Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Oberbürgermeisterwahl 2018 in Worms

für die Wahlzeit 2019-2027

√  am Sonntag, 4. November 2018, 8-18 Uhr 

√ Stichwahl am 18. November 2018, 8-18 Uhr

Adolf Kessel wird Oberbürgermeister der Stadt Worms für die Amtzeit 2019 - 2027, so das amtliche Endergebnis der Oberbürgermeister-Wahl in Worms. 

Ergebnis Stichwahl am 18. November 2018

Bei der Stichwahl am Samstag, 18. November 2018 setzte sich Adolf Kessel (CDU) mit einer klaren Mehrheit von 73,08 % der abgegebenen gültigen Stimmen gegen Michael Kissel (SPD, er erhielt 26,92 % der Wählerstimmen) durch. Adolf Kessel ist somit gewählt.

Von 63.957 Wahlberechtigten gaben insgesamt 26.076 Wähler/innen einen Wahlzettel ab, 467 Stimmen waren ungültig. Die Wahlbeteiligung lag bei 40,77 %. 

Bekanntmachung Endergebnis OB-Wahl 2018

Wahlsieger Adolf Kessel (links) mit seiner Ehefrau Ramona. Mit einer klaren Mehrheit von 73,08 % der Wählerstimmen wurde der Christdemokrat  als nächster Oberbürgermeister der Stadt Worms gewählt.
Wahlsieger Adolf Kessel (links) mit seiner Ehefrau Ramona. Mit einer klaren Mehrheit von 73,08 % der Wählerstimmen wurde der Christdemokrat als nächster Oberbürgermeister der Stadt Worms gewählt.
Von knapp 64.000 wahlberechtigten Bürger/innen nutzen 40,77 % bei der OB-Stichwahl am 18. November 2018 ihr Stimmrecht. (Quelle: pixabay)
Von knapp 64.000 wahlberechtigten Bürger/innen nutzen 40,77 % bei der OB-Stichwahl am 18. November 2018 ihr Stimmrecht. (Quelle: pixabay)
Ab Juli 2019 wird das Wormser Rathaus neue Wirkungsstätte von Adolf Kessel. 
Ab Juli 2019 wird das Wormser Rathaus neue Wirkungsstätte von Adolf Kessel.
 
 
 
 

Bürger/innen wählen ihr Stadtoberhaupt

Die/der Oberbürgermeister/in ist oberste/r Dienstherr/in der Stadtverwaltung, Vorsitzende/r des Stadtrates und weiterer Gremien sowie Repräsentant/in der Nibelungenstadt. Gewählt wird das Stadtoberhaupt von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt für eine Amtszeit von acht Jahren.

Die Wormser Bürger/in haben also die Chance in direkter Wahl zu bestimmen, wer die Geschicke unserer Stadt für die nächsten acht Jahre lenkt und unsere Stadt nach außen repräsentiert.

Ergebnis 1. Wahlgang am 4. November 2018

Für die kommende Amtsperiode 2019 bis 2027 fand am 4. November 2018 in Worms die Wahl der/des Oberbürgermeister(s)/in statt. Von 64.037 Wahlberechtigten Wormser/innen gaben nur 29.226 ihre Stimme ab, dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 45,64 %. 

Von den 29.226 Stimmen waren 262 Stimmen ungültig abgegeben worden. Von den gültigen abgegebenen Stimmen entfielen 6.346 Stimmen auf Michael Kissel (SPD), 8.897 Stimmen auf Adolf Wilhelm Jakob Kessel (CDU), 5.483 Stimmen auf Richard Grünewald (GRÜNE), 1.925 Stimmen auf Ricarda Artelt (FDP), 388 Stimmen auf Georg Gräff (DIE LINKE) und 5.925 Stimmen auf Peter Englert (parteilos).

Da keiner der Kandidaten die erforderliche Mehrheit von 50% der gültigen Stimmen erreichte, folgte am 18. November 2018 eine Stichwahl zwischen den beiden Bestplatzierten Adolf Kessel (Kriminalbeamter i.R., MdL, CDU) und Michael Kissel (amtierender Oberbürgermeister, SPD).

 

Wer konnte sich bewerben?

Wahlvorschläge konnten von Parteien im Sinne des Artikels 21 des Grundgesetzes, von Wählergruppen sowie von Einzelbewerberinnen und Einzelbewerbern eingereicht werden. Parteien und Wählergruppen konnten auch eine gemeinsame Bewerberin oder einen gemeinsamen Bewerber in einem gemeinsamen Wahlvorschlag benennen.

Bewerbungsschluss für einen Kandidatur zur Wahl der/des Oberbürgermeister(s)/in der Stadt Worms war am 17. September 2018, 18 Uhr.   

Nähere Infos finden Sie hier

Wer stand zur Wahl?

Der Wahlausschuss der Stadt Worms hatte in seiner Sitzung am 20. September 2018 über die Zulassung der Wahlvorschläge entschieden. 

Insgesamt sechs Kandidaten stellten sich zur Wahl für das Amt der Oberbürgermeisterin / des Oberbürgermeisters der Stadt Worms: 

  1. Michael Kissel (SPD, amtierender Oberbürgermeister der Stadt Worms)
  2. Adolf Kessel (CDU, Kriminalbeamter i.R., MdL und Ortsvorsteher von Worms-Rheindürkheim)
  3. Richard Grünewald (Bündnis 90/Die Grünen, Winzer, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Stadtrat)
  4. Ricarda Artelt (FDP, Referentin)
  5. Georg Gräff (Die Linke, Angestellter)
  6. Peter Englert (Einzelbewerber, Schauspieler)

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge
Stimmzettel OB-Wahl am 4. November 2018


Da bei der Wahl am 4. November 2018 keiner der sechs Kandidaten mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hatte, gab es eine Stichwahl am 18. November zwischen Adolf Wilhelm Jakob Kessel und Michael Kissel

Muster Stimmzettel zur Stichwahl am 18.11.2018

Wer durfte wie wählen?

Alle Wahlberechtigten erhielten eine Wahlbenachrichtigung per Post (Zustellung zwischen dem 6. und 11. Oktober 2018). Darin angegeben waren Wahlbezirk und Wahlraum. 

Die Wahlbenachrichtigung und der amtliche Personalausweis (bei Unionsbürgern der gültige Identitätsausweis oder Reisepass) waren zur Wahl mitzubringen. 

Alle Kandidaten waren in einem Stimmzettel aufgelistet. Für die Wahl der/des Oberbürgermeister(s)/in hatte jede/r Wahlberechtigte eine Stimme. Erhält bei der Wahl kein/e Bewerber/in mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, findet eine Stichwahl statt. 

Lesen Sie auch das ABC des Wahlrechts.

Wo wurde gewählt?

Die Stadt Worms ist in 60 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Alle Wahlräume sind barrierefrei erreichbar. 

Den richtigen Wahlbezirk und Wahlraum für die Stimmabgabe finden Sie auf der Wahlbenachrichtigung, die Sie zusammen mit Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitbringen müssen.

Eine Übersicht über alle Wahlbezirke und Wahlräume in Worms finden Sie im städtischen Geoportal (Stadtplan):  

Wahllokale im Stadtplan*

(*Hinweise: Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser. Dieser Service steht für Android-Betriebssysteme derzeit noch nicht zur Verfügung.)  

Briefwahl & Briefwahlantrag

Sie sind am Wahltag verhindert und können nicht im Wahllokal wählen gehen? Dann geben Sie Ihre Stimme doch per Briefwahl ab. Sobald Sie Ihre Wahlbenachrichtigung erhalten haben, können Sie Ihre Briefwahlunterlagen anfordern. Mit OLIWA, dem Internetwahlschein des Landes, können Sie Ihren Wahlschein mit Briefwahlunterlagen auch online beantragen.

Briefwahl

 
 

Wählen per Briefwahl - so einfach funktioniert es:

Service:

Wahlergebnisse für Worms

Wahlportal-App* 
(kostenlos für Ihr Smartphone, Tablett oder als Web-App) 

*So legen Sie die Ergebnisse für die Stadt Worms als "Startportal" fest.

Bundestagswahl 2017 (Bild: IR/Stadt Worms)

TERMINE Wahlausschuss

(öffentliche Sitzungen, Rathaus, Zimmer 212)

√ 20. September, 14 Uhr:
Prüfung der eingereichten Wahlvorschläge und Entscheidung über die Zulassung der Wahlvorschläge 

√ 6. November, 14 Uhr: Prüfung der Wahlniederschriften und Feststellung des endgültigen Wahlergebnisses bzw. Feststellung einer Stichwahl und deren Kandidaten 

√ 21. November, 14 Uhr: Prüfung der Wahlniederschriften und Feststellung des endgültigen Wahlergebnisses

 
 

Sie haben noch Fragen zur Wahl?

Wenden Sie sich bitte an das Wahlbüro: