Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Visiting the Past: Von New York nach Essenheim

27.01.2019

Die Friedrich-Ebert-Stiftung und WARMAISA laden zu einer besonderen Matinee.

Visiting the Past 2
Visiting the Past 2

Die Friedrich-Ebert-Stiftung und WARMAISA laden zu einer besonderen Matinee. Gezeigt wird: Visiting the Past: Von New York nach Essenheim. Dokumentarfilm von Barbara Trottnow, D 2018

Der Film begleitet Joan Salomon aus New York bei einem Besuch in Essenheim (bei Mainz). Ihre jüdische Familie musste das rheinhessische Dorf 1934 verlassen, die Anfeindungen waren nach der Machtergreifung durch die Nazis zu groß geworden. Nur ihrer Mutter gelang es, nach Amerika auszuwandern, ihre Großmutter und ihre Tante kamen im Konzentrationslager ums Leben. Auf den Spuren der Vergangenheit trifft sie alte Essenheimerinnen, die ihre Familie gekannt haben.

Im Anschluss diskutiert Volker Gallé (Kulturkoordinator der Stadt Worms) mit Barbara Trottnow (Regie).

Der Film beschreibt den Wunsch nach Heimat, die Suche nach der Herkunft, aber auch den Umgang mit der Vergangenheit bei denen, die nie weg waren. Er erzählt Geschichte und Geschichten, die bald verloren sein werden, weil niemand sie mehr erzählen kann.

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten bis 23.1.2019 unter: mainz@fes.de

Sonntag, 27. Januar 2019 / 11 Uhr

Das Theater ist in der Regel eine Stunde vor der Veranstaltung geöffnet. Einlass in den Saal etwa 30 min vor Beginn.