Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Abwassergebühren des ebwo niedrig

Benchmarkingprojekt „Wasserwirtschaft Rheinland-Pfalz, gutes Wasser - klare Preise“ vergleicht Abwassergebühren landesweit

Auszug aus dem Preis- und Tarifinformationsblatt Abwasser der Benchmarkinginitiative „Gutes Wasser – Klare Preise“. 
Auszug aus dem Preis- und Tarifinformationsblatt Abwasser der Benchmarkinginitiative „Gutes Wasser – Klare Preise“.

Hier finden Sie das Preis- und Informationsblatt Abwasser mit dem Ergebnis des Entsorgungs- und Baubetriebs.

Die gesamten Ergebnisse der Benchmarkinginitiative „Gutes Wasser – Klare Preise“ des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten finden Sie im Internet unter wasser.rlp-umwelt.de/servlet/is/1221/.

Positive Bewertung im landesweiten Vergleich

Die Gebühren für Schmutz- und Niederschlagswassergebühren im Stadtgebiet Worms sind günstig. Dies ergab ein Vergleich von Leistungen und Gebühren im Rahmen eines landesweiten Benchmarkings, an dem der Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Worms zusammen mit 79 anderen kommunalen Unternehmen der Abwasserentsorgung teilnahm.

Das Benchmarkingprojekt „Wasserwirtschaft Rheinland-Pfalz, gutes Wasser - klare Preise“ wurde kürzlich zum vierten Mal seit 2004 durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten durchgeführt. Der ebwo nahm hieran zum zweiten Mal teil.

Eines der hieraus gewonnen Ergebnisse ist, dass die aktuellen Abwassergebühren des ebwo im unteren Bereich aller Teilnehmer liegen. Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek freut sich als zuständiger Dezernent über diese positive Bewertung und verweist auf die seit Jahren bestehende Gebührenstabilität. „Der ebwo erbringt seine Leistungen der Daseinsvorsorge für Worms nicht nur zuverlässig, sondern auch zu stabilen und angemessenen Gebühren“.

Derzeit zahlen die an das Kanalnetz angeschlossenen Bürgerinnen und Bürger je Kubikmeter Schmutzwasser 1,08 Euro Gebühr und für jeden Quadratmeter bebauter bzw. befestigter und angeschlossener Fläche 0,60 Euro Niederschlagswassergebühr. Die aus den Gebühren erzielten Mittel dienen der Unterhaltung und Investitionen in das rund 400 Kilometer lange Kanalnetz im Stadtgebiet sowie der Kläranlage des ebwo, welche mit 180.000 Einwohnerwerten zu den fünf größten kommunalen Anlagen im Bundesland zählt, so Kosubek.

Andreas Oberhaus, kaufmännischer Werkleiter des ebwo erläutert die Zielsetzung des Benchmarkings: „Der ebwo sieht in diesem objektiven, kennzahlengestützten Leistungsvergleich mit anderen Unternehmen der Branche die Chance, Verbesserungspotenziale zu identifizieren und diese für Optimierungen im Interesse der Gebührenzahler zu nutzen.“  

Darüber hinaus ist dem ebwo daran gelegen, seine Kunden mit der Offenlegung von Preis- und Tarifinformationen in klarer, übersichtlicher und nachvollziehbarer Form zu informieren und so für Transparenz zu sorgen. Hinsichtlich der Systematik des Gebührenvergleichs erläutert Oberhaus, dass zur Vergleichbarkeit der Gebührenbelastung vier übliche und vorherrschende Wohnsituationen abgebildet wurden. Diese reichen vom Haushalt mit einer Person bis hin zur Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern. Für diese Musterhaushalte wurden die Gebühren des ebwo und der restlichen Teilnehmer des Projektes ermittelt und verglichen. Der Musterhaushalt, der der individuellen Wohnsituation am nächsten kommt, bildet auch die Kosten am besten ab.

Bei allen vier Musterhaushalten liegt der ebwo mit seinen Gebühren deutlich im unteren Bereich und ist somit deutlich günstiger als der Großteil der anderen Teilnehmer.

 

Wie ist die Tendenz für die Zukunft?

Generell sind im Bereich der Abwasserentsorgung regelmäßig Investitionen sowohl im Kanalnetz wie auch in der Kläranlage erforderlich. Gerade in den nächsten Jahren wird auch verstärkt in eine Erweiterung der Kläranlage zu investieren sein. Diese ist angesichts steigender Einwohnerzahlen, aber auch aufgrund der steigenden gesetzlichen und technischen Anforderungen an die Abwassertechnik unabdingbar. Da auch bei anderen Kläranlagenbetreibern entsprechend Investitionsbedarfs vorliegt, geht der ebwo trotz möglicher Gebührenanpassungen auch für die künftigen Jahre von einer Gebührenbelastung aus, die sich im Vergleich zu anderen Kommunen sehen lassen kann.  


Hier finden Sie das Preis- und Informationsblatt Abwasser mit dem Ergebnis des Entsorgungs- und Baubetriebs.

Die gesamten Ergebnisse der Benchmarkinginitiative „Gutes Wasser – Klare Preise“ des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten finden Sie im Internet unter wasser.rlp-umwelt.de/servlet/is/1221/.