Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Kanalsanierungsmaßnahmen

Punktuelle Kanalsanierungsmaßnahmen in der Mainzer Straße, Alzeyer Straße, Wilhelm-Leuschner-Straße und am Barbarossaplatz / Geänderte Verkehrsführung beachten

Kanalsanierungsmaßnahmen 
Kanalsanierungsmaßnahmen

Punktuelle Kanalsanierungsmaßnahmen

Der Entsorgungs- und Baubetrieb (ebwo) führt voraussichtlich ab der 8. Kalenderwoche punktuelle Kanalsanierungsmaßnahmen in den Straßenzügen Mainzer Straße, Alzeyer Straße, Wilhelm-Leuschner-Straße und am Barbarossaplatz für die Dauer von voraussichtlich 3 Wochen durch.

Dabei wird das Schlauchliningverfahren angewendet, bei dem die Entwässerungskanäle mittels Schläuchen (sogenannten Linern) saniert werden. Die Schläuche werden durch die vorhandenen Schachtdeckel eingezogen, an die Innenwände der Kanäle angelegt und dann mit Licht (sogenannten Lampenzügen) ausgehärtet. Dies verleiht dem Kanal zusätzliche Stabilität und dichtet die Schadstellen des Kanals ab.

Eine Behinderung des Verkehrs erfolgt zwangsläufig während des Einziehens der Schläuche in den Kanal, da diese durch LKW antransportiert werden. Zum Einziehen der Liner in den Kanal und während des Aushärtevorgangs müssen die LKW im Bereich der Schachteinstiege stehen, wobei mit einer Beeinträchtigung des Verkehrs von einem Tag pro Sanierungsteilstrecke auszugehen ist. Die Anlieger müssen mit eingeschränkten Parkmöglichkeiten sowie beengten Platzverhältnissen (nur Fußläufigkeit) rechnen.

In der Alzeyer Straße (Bereich Kreisel Brauereistraße) und in der Mainzer Straße (Bereich Kreisel Bensheimer Straße) wird eine Ampelanlage den Verkehr regeln, da die Schachteinstiege direkt im Bereich des Kreisels liegen. Die Liner werden nachts eingezogen und ausgehärtet, so dass der Berufsverkehr möglichst nicht beeinträchtigt wird.

Wegen der Sanierung am Barbarossaplatz wird die Auffahrt zur Rheinbrücke Richtung Hessen wie auch die Abfahrt der Rheinbrücke in Richtung Innenstadt Worms gesperrt. Die Straßenführung wird umgeleitet, sodass der Verkehr fließen kann. Die Sperrung wird für voraussichtlich 24 Stunden vorgenommen.

Bereits in der 7. Kalenderwoche werden die Kanäle durch Vorfräsarbeiten für den Einbau der Liner vorbereitet. Dabei treten ebenfalls punktuell und kurzzeitig Behinderungen für den Fahrverkehr auf.

Der ebwo bittet die Anlieger sowie die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung der veränderten Verkehrsführung.