Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Fischerwääder Museum

Alte Traditionen, eine der ältesten Zünfte Deutschlands und das Herz des Wormser Backfischfestes können Sie im kleinen Museum des Fischerwääder Vereins zur Brauchtumspflege erkunden.

Wie früher in Worms gefischt wurde, zeigt das Fischerwääder Museum. (Foto: B. Bertram) 
Wie früher in Worms gefischt wurde, zeigt das Fischerwääder Museum. (Foto: B. Bertram)
Vereinsheim und Museum in einem: die Bojemääschterei auf der Großen Fischerweide (Foto: Agentur) 
Vereinsheim und Museum in einem: die Bojemääschterei auf der Großen Fischerweide (Foto: Agentur)

Gedächtnis der Wormser Fischerzunft

Im Jahr 1106 gegründet, ist die Alt-Wormser-Fischerzunft nicht nur eine der ältesten Zünfte in Deutschland, sondern auch wichtiger Bestandteil des Wormser Backfischfestes. Diese Tradition kann seit 2015 im "Fischerwääder Museum" im ersten Stock der sogenannten "Bojemääschterei" (Bürgermeisterei = Rathaus) bestaunt werden. 

Die Bojemääschterei, die gleichzeitig auch Vereinsheim des Fischerwääder Vereins zur Brauchtumspflege e. V. ist, befindet sich in der Großen Fischerweide 31. 

Zu sehen gibt es jede Menge Historisches: Porträts der Bojemääschter (Fischerwääder Bürgermeister) und ehemaligen Backfischbräute, Hilfsmittel der Wormser Fischer und ihrer Zunft sowie ein „Feierabendzimmer“.

 

Besucher-Info

Adresse:
Große Fischerweide 31
(Willi-Schnee-Platz)
67547 Worms 
Lage im Stadtplan

Wenn Sie das Museum besichtigen möchten, können Sie hier einen Termin vereinbaren. 

Marcus Berkes
Telefon: (0177) 2 60 00 22
fischerwaeaeder@gmx.de

Öffnungszeiten:
Jeden 1. Sonntag im Monat von 10 bis 13 Uhr. 
Während des Backfischfestes bleibt das Museum geschlossen.

mehr zum Fischerwääder Museum