Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Schulleben

Kennenlernnachmittag für die Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen

Kennenlernen 1
Kennenlernen 2
 

"Herzlich Willkommen!"  ... Am 29.05.2018 konnten wir die neuen Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen im Schuljahr 2018/19 an einem Kennenlernnachmittag erstmalig gemeinsam begrüßen. Unsere neuen Mitglieder der Schulgemeinschaft wurden in einer Festrede von Schulleiter Herrn Barth offiziell willkommen geheißen und konnten sich anschließend, zusammen mit den neuen Klassenkameraden und den Klassenlehrerinnen, einen Überblick über die Schule verschaffen. 

 

Faschingsparty 2018

Faschingsparty 2018 1

Am 08.02.2018 fand an unserem Standort in der Goethestraße eine Faschingsparty für die 5. und 6. Klassen statt. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler konnten daran teilnehmen und ihre Talente in die Feier einbringen. Die Feier wurde von unserem SV-Team organisiert. 

Ein buntes Programm, bestehend aus Sketchen, gemeinsamem Singen und Tanzen, dem Vorlesen von lustigen Märchen und einem Kostümwettbewerb bescherte den Jugendlichen einen unvergesslichen Nachmittag.

Faschingsparty 2018 2
 
 

Besuch der KZ-Gedenkstätte Osthofen

Am Montag, den 19.02.2018 besuchte die Klasse 10d einen Workshop in der KZ-Gedenkstätte Osthofen. Dieser verschaffte Einblicke, wie Gegner der NS-Diktatur verhaftet und misshandelt wurden. Die Klasse erhielt in einem Vortrag Informationen darüber, wie die Personen verhaftete wurden und wie das KZ in der Presse der damaligen Zeit dargestellt wurde. Anschließend nahmen die Schülerinnen und Schüler an einer Führung über das Gelände der Gedenkstätte teil. Es wurde ihnen gezeigt, wo die Schlaflager der Häftlinge waren und welche Aufgaben sie hatten. Nachdem der Rundgang beendet war, wurde die Ausstellungen „Verfolgung und Widerstand in Rheinland-Pfalz 1933-1945“ und „Nichts war vergeblich. Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus“ besichtigt.

19.02.2018 (1)
19.02.2018 (2)
 
 

Berufsorientierungsmesse "startklar"

logo startklar
startklar 5
 

Am Di., den 30.01. und Mi., den 31.01.2018 fand an unserer Schule die Berufsorientierungsmesse "startklar" statt. Insgesamt 22 Betriebe aus der Umgebung, sowie die Berufsberater der Agentur für Arbeit und die IHK Rheinhessen nahmen an der Veranstaltung teil. 

Die Schülerinnen und Schüler aller 8. Klassen bereiteten während den Methodentage im November des letzten Jahres passende Bewerbungsunterlagen vor, um nun mit den Firmenvertretern fiktive Bewerbungsgespräche durchzuführen. Dabei konnten die Jugendlichen erfahren, wie sie sich zukünftig in realen Bewerbungssituationen verhalten sollen und wie sie sich passend darauf vorbereiten können.

Zusätzlich wurden verschiedene Workshops angeboten, die sich mit den Kompetenzen und Lebensentwürfen der Schülerinnen und Schülern beschäftigten.

startklar 3
startklar 2
 
 

WPF Gesundheit besucht Anti-Raucher-Workshop

Thoraxklinik 2017

Am 13.12.2017 besuchte die Wahlpflichtfachgruppe Gesundheit Klasse 9 den Anti-Raucher-Workshop "Ohne Kippe" in der Thoraxklinik Heidelberg.

Die Schülerinnen und Schüler wurden von Mitarbeitern der Klinik über die Konsequenzen des Zigarettenkonsums ausführlich informiert, konnten bei der Übertragung einer Bronchoskopie anwesend sein und führten anschließend ein Gespräch mit einem betroffenen Kehlkopfkrebspatienten.


 
 

Neue Schulsanitäter im Dienst

Prüfung Schulsanitäter 1

Am 23.11.2017 absolvierten 10 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 mit großem Erfolg die Prüfung zur Schulsanitäterin, bzw. zum Schulsanitäter. Die Lerngruppe befasste sich im Zeitraum eines Schuljahres freiwillig mit vielen Themen der erweiterten Ersten Hilfe.                   In einem schriftlichen und einem praktischen Teil der Prüfung konnten die Jugendlichen ihr Wissen über Wiederbelebung, Schienung, Blutdruckmessung, Wundversorgung und vielem mehr zeigen.

Koorperationspartner bei der Ausbildung und Unterhaltung des Projektes ist der Arbeiter-Samariter-Bund.


 
 

Bundesweiter Vorlesetag – Lehrkräfte lesen für Schüler

Vorlesen 1
Vorlesen 3
Vorlesen 2
Vorlesen 4
 

Am Freitag, dem 17. November hat wieder einmal der bundesweite Vorlesetag stattgefunden

Dies haben Lehrkräfte der Klassenstufen 5, 7 und 8 unserer Schule zum Anlass genommen,  ihren Schülerinnen und Schüler vorzulesen.

Heraus gekommen ist ein buntes Programm aus Fantasy Romanen, klassischen Jugend- und Kinderbüchern, Märchen und Fabeln sowie Historientexte und Biografien.

Den Schülerinnen und Schülern hat der Rollentausch gefallen, was die Aufmerksamkeit in den einzelnen Lesegruppen bestätigte. Gespannt lauschten sie ihren Lehrerinnen und Lehrern und oft entspannte sich nach dem Lesen noch ein reger Gedankenaustausch zum Gehörten.

Eine Liste der Bücher, aus denen vorgelesen wurde, finden Sie hier.

Ein kulturelles Ereignis der anderen Art gab es für die Schüler und Schülerinnen der 6. Klassen.               Sie besuchten gemeinsam am gleichen Tag im Rahmen der Schul-Kinowochen mit ihren Klassenlehrerinnen eine Vorstellung des Filmes „Big Friendly Giant“.

Dazu öffnete die Kinowelt Worms speziell für sie seine Pforten und stellte den gesamten Kinosaal nur für die Schülerinnen und Schüler der Karmeliter Realschule Plus zur Verfügung.

Gespannt verfolgten die Kinder den mit vielen witzigen Szenen und Dialogen gewürzten Film. Ein Schultag mal ganz anders!

 

Methodentage Berufsorientierung

Methodentage 1

Während der beiden Methodentage Berufsorientierung am 08. und 09.11.2017 lernten die Schülerinnen und Schüler aller achten Klassen, wie man sich für einen Praktikumsplatz bewirbt und welche Regeln und Pflichten dabei zu beachten sind.

Methodentage 2

Aspekte wie die richtige Kontaktaufnahme mit den Betrieben, die Rahmenbedingungen des Praktikums und das Erstellen einer aussagenkräftigen Bewerbung bildeten dabei den Schwerpunkt. Grundlage waren dabei die Inhalte unseres schuleigenen Berufswahlportfolios.

 
 

Gemeinsam gegen Cybermobbing

Gemeinsam gegen Cybermobbing

Am 15. September 2017 hielten Markus Körner (Student) und Berkan Parmin (Auszubildender) im Zuge der genannten Kampagne einen Vortrag über Mobbing bzw. Cybermobbing. Die Veranstaltung fand in der Mensa unserer Schule statt. Die Referenten erklärten, wie man Mobbing schnell erkennen kann und wie man damit umgehen sollte.

Der zehnminütige Vortrag war sehr informativ und wurde in allen Klassen unserer Schule gehalten. Mithilfe verschiedener Medien wurden die Jugendlichen darüber aufgeklärt, wie wichtig es ist, etwas gegen Mobbing zu unternehmen z.B. sich Hilfe zu holen.

 
 

Die Durchführung der Juniorwahl an unserer Schule

Bei der Juniorwahl ging es um das Üben und Erleben von Demokratie. In den letzten Wochen vor den Sommerferien im Schuljahr 2016-17 stand das Thema „Demokratie und Wahlen“ auf dem Stundenplan der Klasse 10d und danach ging es – wie bei der „echten“ Bundestagswahl am 24. September 2017 – für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 mit Wahlbenachrichtigung und Ausweis in das Wahllokal.

Zur Information über die Parteien und deren Kandidaten wurden Plakate erstellt, die die "Jungwähler" übersichtlich informiert haben.

Die Wahlhelfer der 10d, die Wählerverzeichnisse angelegt und später die Stimmen ausgezählt haben, übernahmen aktiv Verantwortung und sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

... und hier ist unser Wahlergebnis:

Juniorwahl 1
Juniorwahl 2
Juniorwahl 3
 
 

Leichtathletik-Sportfest der Stadt Worms

Stadtmeisterschaft der Realschulen Worms

Herzlichen Glückwunsch an unsere erfolgreiche Schulmannschaft. Beim diesjährigen Leichtatheltik-Sportfest der Stadt Worms für Realschule plus am 14.06.2017 auf der Jahnwiese belegte unsere Mannschaft zum 3. Mal den 1. Platz.

 

Erfolgreiche Teilnahme am 64.Europawettbewerb

In diesem Jahr stand der   Wettbewerb unter dem Motto „In Vielfalt geeint“. Zu den verschiedenen Altersstufen gab es speziell formulierte Themen.  Dem Thema „Sagengestalten heute“ widmeten sich Schüler der 5. Und 6. Klassen der Karmeliter Realschule plus. „Europa 4.0 – Beam me to 2017“ war wohl mit  das spannendste Thema für jugendliche Schüler bis 16 Jahren.  Einen Bundespreis haben zwei Schülerinnen,  erhalten, die im Zusammenhang mit dem Sonderthema „In Europa angekommen und nun“ ein Kinderbuch mit dem Titel „Annas neue Heimat“ gestaltet haben.  

Wie schon im letzten Jahr, als unsere Schüler sechs Bundespreise erhielten und Arnika Grünewald sogar die beste Arbeit bundesweit, war auch in diesem Jahr unsere Schule wieder sehr erfolgreich. Auch schriftliche Arbeiten wurden auf Landesebene ausgezeichnet. Neben etlichen Kreispreisen und auch 2. und 3. Landespreisen erhielten drei Arbeiten Bundespreis und acht einen 1. Landespreis. Die Landespreisträger wurden bei der Landesveranstaltung, die in diesem Jahr in Alzey stattfand mit Urkunden und Präsenten geehrt.

Die Kreispreisträger erhielten im Rathaus von Herrn Oberbürgermeister Kissel bei der Preisverleihung in Worms in feierlichem Rahmen ihre Urkunden. Alle künstlerischen Arbeiten wurden in der Sparkasse in Worms mehrere Wochen ausgestellt. Betreut wird der Wettbewerb seit Jahren von Frau Kron-Weber. In diesem Jahr nahmen auch Frau Gonzales und Frau Kaiser mit Schülern am Wettbewerb teil.

 
 

Schüler der Karmeliter-Realschule plus sammeln €440 zugunsten UNICEF

Ursprünglich als eine einmalige Idee für eine Klasse gedacht, engagierten sich spontan sämtliche Klassen der 5. bis 7. Klassenstufen sammelten €440 durch Kuchenverkauf zugunsten UNICEF für die Nothilfe in der Hungerkrise in Ostafrika. Begonnen hatte es mit der Wahlpflichtfachgruppe der Klasse 9 "Wirtschaft und Verwaltung", die einen Schülerkiosk veranstalteten. Da kam die Idee, auf das Geld für UNICEF spenden können, da hier gerade Gelder benötigt würden für hungernde Kinder. Die Jugendlichen waren sofort begeistert und wollten selbst gemachte Pizzabrötchen verkaufen. Dann kam ihnen die Idee, dass eigentlich die gesamte Schule über diverse Verkäufe Geld sammeln könnte. Übernommen hat die Idee dann alle 15 Klassen der 5., 6. und 7. Klassenstufen, die pro Klasse jeweils für einen Tag in den großen Pausen selbstgebackene Kuchen und Muffins verkauften. Spannend war zu beobachten, dass auch die 5. Klässler sehr selbstständig, durchsetzungsfähig und geschäftstüchtig ihren Kuchen verkauft haben.

Als Dank für die Spende besuchte Frau Dorothea Spille stellvertretende Leiterin der UNICEF-Arbeitsgruppe Worms die Klassensprecher und deren Stellvertreter und stellte ihnen anhand von Exponaten vor, wie die Nothilfe vor Ort funktioniert und was mit dem Geld alles erreicht werden kann. So können mit dem Geld zum Beispiel 1100 Päckchen mit Erdnuss-Paste für stark unterernährte Kinder bereitgestellt werden. 

 

Zu Gast in der Oper

Bereits einige Wochen fieberten 7 Schülerinnen der 8. Klasse einem Musikunterricht der besonderen Art entgegen - den Besuch im Wormser Festhaus. Nachdem das Thema "Oper" im Musikunterricht zuvor erarbeitet wurde, stand nun also Verdis Oper "Don Carlo" für die Freiwilligen auf dem Programm. 

Gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Herr Tecklenburg bereiteten sich die Mädchen sowohl inhaltlich sowie bezüglich der Rahmenbedingungen eines Opernbesuchs ausgiebig auf den Abend vor. So erschienen unsere Schülerinnen am Freitagabend in Schale geworfen und mit reichlich Vorwissen im Gepäck um den beeindruckenden Gesängen des Ensembles zu lauschen und bei der dramatischen Geschichte rund um den Königssohn Don Carlos, die schöne Elizabeth, dem König und die Politik mitzufiebern. 

Trotz des ausbleibenden "Happy Ends" verließe die Schülergruppe den Opernsaal mit begeisterten Gesichtern und um eine kulturelle Erfahrung reicher.  

 
 

Deutsch „gefällt mir“.

Deutsch "gefällt mir"

Nach fast einem Jahr intensiv DaZ - Unterricht (Deutsch als Zweitsprache) freuen sich die Schülerinnen und Schüler über ihre Fortschritte. Sie sind motiviert und optimistisch über ihre Aufnahme in den Regelunterricht. 

Die Gruppe ausländischer Schüler aus den 5., 6. und 7. Klassen (bei Frau González) sind ohne Sprachkenntnisse nach Deutschland gekommen und können jetzt auf Deutsch sowohl über das Leben in ihren Heimatländern als auch über ihre Träume und Wünsche in Deutschland erzählen.

 
 

Auf den Spuren der Römer in Worms

Auf den Spuren der Römer in Worms

Die Schülerinnen und Schüler der 7e und 7f waren am 4. Mai 2017 im Museum der Stadt Worms auf den Spuren der Römer in Worms. In der römischen Abteilung des Museums konnten die Jugendlichen vieles entdecken  - vom rekonstruierten Töpferofen, über die Sammlung an Glas- und Keramikobjekten bis hin zu den in der Region gefunden Alltagsgegenständen.

Auf den Spuren der Römer in Worms
 
 

Fastnachtsparty 2017

Fastnachtsparty 2017

Wie jedes Jahr organisiert die SV wieder eine Fastnachtsparty für die 5ten und 6ten Klassen. Es wurde viel gelacht und gespielt beispielsweise beim Schokokuss-Wettessen oder "Die Reise nach Jerusalem". Wer wollte konnte sich von Mitgliedern SV schminken lassen. Für gute Musik sorgte unsere Musiklehrerin Frau Weißbrodt. Zum Schluss wurden schließlich wie jedes Jahr die besten Kostüme gekürt.

Viele schöne Bilder hierzu in der Bildergalerie!


 
 

Siegerehrung beim Planspiel Börse der Sparkasse

Siegerehrung

Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz im Schüler-Nachhaltig-keitswettbewerb beim Planspiel Börse. Das Team Aktienbande der Karmeliter Realschule plus zeigte, dass es sich lohnt in verantwortungsvoll handelnde und zukunftsorientierte Unternehmen zu investieren.

Der Preis wurden ihnen am 24.02.2017 vom Sparkassen-Vorstand Frank Belzer überreicht.

Siegerehrung
 
 

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Anfang Dezember fand an unserer Schule wieder der alljährliche Vorlesewettbewerb statt. In allen 6. Klassen wurden zunächst die Klassensieger bestimmt, die dann in einem spannenden Wettbewerb um den Preis des Schulsiegers gegeneinander antraten.

In der ersten Runde stellte jeder Teilnehmer sein Buch kurz vor und begann damit, eine von ihnen ausgewählte Stelle vorzulesen. Die ausgewählten Bücher waren dabei so unterschiedlich, wie die Klassensieger selbst. Vom „Geheimnis der Weisen“ über die Einträge aus „Gregs Tagebuch“ und Gruselgeschichten wie „Dracula und ich“ oder „Gänsehaut – Das nervenzerfetzende Buch“ wurde viel Interessantes geboten. So konnte sich die Jury, bestehend aus den Deutschlehrerinnen Frau Fadel, Frau Kaiser, Frau Kron-Weber und Frau Manz einen ersten Eindruck über die Kandidatinnen und Kandidaten verschaffen. Ihre Vorträge wurden mit Applaus von den Lehrerinnen und einigen Zuschauern, die aus den 6. Klassen eingeladen wurden, belohnt.

 

In der zweiten Runde wurde es spannend. Alle Klassensieger mussten nun einen fremden Text vorlesen und die Jury von sich überzeugen. Nachdem diese sich zu einer kurzen Beratung zurückgezogen hatte, wurde der Sieger bekannt gegeben. „Es war eine knappe Entscheidung“, verkündete Frau Kron-Weber den gespannten Zuhören, „denn alle haben ihre Sache gut gemacht. Aber es gibt eine oder einen unter euch, die oder der uns von sich überzeugen konnte. Die Siegerin ist Voldi aus der 6c.“

Wir gratulieren Voldi Nkunga herzlich zu ihrer tollen Leistung und wünschen ihr für die nächste Runde viel Erfolg! Sie wird im Frühjahr 2017 gegen die Vorlese-Sieger der anderen Wormser Schulen antreten.

 

Fotoprojekt "Sichtweisen Jugendlicher"

Wie kam es zu diesem Projekt:

Während eines gemeinsamen Abendessens kam es zu einem Gespräch zwischen Frau Khambatta und Frau List über Journalisten, welche Kindern in Krisengebieten die Möglichkeit gegeben hatten, ihre Welt zu fotografieren und so ihre Sicht über das eigene Leben zu dokumentieren. Daraus entwickelte sich die Idee, ein ähnliches Projekt mit Jugendlichen in Deutschland durchzuführen. Da Frau List als Konrektorin der Karmeliter Realschule Plus den täglichen Kontakt mit Jugendlichen hat, lag es auf der Hand an der Schule eine Foto AG ins Leben zu rufen und das Projekt direkt in Worms durchzuführen.

Ziel:

Mit diesem Projekt sollten die Jugendlichen ihre eigenen Sichtweisen und Blickwinkel auf ihre Welt sichtbar machen. Den Jugendlichen sollte die Möglichkeit gegeben werden, sich in ihrer eigenen Art und Weise auszudrücken und ihre Art des Sehens der Erwachsenenwelt zu eröffnen.

Durchführung:

Das Projekt wurde begleitet von der Initiatorin und Sponsorin Sonja Khambatta und Konrektorin Christine List.  Eine Einführung in die Fotografie erfolgte  zu Beginn durch den Frankfurter Fotografen Jörg Steinmetz.

Die Schülerinnen und Schüler haben zu verschiedenen vorgegebenen, aber auch aus der Gruppe kommenden Themen (Plätze an denen sie sich wohlfühlen, Lieblingsessen, Freundschaft, Kleidung, Wünsche, Lieblingsbeschäftigung, Urlaub, Gedanken, Wünsche, Selbstbildnis usw.) fotografiert. Für jedes Thema erhielten sie eine Einmalkamera, welche sie nach einer Woche abgeben mussten. Die Aufgabe war, die Themen jeweils aus dem eigenen Blickwinkel zu betrachten und entsprechende Fotos aufzunehmen.  Dabei sollen sie ganz alleine entscheiden, was sie fotografieren und wie sie die Fotos machen. Wichtig dabei war nur, dass sie die Fragestellung beachteten.

Spannend dabei war, dass die Jugendlichen ihre Fotos erst sahen, wenn diese digital entwickelt waren. Eine Zwischensichtung der Fotos fand  wöchentlich gemeinsam mit Frau Khambatta und Frau List statt. An diesen Terminen wurde oft heiß darüber diskutiert, was die Fotos aussagen und wie sie auf den Betrachter wirken.

Insgesamt waren am Ende ca. 200 gelungene Fotos zusammen gekommen. Nun musste in der Gruppe entschieden werden, welche Fotos in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert werden sollten. Immer wieder wurde das Für und Wider diskutiert und die Frage, ob ein Foto schön und perfekt  sein muss stand mehr als einmal im Raum. Auch über die künstlerische Aussagekraft eines Fotos im Allgemeinen kam es immer wieder zu heftigen Auseinandersetzungen. Am Ende haben sich die Jugendlichen für 39 Fotos entschieden, welche in der Ausstellung zu sehen sind.