Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Das Storchennest im Tiergarten Worms

Seit ein paar Jahren besucht ein Storchen-Pärchen jedes Frühjahr den Tiergarten in Worms. In ihrem Nest hoch oben auf einem Turm, brüten sie ihren Nachwuchs aus und ziehen ihn auf. Per webcam können wir direkt ins Nest blicken und live mitverfolgen, wie der Nachwuchs großgezogen wird.

Verfolgen Sie mit uns die Brutsaison 2019: webcam  

 
 
 

Brutsaison 2019

9. September 2019 

Was wurde aus unseren Jungstörchen? 

Dr. Kienzl vom NABU Worms-Wonnegau weiß interessantes zu berichten: 

Alles Futter der Storcheneltern konzentrierte sich 2019 nur noch auf zwei Junge, die nun Niko und Luca heißen. Bei der Beringung und Besenderung am 8. Juni wurde entsprechend ein hohes Startgewicht für die ersten Flugübungen ab Mitte Juni erfasst. Der Drang in den Süden führte bei Luca zum Fernflug nach Nordspanien. Die Reise dauerte von 1. bis 22. August. Vom 10. bis 22. August flog Niko sogar schon bis Südspanien. Dort könnte er in Kürze den Meeresüberflug von Gibraltar nach Marokko wagen.

Die ein Jahr älteren Gebrüder Olli und Ruby vom Wormser Tiergarten verhalten sich in ihrem zweiten Lebensjahr schon ganz anders. Den ersten Winter seines Lebens verbrachte Olli in Westafrika/Senegal und blieb aber diesen Sommer in Nordspanien, wo er herumschweifend jetzt seinen jungen Bruder Luca treffen könnte. Dem weniger weitfliegenden Ruby reichte Marokko für den ersten Winter, doch flog er in diesem Sommer zurück nach Deutschland und trieb sich im Dreieck München, Leipzig und Magdeburg herum. Auch jetzt, Ende August, reicht ihm immer noch die Gegend nördlich des Bodensees.

Dass alle vier Jungstörche noch leben, ist bei der bisherigen hohen Verlustrate für Jungstörche ein Glücksfall. Die Elternstörche leben weniger gefährlich, denn sie sieht man immer wieder auf dem Nest im Tiergarten. Wir wissen nicht, ob sie überhaupt noch nach Süden fliegen, denn sie sind nicht besendert und waren am 1. Januar dieses Jahres schon wieder am Nest aufgetaucht.

Verfolgen Sie das weitere Schicksal der besenderten Jungstörche über die kostenfreie APP Animal Tracker, zu beziehen über Google oder Appel Store, und - neu - auch über Facebook (Aktion PfalzStorch e. V.). Unter www.pfalzstorch.de sind die wichtigsten zusätzlichen Informationen nachzulesen.

Nur noch zwei Storchenküken liegen im Nest (webcambild vom 9.5.2019) 
Nur noch zwei Storchenküken liegen im Nest (webcambild vom 9.5.2019)

9. Mai 2019

Nur noch 2 Storchenjunge am Leben

Trauriges hat Dr. Kienzl heute zu berichten: "Die Kälte und Nässe hat der Hälfte der Storchenjungen bereits das Leben gekostet. Das Allerkleinste, das zuletzt aus dem Ei schlüpfte, ist schon sehr bald gestorben. Dann sah man noch drei relativ gleich große Küken, doch heute sind es nur noch zwei. Hoffentlich schützen die Eltern durch Körperdeckung jetzt die letzten beiden besser vor der Witterung. Das 5. Ei ohne Schlupf liegt weiter neben den beiden."

 

28. April 2019

Vier Küken kuscheln sich ins Nest!

Vermutlich am 26. April 2019 ist das vierte Küken geschlüpft. Ein fünftes Ei liegt noch unversehrt im Nest, allerdings ist es braun und nicht wie üblich weiß, was nicht gutes vermuten lässt. Zudem ist ein wohl zuletzt Geschlüpftes sehr winzig. Wollen wir hoffen, dass es genügend Futter bekommt. Das größte Risiko in den kommenden Wochen für die Jungstörche wäre eine Regenperiode und länger andauernde Kälte, so Dr. Kienzl vom NABU Worms-Wonnegau.


24. April 2019

Das 3. Küken ist da!

Das dritte Storchen-Küken ist geschlüpft. Zwei Eier gilt es jetzt noch auszubrüten. 


Ostermontag, 22. April 2019

2 Küken sind geschlüpft!

Nachwuchs im Storchennest: Ein wenig früher, als erwartet sind bei den Störchen am Ostermontag die ersten beiden Küken geschlüpft. Auf drei Geschwisterkinder warten wir noch. 

(webcambilder, eingereicht von Frau Schilling-Laubmeister)

"Gut gemacht!": das Storchenpaar mit seinen fünf Eiern. (webcambild vom 26.3.2019 von Frau Schilling-Laubmeister) 
"Gut gemacht!": das Storchenpaar mit seinen fünf Eiern. (webcambild vom 26.3.2019 von Frau Schilling-Laubmeister)

Erwartete Schlupfzeit:  
Mit dem 1. Schlupf rechnen wir um den 25. April 2019

 

26. März 2019

Das 5. Ei ist da!

Ganz schön fleißig unsere Störche, heute Morgen liegt ein fünftes Ei im Storchennest. Auf dem Schnappschuss der webcam sieht es fast so aus, als ob der Storchenpapa seine Partnerin zärtlich mit dem Schnabel tätschelt und ihr ein "Gut gemacht!" zuflüstert.

Und wann können wir mit dem 1. Küken rechnen? "Der 1. Schlupf wird um den 25. April erfolgen", vermutet Dr. Kienzl vom NABU Worms-Wonnegau. In den vergangen beiden Jahren schlüpften die ersten Küken nach 34  bis 36 Tagen.

 
Das 4. Ei ist da, ordentlich im Quadrat zurecht gerückt. (webcambild vom 24. März 2019, von Frau Schilling-Laubmeister) 
Das 4. Ei ist da, ordentlich im Quadrat zurecht gerückt. (webcambild vom 24. März 2019, von Frau Schilling-Laubmeister)

24. März 2019

Das 4. Ei ist da!

Bravo: Pünktlich zwei Tage nach dem 3. Ei liegt das vierte Ei im Nest. Ab ca. 7.40 Uhr in der Früh´ war es sichtbar, etwas später waren alle vier Eier sogar ordentlich im Quadrat gelegt.

 
Überraschung, ein drittes Ei liegt im Nest (webcambild von Frau Schilling-Laubmeister, 22.3.2019) 
Überraschung, ein drittes Ei liegt im Nest (webcambild von Frau Schilling-Laubmeister, 22.3.2019)

22. März 2019

Das 3. Ei ist da!

Alle zwei Tage ein Ei: Seit heute Vormittag liegt das 3. Ei im Storchennest. Zwei weitere könnten folgen, im letzten Jahr kamen wir auf insgesamt fünf Eier.

 
Ja, was ist denn das? Am Mittwochmorgen, 20.3.2019, lag ein zweites Ei im Storchennest. (webcambild) 
Ja, was ist denn das? Am Mittwochmorgen, 20.3.2019, lag ein zweites Ei im Storchennest. (webcambild)

20. März 2019

Das 2. Ei ist da!

Nur zwei Tage nach dem ersten Ei liegt nun ein zweites im Storchennest. Auf unserem Schnappschuss scheint die Storchenmama nachzuzählen. Wie viele es wohl diesmal werden?

 
Endlich, das 1. Storchenei ist da! (webcambild vom 18.3.2019) 
Endlich, das 1. Storchenei ist da! (webcambild vom 18.3.2019)

18. März 2019

Das 1. Ei ist da!

Nachdem die Falken bereits dreifach vorgelegt haben, kündigt sich nun auch bei unseren Störchen im Wormser Tiergarten Nachwuchs an.

 
Gefiederpflege im Storchennest (webcambild vom 18.2.2019) 
Gefiederpflege im Storchennest (webcambild vom 18.2.2019)

18. Februar 2019

Strahlender Sonnenschein und gefühlte 11 Grad Celsius: nach einer unsere beiden Störche scheinen die frühlingshaften Temperaturen zum Wochenstart zu genießen und betreiben ausgiebig Gefiederpflege.

 
Ein Storchenpaar hat zum Jahresbeginn das Nest im Tiergarten Worms "bezogen" (Webcambild vom 8.1.2019) 
Ein Storchenpaar hat zum Jahresbeginn das Nest im Tiergarten Worms "bezogen" (Webcambild vom 8.1.2019)

9. Januar 2019

Pünktlich zum Jahresbeginn - am Neujahrstag 1. Januar - ist im Storchennest wieder Leben eingekehrt. Wurde zunächst nur ein Storch von der Webcam festgehalten, ist seit dem 6. Januar ein Storchenpaar zu sehen. 

Wie es "unsere Störchen" wohl in diesem Jahr ergehen wird? Per Webcam können Sie das Wormser Storchenjahr 2019 live mitverfolgen - sehr gerne auch bei einem Besuch im Tiergarten Worms.

 

Mit der App "Animal Tracker" des Max Planck Instituts lassen sich die Aufenthaltsorte, Bewegungen und Flugrouten der Wormser Tiergartenstörche mitverfolgen: einfach im Appstore auf das Smartphone oder Tablet herunterladen, nach Olli oder Ruby (Brutsaison 2018) bzw. Niko oder Luca (Brutsaison 2019) suchen (ggf. als Favoriten kennzeichnen) und los geht's.


Die Redaktion bedankt sich herzlich bei Hilmar Kienzl vom NABU Worms-Wonnegau für die stets fundierten Informationen.

Screenshot "Animal Tracker": die Flugbewegung von Storch Olli Mitte August 2018 
Screenshot "Animal Tracker": die Flugbewegung von Storch Olli Mitte August 2018
 

Was bisher geschah:

Über die bisherigen Bruterfolge und leider auch tragischen Momente erfahren Sie hier mehr:

Rückblick 2018

Rückblick 2017

Rückblick 2016

Rückblick 2015-2013

Ermöglicht wird der Webcam-Blick von den Freizeitbetrieben Worms (Tiergarten).

zur Webcam Storchennest