stadtteilen

Am Sonntag, 26. Mai 2019, von 8 bis 18 Uhr, findet in der kreisfreien Stadt Worms die nächste Kommunalwahl statt - zeitgleich mit der Europawahl. Wahlberechtigte Bürger/innen können ihre Vertreter/innen im Stadtrat, im Ortsbeirat sowie die bzw. den Ortsvorsteher/in ihres Stadtteiles neu wählen. 

Sie können mit Ihrer Stimme also aktiv mitbestimmen, wer Ihre Interessen in den kommenden fünf Jahren in Ihrer Stadt/in Ihrem Stadtteil vertreten soll. 

Für den Wormser Stadtrat sind 52 Ratsmitglieder zu wählen. 

Bei der Wahl der Ortsbeiräte sind in den Ortsbezirken

  • Neuhausen und Pfeddersheim jeweils 15 Ortsbeiratsmitglieder,
  • Abenheim, Heppenheim, Herrnsheim, Hochheim, Horchheim, Leiselheim, Pfiffligheim, Rheindürkheim, Weinsheim, Wiesoppenheim jeweils 11 Ortsbeiratsmitglieder sowie in 
  • Ibersheim 9 Ortsbeiratsmitglieder zu wählen.

Außerdem ist für jeden der 13 Stadtteile je ein/e Ortsvorsteher/in zu wählen.

 

Wer kann sich bewerben?

Am 26. Mai 2019 finden die Europa- und Kommunalwahlen statt. Die Parteien und Wählergruppen, die an den Wahlen des Stadtrates oder der Ortsbeiräte der Stadt Worms teilnehmen möchten, müssen spezielle Formulare des Landeswahlleiters ausfüllen. Diese Formulare sind auf der Internetseite des Landeswahlleiters hier zu finden. Die Formulare können auch in Papierform von der städtischen Wahldienststelle ausgehändigt werden. 

In diesen Formularen sind die Daten der Kandidatinnen und Kandidaten an mehreren Stellen einzutragen. Zur Erleichterung des Ausfüllens dieser umfangreichen Wahlvorschlagsformulare gibt es die Möglichkeit, ein Computer-Programm zu benutzen. Mit Hilfe dieses Programms reicht es aus, die Daten der Kandidatinnen und Kandidaten einmalig zu erfassen. Alle Formulare des Landeswahlleiters stehen innerhalb des Programms zur Verfügung und können automatisiert mit den Daten der Kandidatinnen und Kandidaten befüllt werden. So ist auch eine Übereinstimmung der Daten innerhalb der Wahlvorschlagsformulare gewährleistet. 

Das Programm wird auf Anfrage auf einem USB-Stick der Stadt Worms mit einer Bedienungsanleitung zur Verfügung gestellt. Nachdem die Daten eingegeben und auf dem USB-Stick gespeichert wurden, wird der USB-Stick wieder bei der Wahldienststelle zur Weiterbearbeitung abgegeben. 

Die Wahlleitung bittet alle Wahlvorschlagsträger, das Programm zu benutzen und sich wegen der Übergabe des USB-Sticks mit der Wahldienststelle in Verbindung zu setzen: wahlen@worms.de, Telefon (0 62 41) 8 53 - 11 00, Rathaus, Marktplatz 2, 67547 Worms, Zimmer 316 bis 319. 

Folgendes ist bitte zu beachten:

  • Auch wenn das Programm benutzt wird, sind die ausgefüllten Wahlvorschlagsformulare beim Wahlleiter in Papierform und mit handschriftlichen Unterschriften versehen einzureichen.
  • Die Einreichungsfrist endet am 8. April 2019 um 18 Uhr. Die Wahlleitung bittet, die Wahlvorschlagsformulare so frühzeitig wie möglich abzugeben, damit mögliche Unstimmigkeiten rechtzeitig aufgeklärt werden können.
  • Die Möglichkeit der Kandidatenerfassung durch das o. g. Programm gilt nicht für die Wahlen der Ortsvorsteher/innen und für die Europawahl.

Wer steht zur Wahl?

Die Bewerbungsfrist endet am 8. April 2019. Näheres über die Kandidaten zur Wahl können Sie der regionalen Presse entnehmen oder nach Prüfung der Zulässigkeit der Bewerbungen durch den Stadtwahlausschuss an dieser Stelle.

Wer darf wie wählen?

Alle Wahlberechtigten erhalten eine Wahlbenachrichtigung per Post (voraussichtlich zwischen dem 26. April und 3. Mai 2019). Darin angegeben waren Wahlbezirk und Wahlraum. 

Die Wahlbenachrichtigung und der amtliche Personalausweis (bei Unionsbürgern der gültige Identitätsausweis oder Reisepass) sind zur Wahl mitzubringen. 

Alle Kandidaten sind in den jeweiligen Stimmzetteln aufgelistet. Je nach Wahl haben die Wähler/innen unterschiedlich viele Stimmen:

Die Wahlen zum Stadtrat und zu den Ortsbeiräten werden nach den Grundsätzen der personalisierten Verhältniswahl durchgeführt. Jede/r Wähler/in hat so viele Stimmen, wie Mitglieder des Ortsbeirats / Stadtrats zu wählen sind. Die Bewerberinnen und Bewerber mit den meisten Stimmen erhalten ein Ratsmandat. Sie können Einzelstimmen vergeben, eine komplette Liste mit Wahlvorschlägen wählen, Namen streichen, Listen- und Einzelstimmen kombinieren oder eine Liste ankreuzen und Einzelstimmen auf anderen Listen vergeben. Sie haben also vielfältige Möglichkeiten Ihre Stimmen zu vergeben. Nähere Infos über die Verhältniswahl und Beispiele für Kombinationen aus Listen- und Personenwahl finden Sie auf der Internetseite des Landeswahlleiters unter Infos für Wahlberechtigte.

In den Ortsbezirken (Stadtteilen) werden auch die Ortsvorsteher/innen gewählt. Hier haben Wahlberechtigte nur eine Stimme. Erhält bei der Wahl zur/zum Ortsvorsteher/in kein/e Bewerber/in mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, findet am 16. Juni 2019, von 8 bis 18 Uhr eine Stichwahl statt. 

Lesen Sie auch das ABC des Wahlrechts

Wo wird gewählt?

Die Stadt Worms ist in 60 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Alle Wahlräume sind barrierefrei erreichbar. 

Den richtigen Wahlbezirk und Wahlraum für die Stimmabgabe finden Sie auf der Wahlbenachrichtigung, die Sie zusammen mit Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitbringen sollen.

Eine Übersicht über alle Wahlbezirke und Wahlräume in Worms finden Sie im städtischen Geoportal (Stadtplan):  

Wahllokale im Stadtplan*

(*Hinweise: Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser. Dieser Service steht für Android-Betriebssysteme derzeit noch nicht zur Verfügung.)  

Briefwahl & Briefwahlantrag

Sie sind am Wahltag verhindert und können nicht im Wahllokal wählen gehen? Dann geben Sie Ihre Stimme doch per Briefwahl ab. Sobald Sie Ihre Wahlbenachrichtigung erhalten haben, können Sie Ihre Briefwahlunterlagen anfordern. Mit OLIWA, dem Internetwahlschein des Landes, können Sie Ihren Wahlschein mit Briefwahlunterlagen auch online beantragen.

Briefwahl

Ein Ort der Beratung und Entscheidung: der Ratssaal im Wormser Rathaus.
Ein Ort der Beratung und Entscheidung: der Ratssaal im Wormser Rathaus.
Bundestagswahl 2017 (Bild: IR/Stadt Worms)

Wahlergebnisse für Worms

HINWEIS: Die App "Wahlportal" wurde im Januar 2019 eingestellt. Nachfolgeprodukt ist der votemanager. Alle bisher verfügbaren Daten sind auch über die neue Präsenz verfügbar. Auch als App im Google Play Store und bei Apple iTunes.

 

TERMINE Wahlausschuss

Einreichungsfrist für eine Kandidatur endet am 8. April 2019 um 18 Uhr. 

(öffentliche Sitzungen im Rathaus, Maktplatz 2, 67547 Worms)

  • Mittwoch, 10. April 2019 um 10.00 Uhr, Ratssaal: Zulassung Wahlvorschläge für die Kommunalwahlen

  • Dienstag, 28. Mai 2019 um 15.30 Uhr, Sitzungszimmer 212: Feststellung, in welchen Ortsbezirken Stichwahlen bei den Ortsvorsteher-Wahlen stattfinden

  • Freitag, 7. Juni 2019 um 10.00 Uhr, Ratssaal: Feststellung Wahlergebnis Stadtrat, Ortsbeiräte und Ortsvorsteher (bei denen keine Stichwahl notwendig ist)

  • Mittwoch, 19. Juni 2019 um 15.30 Uhr, Sitzungszimmer 212: Feststellung Wahlergebnis für die Stichwahlen der Ortsvorsteher
 
 

Sie möchten die Stadt Worms ehrenamtlich als Wahlhelfer/in unterstützen?
Sie haben noch Fragen zur Wahl?

Bitte wenden Sie sich direkt an das Wahlbüro der Stadtverwaltung Worms: