Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Worms-Pfeddersheim

Aus mehr als einem Grund ist Pfeddersheim, das römische Paternivilla, unter den heutigen Stadtteilen besonders bemerkenswert.

Pfeddersheim, die ehemalige Reichsstadt

Die von König Albrecht I. zwischen 1304 und 1308 mit Oppenheimer Recht begabte und zur Reichsstadt erhobene Siedlung wurde bereits 754 erstmals urkundlich erwähnt. Spätmittelalterliche Stadtummauerung auf großen Strecken erhalten; Simultankirche, zwei Untergeschosse des Turms 15./16. Jh.; Schiff evangelisch, Chor katholisch, 1708/11. Erweiterung 19. Jahrhundert. - Ehemalige lutherische Kirche, jetzt Gemeindesaal. - Barocker Rathausbau mit Stadtwappen über Portal.

Das Wappen

In gold ein schwarzer Adler mit rotem P auf goldenem Brustschild.

Daten

Einwohner: 6.917 (Stand 02.01.2012)

Lage: westlichster Wormser Stadtteil im Pfrimmtal;
ehemalige freie Reichsstadt

Entfernung
zur Stadtmitte: 7 km