Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Kompostanlage

mit angegliedertem Wertstoffhof

Die Kompostanlage ist am Montag, dem 23.12. geöffnet.

Von 24.12. bis 01.01.2019 bleibt die Anlage geschlossen.

Öffnungszeiten

Mo. - Do.:

08:00 - 12:00 Uhr

12:30 - 16:00 Uhr

Fr.:

08:00 - 12:00 Uhr

12:30 - 15:00 Uhr

Sa.:

Sommersaison: Ab 04.04.2020 samstags wieder geöffnet von 8:00 - 12:00 Uhr.

 
 
 

Lage: Entenpfuhl, 67547 Worms

(Industriegebiet Nord I/6, direkt neben der Kläranlage)

Die Zufahrt zur Kompostanlage ist nur über die Straße Langgewann möglich. Die Zufahrt von der B 9 (Mainzer Straße) ist dauerhaft gesperrt.

Kompostanlage im Stadtplan

 
 
 

Gebühren der Kompostanlage


Grünabfall

16,00 €/m³

Laub

gebührenfrei

Stämme (größer 30 cm Ø)

25,50 €/m³

Wurzelballen

25,50 €/m³


bis 100 Liter

bis 200 Liter

bis 300 Liter

bis 400 Liter

bis 500 Liter

Gartenabfälle

1,00 €

2,00 €

3,00 €

4,00 €

5,00 €

 
 
 

Angegliederter Wertstoffhof

An die Kompostanlage ist ein Wertstoffhof angegliedert. Die Gebühren können Sie der Gebührenliste des Wertstoffhofs in der Bobenheimer Straße entnehmen.

 
 
 

Abholpreise der Kompostanlage

Kompostpreis

Kleinmenge (42 Liter)

1,50 €

1 bis 4 m³

10,00 €/m³

5 bis 20 m³

8,00 €/m³

21 bis 50 m³

6,00 €/m³

größer als 51 m³

4,00 €/m³

Kompost der Grünabfallkompostanlage 
Kompost der Grünabfallkompostanlage

Zur Kompostanalyse (PDF-Datei)


 
 
 
 

Kontakt

Abfallberatung: Sabrina Heß und Adrian Josek

Telefon: (0 62 41) 91 00 - 70 bzw. - 72

Telefax: (0 62 41) 91 00 - 66

Kontakt

Info-Button

Abfallberatung (ebwo)

 
Luftbildaufnahme der Kompostanlage 
Luftbildaufnahme der Kompostanlage

Kompostierung?
11 gute Gründe...

1. Porenvolumen/ Wasserspeicher-kapazität
Der nutzbare Wassergehalt von Kompost ist etwa doppelt so hoch wie der des Mineralbodens.

2. Strukturverbesserung/ Stabilität:
Die stabilen Humusformen des Kompostes sowie sein Kalkgehalt bewirken eine nachhaltige Stabilität der Bodenstruktur.

3. Bearbeitbarkeit:
Die Bearbeitbarkeit wird erleichtert (geringerer Kraft- und Energiebedarf der eingesetzten Maschinen).

4. Erosionschutz:
In vielen Untersuchungen wurde die Wirkung von Kompost als Erosionschutz nachgewiesen.

5. Bodentemperatur:
Die dunkle Farbe des Komposts bewirkt eine Erwärmung des Bodens und eine schnellere Aktivierung des Bodenlebens im zeitigen Frühjahr.

6. Säurepufferung:
Der hohe pH-Wert und der Reichtum an basischen Stoffen im Kompost wirken der Bodenversauerung entgegen und stabilisieren den Boden.

7. Nährstoffbevorratung:
Kompost erhöht die Kationenaustausch-kapazität im Boden. Nährstoffe werden langfristig für die Pflanzen bereitgehalten und nicht ausgewaschen.

8. Bodenleben:
Kompost sorgt durch die in ihm enthaltenen Mikroorganismen, durch seinen Humus- und Nährstoffgehalt sowie durch den verbesserten Luft- und Wasserhaushalt für ein aktives Bodenleben.

9. Pflanzenschutz:
Komposte weisen Pflanzenschutzeffekte auf. Besonders Wurzelkrankheiten werden durch Kompost zurückgedrängt.

10. Mulcheffekte:
Eine Mulchschicht aus Kompost führt zu einer gleichmäßigeren Bodenfeuchte, schützt vor Erosion und Verschlämmung und verhindert unerwünschte Wildkräuter.

11. Schonung natürlicher Ressourcen:
Mit dem Einsatz von Kompost als Bodenverbesserer leisten Sie einen Beitrag zur nachhaltigen Kreislaufwirtschaft.