Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

DEUTSCHE MÄRCHEN!

09.03.2019

Dominique Horwitz, Murat Parlak und Miriam Horwitz erzählen DEUTSCHE MÄRCHEN! Szenische Einrichtung: Hasko Weber, Intendant des DeutschenNationaltheatersWeimar

Deutsche Märchen!
Samstag, 09. März 2019 / 20:00 Uhr

Vorverkauf: 22 Euro
Abendkasse: 24 Euro
VVK-Start: 01.06.2018

Das Theater ist ab 19 Uhr geöffnet.

DEUTSCHE MÄRCHEN!

Was das Publikum erwartet: Die Deutschen erzählen sich Märchen zum Einschlafen und zum Aufwachen, zum Träumen von ihrer eigenen Identität und um von ihren Träumen erlöst zu werden. Und viele dieser Märchen spielen im dunklen, finsteren, verwunschenen Wald. Kein Wunder, denn selbst heute ist Deutschland mit fast einem Drittel Waldfläche noch eines der waldreichsten Länder Europas. Die größten deutschen Märchenklassiker haben die Gebrüder Grimm niedergeschrieben. In der Hälfte ihrer Märchen spielt der Wald eine Rolle. Erfunden haben ihn die Grimms nicht und auch nicht die Verehrung, die ihm in der germanischen Tradition entgegengebracht wurde. Aber es kam ihnen darauf an, die Geschichten, die sie aus mündlichen Überlieferungen verschiedenster Kulturkreise gesammelt hatten, um ihnen den unvergleichlichen Grimm’schen Märchensound zu verleihen, als „deutsche“ Märchen auszugeben, die in „deutschen“ Wäldern spielten. Dies, obwohl Märchen prinzipiell ortund zeitlos sind. Damit waren sie entscheidend an der Nationalisierung des Waldes beteiligt, an der Propagierung jener Idee vom deutschen Wald, die im 19. und 20. Jahrhundert das Verhältnis der Deutschen zum Wald so nachhaltig prägen sollte. In einer völlig analogen Märchenstunde erzählen und singen Dominique und Miriam Horwitz mit Murat Parlak Evergreens der deutschen Waldmärchen oder des deutschen Wald-Märchens. Dominique Horwitz wurde durch seine Rollen in Dieter Wedels TV-Epos Der große Bellheim und Joseph Vilsmaiers Kinofilm Stalingrad einem größeren Publikum bekannt. Als Sänger machte er sich einen Namen mit seinem Brecht/Weill-Programm The Best of Dreigroschenoper (Uraufführung 1993 bei den Hamburger

Kammerspielen) und mit seiner Interpretation der Chansons von Jacques Brel. Murat Parlak schreibt Kompositionen für Orchester, Chor und Soloinstrumente und verfasst Hörspiel- und Theatermusiken. Er ist Bandmitglied der britischen Musikerin Anne Clark. Miriam Horwitz, die Tochter von Dominique Horwitz aus erster Ehe, wurde in München geboren und erhielt bereits für ihre erste Rolle als Beppa Spitzer in der TV-Serie Bruder Esel 1997 gemeinsam mit Dieter Pfaff und Renate Krößner den Adolf-Grimme-Preis. Sie arbeitet als Regisseurin und Choreografin und kontinuierlich auch als Schauspielerin am Theater.


Tickets: 06241-2000-450  

Veranstalter: Kultur und Veranstaltungs GmbH