Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

SchUM-Kulturtage 2022: Elke Scheiner liest CAPINERO

06.10.2022

Tanya Josefowitz, geb. Kagan, musste zwangsweise 1938 innerhalb weniger Tage als 8-jähriges Mädchen mit ihrer Mutter Hildegard Kagan, geb. Wallach, und ihrem Bruder Vladimir ihre Geburtsstadt Worms verlassen.

Tanya Josefowitz 
Tanya Josefowitz

Tanya verlor 32 Mitglieder ihrer Familie. Ihr Leben ist von Trauma gekennzeichnet, von der Bedrohung des eigenen Lebens. Trotz der Erfahrung einer außergewöhnlichen Rettung prägt sie das Trauma und die Spuren der Flucht bis heute. Die Dokumentation wichtiger Stationen ihres Lebens in ihren zwei schlanken Büchern „I Remember“ und „Capinero“ gibt Zeugnis -vom Trauma ebenso, wie von Neubeginn und der Entfaltung der eigenen Talente

Veranstalter: Warmaisa Gesellschaft zur Förderung und Pflege jüdischer Kultur in Worms

Donnerstag, 06.10.2022 | 19:00 Uhr

Eintritt: 8 €, ermäßigt 5 €
Anmeldung: 06241-853-1053 / sabine.dehoff@worms.de

Das Theater ist in der Regel 1 Stunde vor Beginn geöffnet. Einlass in den Regel in der Regel 30 Minuten vor dem Vorstellungsbeginn.
 
 
 
 
Quelle: Warmaisa Gesellschaft zur Förderung und Pflege jüdischer Kultur in Worms
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen