Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Respekt Coaches

(Bild: Internationaler Bund Südwest gGmbH für Respekt Coaches)
(Bild: Internationaler Bund Südwest gGmbH für Respekt Coaches)
 

Eine Kooperation zwischen dem Jugendmigrationsdienst Worms und der Karmeliter-Realschule plus Worms

Von Juni 2019 bis Februar 2021 war Johanna Heckmann vom Internationalen Bund Südwest gGmbH für das bundesweite Präventionsprogramm Respekt Coaches an unserer Schule zuständig. Seit März 2021 führt Janina Diergarten vom Internationalen Bund Südwest gGmbH den Dienst an unserer Schule weiter. Sie ist Islamwissenschaftlerin und Lehrkraft für Deutsch als Zweitsprache/Fremdsprache.

"Lass uns reden! Reden bringt Respekt" ist das Motto des Präventionsprogramms, welches seit 2018 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wird. Respekt Coaches wird deutschlandweit an 168 Standorten durchgeführt, zu denen der Jugendmigrationsdienst des IB Worms zählt.

Ziel des Programms Respekt Coaches ist ein verständnis- und respektvolles Miteinander an Schulen. Zudem sollen Jugendliche vor religiös begründetem Extremismus geschützt werden. Durch Gruppenangebote sollen die sozialen und interkulturelle Kompetenzen sowie das Selbstvertrauen der Schülerinnen und Schüler gestärkt werden. In den Veranstaltungen setzen sie sich mit unterschiedlichen Auffassungen oder religiösen Überzeugungen auseinander und beschäftigen sich mit Themen wie Demokratie, menschenfeindlichen Ideologien, Mobbing sowie Geschlechterrollen.

In Klassenprojekten werden sich die Schülerinnen und Schüler alle Jahrgangsstufen in Workshops in den Themenbereichen Theater, Kreatives Schreiben, Musik und Selbstbehauptung ausprobieren und gegenseitigen Respekt auf vielseitige Art und Weise lernen.

Jugendmigrationsdienste: www.jugendmigrationsdienste.de

Präventionsprogramm Respekt Coaches: www.lass-uns-reden.de

Seite des Internationalen Bund mit den Projekten an der Karmeliter-Realschule plus: www.internationaler-bund.de/angebot/10622



Im Jahr 2020 fanden folgende Projekte im Rahmen von Respekt Coach statt:

· Sozialkompetenztrainings (mit den Klassen 8c Frau Becker, 8d Frau J. Vogt)

· „Check the Web“: Workshops zum Thema Jugendmedienschutz (mit allen Klassen der Jahrgangsstufe 5 und 6)

· Theaterpädagogische Workshops zu den Themen Vorurteile, Rassismus, Sexismus und Demokratie ( mit den Klassen 7b Frau Moser, 7c Frau Groh, 7d Frau Köhler).

· „Mittendrin“: Workshops zum Thema Radikalisierung im Internet (mit den Klassen 8a Frau Fadel, 8b Herr Münch, 8d Frau Mitne)

· Workshops zu Fake News und Verschwörungstheorien (9a Frau Kron-Weber, 9e Frau Ernst)

· #HassistkeineMeinung: Workshops zum Thema Hate Speech (mit den Klassen 10a Herr Gwozdz, 10b Frau Diehl, 10c Herr Wolpert)

· Workshops zum Thema verbale und nonverbale Kommunikation (mit den Klassen 8c Frau Becker, 8d Frau J. Vogt)

· Corona und Solidarität : Wir gestalten unsere eigenen Mund-Nasen-Masken (für die Klassen (mit den Klassen 7a Frau Pfeifer, 7b Frau Moser, 8c Frau Becker, 8d Frau J. Vogt)

· Die AG „Mensch ist Mensch“ (Schule mit Courage, Schule ohne Rassismus)

· Die AG „Podcast“

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen