Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Girls´Day 2019 beim Entsorgungs- und Baubetrieb

Der Entsorgungs- und Baubetrieb bietet am deutschlandweiten Girls´Day Einblicke in männerdominierte Berufe

Begrüßten die Girls´Day-Teilnehmerinnen und Praktikantin in der Hauptverwaltung des ebwo: (v.l.) Peter Gertel (Betriebsratsvorsitzender), Andreas Oberhaus (kaufm. Werkleiter), Hans-Joachim Kosubek (Bürgermeister und Dezernent), Olivera Hausmann (Leiterin Zentrale Dienste), Angelika Heckmann (Ansprechpartnerin Praktikum), Lisa Schäfer (Abfallpädagogin) sowie Sarah Müller (Grüntechnik). 
Begrüßten die Girls´Day-Teilnehmerinnen und Praktikantin in der Hauptverwaltung des ebwo: (v.l.) Peter Gertel (Betriebsratsvorsitzender), Andreas Oberhaus (kaufm. Werkleiter), Hans-Joachim Kosubek (Bürgermeister und Dezernent), Olivera Hausmann (Leiterin Zentrale Dienste), Angelika Heckmann (Ansprechpartnerin Praktikum), Lisa Schäfer (Abfallpädagogin) sowie Sarah Müller (Grüntechnik).
Am 11. Mai 2019 findet wieder ein Tag der offenen Tür beim ebwo statt. Kommen Sie vorbei und lernen Sie den ebwo mit seiner Vielseitigkeit kennen!

Girls´Day beim ebwo

Bereits zum 8. Mal in Folge nahm der Entsorgungs- und Baubetrieb am deutschlandweiten Girls´Day teil, mit dem Ziel, Schülerinnen Ein­blicke in derzeit noch typische Männerberufe zu verschaffen und sie somit maßgeblich bei der anstehenden Berufswahl zu unterstützen. Fünf Schülerinnen zwischen 13 und 15 Jahren haben in diesem Jahr das Angebot genutzt und waren in der Grüntechnik und der Abfallberatung zu Gast, um die Berufe Gärtner/in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau und Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft zu erkunden.

Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek begrüßte die Teilnehmerinnen zu Beginn des Schnuppertages in der Hauptverwaltung des ebwo und betonte, dass in allen Ausbildungsberufen des ebwo junge Frauen als Auszubildende herzlich willkommen sind, vor allem natürlich in den noch immer männerdominierten Sektor der gewerblich-technischen Berufe.

Andreas Oberhaus, der kaufmännische Werkleiter verwies auf gute Erfahrungen mit weiblichen Auszubilden­den in der Kfz-Werkstatt, wie auch in der Grüntechnik, was Sarah Müller, selbst Vorarbeiterin in diesem Bereich, bestätigte. Silke Daum von der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit gab den Teilnehmerinnen anschließend noch einen Einblick über die Struktur und Aufgabenbereiche des Betriebes und stellte den Schülerinnen auch das mit 11 Ausbildungsberufen vielseitige Portfolio des ebwo dar, das nicht nur gewerblich-technische, sondern auch einen kaufmännischen Ausbildungsberuf sowie ein Duales Studium umfasst. Auch gab man den Teilnehmerinnen mit auf den Weg, dass beim ebwo jederzeit Praktika möglich sind und Interessierte gerne Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsberufe vor Ort erhalten können. Die Chance eines Eintagespraktikums im kaufmännischen Bereich nutzte am Girls´Day eine Schülerin der 7. Jahrgangsstufe, um in die Verwaltung des Entsorgungs- und Baubetriebs hineinzuschnuppern.

Im Anschluss an die Begrüßung verbrachten die Teilnehmerinnen des Girls´Days dann den Tag in den Gewerken. Bei der Grüntechnik ging es u.a. zur Staudenpflege zu den Grünanlagen in der Innenstadt, zum Herrnsheimer Schlosspark und zu den Rheinanlagen. Bei der Abfallberatung stand u.a. eine Führung auf dem Wertstoffhof, der Kompostanlage und der Bauschuttdeponie auf dem Programm.

Der ebwo sieht den Mädchenzukunftstag als sinnvolle Maßnahme zur Werbung um weibliche Ausbildungsbewerberinnen. Da der Anteil an weibli­chen Bewerberinnen im gewerblich-technischen Ausbildungsbereich weiterhin gering ist, ist die Teilnahme am Girls`Day auch in den nächsten Jahren geplant.

Wer mehr über Ausbildung oder Praktikum beim ebwo erfahren möchte, kann sich  in der Rubrik „Ausbildung & Praktikum“ informieren oder bei der Berufsinformationsmesse(BIM) am 17./18.05.2019 im Bildungszentrum Worms direkt vor Ort am Stand des ebwo beraten lassen.