Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Schulleben

Methodentage Berufsorientierung

Methodentage 1

Während der beiden Methodentage Berufsorientierung am 08. und 09.11.2017 lernten die Schülerinnen und Schüler aller achten Klassen, wie man sich für einen Praktikumsplatz bewirbt und welche Regeln und Pflichten dabei zu beachten sind.

Methodentage 2

Aspekte wie die richtige Kontaktaufnahme mit den Betrieben, die Rahmenbedingungen des Praktikums und das Erstellen einer aussagenkräftigen Bewerbung bildeten dabei den Schwerpunkt. Grundlage waren dabei die Inhalte unseres schuleigenen Berufswahlportfolios.

 
 

Gemeinsam gegen Cybermobbing

Gemeinsam gegen Cybermobbing

Am 15. September 2017 hielten Markus Körner (Student) und Berkan Parmin (Auszubildender) im Zuge der genannten Kampagne einen Vortrag über Mobbing bzw. Cybermobbing. Die Veranstaltung fand in der Mensa unserer Schule statt. Die Referenten erklärten, wie man Mobbing schnell erkennen kann und wie man damit umgehen sollte.

Der zehnminütige Vortrag war sehr informativ und wurde in allen Klassen unserer Schule gehalten. Mithilfe verschiedener Medien wurden die Jugendlichen darüber aufgeklärt, wie wichtig es ist, etwas gegen Mobbing zu unternehmen z.B. sich Hilfe zu holen.

 
 

Die Durchführung der Juniorwahl an unserer Schule

Bei der Juniorwahl ging es um das Üben und Erleben von Demokratie. In den letzten Wochen vor den Sommerferien im Schuljahr 2016-17 stand das Thema „Demokratie und Wahlen“ auf dem Stundenplan der Klasse 10d und danach ging es – wie bei der „echten“ Bundestagswahl am 24. September 2017 – für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 mit Wahlbenachrichtigung und Ausweis in das Wahllokal.

Zur Information über die Parteien und deren Kandidaten wurden Plakate erstellt, die die "Jungwähler" übersichtlich informiert haben.

Die Wahlhelfer der 10d, die Wählerverzeichnisse angelegt und später die Stimmen ausgezählt haben, übernahmen aktiv Verantwortung und sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

... und hier ist unser Wahlergebnis:

Juniorwahl 1
Juniorwahl 2
Juniorwahl 3
 
 

Leichtathletik-Sportfest der Stadt Worms

Stadtmeisterschaft der Realschulen Worms

Herzlichen Glückwunsch an unsere erfolgreiche Schulmannschaft. Beim diesjährigen Leichtatheltik-Sportfest der Stadt Worms für Realschule plus am 14.06.2017 auf der Jahnwiese belegte unsere Mannschaft zum 3. Mal den 1. Platz.

 

Erfolgreiche Teilnahme am 64.Europawettbewerb

In diesem Jahr stand der   Wettbewerb unter dem Motto „In Vielfalt geeint“. Zu den verschiedenen Altersstufen gab es speziell formulierte Themen.  Dem Thema „Sagengestalten heute“ widmeten sich Schüler der 5. Und 6. Klassen der Karmeliter Realschule plus. „Europa 4.0 – Beam me to 2017“ war wohl mit  das spannendste Thema für jugendliche Schüler bis 16 Jahren.  Einen Bundespreis haben zwei Schülerinnen,  erhalten, die im Zusammenhang mit dem Sonderthema „In Europa angekommen und nun“ ein Kinderbuch mit dem Titel „Annas neue Heimat“ gestaltet haben.  

Wie schon im letzten Jahr, als unsere Schüler sechs Bundespreise erhielten und Arnika Grünewald sogar die beste Arbeit bundesweit, war auch in diesem Jahr unsere Schule wieder sehr erfolgreich. Auch schriftliche Arbeiten wurden auf Landesebene ausgezeichnet. Neben etlichen Kreispreisen und auch 2. und 3. Landespreisen erhielten drei Arbeiten Bundespreis und acht einen 1. Landespreis. Die Landespreisträger wurden bei der Landesveranstaltung, die in diesem Jahr in Alzey stattfand mit Urkunden und Präsenten geehrt.

Die Kreispreisträger erhielten im Rathaus von Herrn Oberbürgermeister Kissel bei der Preisverleihung in Worms in feierlichem Rahmen ihre Urkunden. Alle künstlerischen Arbeiten wurden in der Sparkasse in Worms mehrere Wochen ausgestellt. Betreut wird der Wettbewerb seit Jahren von Frau Kron-Weber. In diesem Jahr nahmen auch Frau Gonzales und Frau Kaiser mit Schülern am Wettbewerb teil.

 
 

Schüler der Karmeliter-Realschule plus sammeln €440 zugunsten UNICEF

Ursprünglich als eine einmalige Idee für eine Klasse gedacht, engagierten sich spontan sämtliche Klassen der 5. bis 7. Klassenstufen sammelten €440 durch Kuchenverkauf zugunsten UNICEF für die Nothilfe in der Hungerkrise in Ostafrika. Begonnen hatte es mit der Wahlpflichtfachgruppe der Klasse 9 "Wirtschaft und Verwaltung", die einen Schülerkiosk veranstalteten. Da kam die Idee, auf das Geld für UNICEF spenden können, da hier gerade Gelder benötigt würden für hungernde Kinder. Die Jugendlichen waren sofort begeistert und wollten selbst gemachte Pizzabrötchen verkaufen. Dann kam ihnen die Idee, dass eigentlich die gesamte Schule über diverse Verkäufe Geld sammeln könnte. Übernommen hat die Idee dann alle 15 Klassen der 5., 6. und 7. Klassenstufen, die pro Klasse jeweils für einen Tag in den großen Pausen selbstgebackene Kuchen und Muffins verkauften. Spannend war zu beobachten, dass auch die 5. Klässler sehr selbstständig, durchsetzungsfähig und geschäftstüchtig ihren Kuchen verkauft haben.

Als Dank für die Spende besuchte Frau Dorothea Spille stellvertretende Leiterin der UNICEF-Arbeitsgruppe Worms die Klassensprecher und deren Stellvertreter und stellte ihnen anhand von Exponaten vor, wie die Nothilfe vor Ort funktioniert und was mit dem Geld alles erreicht werden kann. So können mit dem Geld zum Beispiel 1100 Päckchen mit Erdnuss-Paste für stark unterernährte Kinder bereitgestellt werden. 

 

Zu Gast in der Oper

Bereits einige Wochen fieberten 7 Schülerinnen der 8. Klasse einem Musikunterricht der besonderen Art entgegen - den Besuch im Wormser Festhaus. Nachdem das Thema "Oper" im Musikunterricht zuvor erarbeitet wurde, stand nun also Verdis Oper "Don Carlo" für die Freiwilligen auf dem Programm. 

Gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Herr Tecklenburg bereiteten sich die Mädchen sowohl inhaltlich sowie bezüglich der Rahmenbedingungen eines Opernbesuchs ausgiebig auf den Abend vor. So erschienen unsere Schülerinnen am Freitagabend in Schale geworfen und mit reichlich Vorwissen im Gepäck um den beeindruckenden Gesängen des Ensembles zu lauschen und bei der dramatischen Geschichte rund um den Königssohn Don Carlos, die schöne Elizabeth, dem König und die Politik mitzufiebern. 

Trotz des ausbleibenden "Happy Ends" verließe die Schülergruppe den Opernsaal mit begeisterten Gesichtern und um eine kulturelle Erfahrung reicher.  

 
 

Deutsch „gefällt mir“.

Deutsch "gefällt mir"

Nach fast einem Jahr intensiv DaZ - Unterricht (Deutsch als Zweitsprache) freuen sich die Schülerinnen und Schüler über ihre Fortschritte. Sie sind motiviert und optimistisch über ihre Aufnahme in den Regelunterricht. 

Die Gruppe ausländischer Schüler aus den 5., 6. und 7. Klassen (bei Frau González) sind ohne Sprachkenntnisse nach Deutschland gekommen und können jetzt auf Deutsch sowohl über das Leben in ihren Heimatländern als auch über ihre Träume und Wünsche in Deutschland erzählen.

 
 

Auf den Spuren der Römer in Worms

Auf den Spuren der Römer in Worms

Die Schülerinnen und Schüler der 7e und 7f waren am 4. Mai 2017 im Museum der Stadt Worms auf den Spuren der Römer in Worms. In der römischen Abteilung des Museums konnten die Jugendlichen vieles entdecken  - vom rekonstruierten Töpferofen, über die Sammlung an Glas- und Keramikobjekten bis hin zu den in der Region gefunden Alltagsgegenständen.

Auf den Spuren der Römer in Worms
 
 

WPF Gesundheit beim Präventionsworkshop „Ohne Kippe“ in der Thoraxklinik Heidelberg

Im Zuge des Antiraucherprojekts des neu eingerichteten Wahlpflichtfachs Gesundheit besuchten acht Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse das Präventionsangebot der Thoraxklinik in Heidelberg Rohrbach.

Bereits in der vorangegangenen Einheit beschäftigten sich die Jugendlichen in einem Projektunterricht mit dem Thema Rauchen und entwickelten eine schulinterne Kampagne gegen das Rauchen. Dabei wurden Plakate entwickelt, die über den Beginn einer „Raucherkarriere“, die Risiken und die Folgen des Rauchens informieren. Zusätzlich führte die Lerngruppe eine schriftliche Befragung in allen Abgangsklassen durch. Die Ergebnisse wurden ebenfalls in Plakatform veröffentlicht.

Den Abschluss der Themeneinheit bildete dann der Besuch der Klinik.

Nach einem kurzen Infovortrag über die Folgen des Konsums von Zigaretten, Elektrozigaretten und Schischas wurde der Gruppe eine Bronchoskopie zur genaueren Diagnostik eines Lungentumors gezeigt.

Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler an einem Gespräch mit zwei Patienten, die aktuell in der Thoraxklinik wegen eines Lungenkrebsleidens behandelt werden, teilnehmen. Fragen zum Beginn der Sucht, den Folgen und der Strahlen-, sowie Chemotherapie konnten hier beantwortet werden.

 

Betriebserkundung GALERIA Kaufhof

Betriebserkundung GALERIA Kaufhof
Betriebserkundung GALERIA Kaufhof

Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfaches Wirtschaft und Verwaltung Klassenstufe 8 besuchten am 24.02.2017 die örtliche Filiale von GALERIA Kaufhof um erste Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt zu erhalten.

Zunächst wurden die Jugendlichen von Herrn Calbini, dem Geschäftsleiter des Warenhauses, begrüßt. Er nahm sich die Zeit und beantwortete ihnen Fragen zur Geschichte des Unternehmens und des Standortes sowie zu den Aufgaben eines Geschäftsführers. 

Bei der anschließenden Betriebsführung zeigten uns Herr Höneman, Frau Brodhäcker und Herr Bernardo fast alle Bereiche des Betriebs.  Angefangen bei den Verkaufsräume über die Dekorationsabteilung und Warenannahme bis hin zu den Technikräumen sowie der Sprinkleranlage.

Aber nicht nur theoretische sondern auch praktische Erfahrungen konnten die Schüler/innen sammeln. In der Dekorationsabteilung durften  sie ihr Talent als Gestalter/in für visuelles Marketing unter beweis stellen, indem sie unter Anleitung Schaufensterpuppen bekleideten.

Wir bedanken uns daher herzlich bei allen Mitarbeitern von GALERIA Kaufhof Worms für den rundum lehrreihen Einblick.

 
 

Fastnachtsparty 2017

Fastnachtsparty 2017

Wie jedes Jahr organisiert die SV wieder eine Fastnachtsparty für die 5ten und 6ten Klassen. Es wurde viel gelacht und gespielt beispielsweise beim Schokokuss-Wettessen oder "Die Reise nach Jerusalem". Wer wollte konnte sich von Mitgliedern SV schminken lassen. Für gute Musik sorgte unsere Musiklehrerin Frau Weißbrodt. Zum Schluss wurden schließlich wie jedes Jahr die besten Kostüme gekürt.

Viele schöne Bilder hierzu in der Bildergalerie!


 
 

Siegerehrung beim Planspiel Börse der Sparkasse

Siegerehrung

Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz im Schüler-Nachhaltig-keitswettbewerb beim Planspiel Börse. Das Team Aktienbande der Karmeliter Realschule plus zeigte, dass es sich lohnt in verantwortungsvoll handelnde und zukunftsorientierte Unternehmen zu investieren.

Der Preis wurden ihnen am 24.02.2017 vom Sparkassen-Vorstand Frank Belzer überreicht.

Siegerehrung
 
 

Weihnachtsfeier der Orientierungsstufe

 

Es ist inzwischen zu einer schönen Tradition geworden, dass sich die Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe am letzten Schultag vor dem Beginn der Weihnachtsferien zu einer kleinen Feier treffen, die sie selbst vorbereiten und gestalten.

Unterstützt von ihren Klassenlehrerinnen präsentierten sie Liedbeiträge, Gedichte und Geschichten, die alle auf das kommende Weihnachtsfest einstimmen sollten. Sogar ein kleines Theaterstück und ein Tanz von Schülern der 5., 6. und 7. Klasse wurde aufgeführt. Die Ungeduld und vor allem die Aufregung waren unseren jüngeren Schülerinnen und Schülern ins Gesicht geschrieben, bis Herr Tecklenburg die entsprechenden Programmpunkte ankündigte und der große Auftritt gekommen war.

Am Ende der Feier bedankte sich Frau List im Namen der Schulleitung für die tollen Beiträge und entließ alle mit vielen guten Wünschen in die wohlverdienten Ferien!

 

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Anfang Dezember fand an unserer Schule wieder der alljährliche Vorlesewettbewerb statt. In allen 6. Klassen wurden zunächst die Klassensieger bestimmt, die dann in einem spannenden Wettbewerb um den Preis des Schulsiegers gegeneinander antraten.

In der ersten Runde stellte jeder Teilnehmer sein Buch kurz vor und begann damit, eine von ihnen ausgewählte Stelle vorzulesen. Die ausgewählten Bücher waren dabei so unterschiedlich, wie die Klassensieger selbst. Vom „Geheimnis der Weisen“ über die Einträge aus „Gregs Tagebuch“ und Gruselgeschichten wie „Dracula und ich“ oder „Gänsehaut – Das nervenzerfetzende Buch“ wurde viel Interessantes geboten. So konnte sich die Jury, bestehend aus den Deutschlehrerinnen Frau Fadel, Frau Kaiser, Frau Kron-Weber und Frau Manz einen ersten Eindruck über die Kandidatinnen und Kandidaten verschaffen. Ihre Vorträge wurden mit Applaus von den Lehrerinnen und einigen Zuschauern, die aus den 6. Klassen eingeladen wurden, belohnt.

 

In der zweiten Runde wurde es spannend. Alle Klassensieger mussten nun einen fremden Text vorlesen und die Jury von sich überzeugen. Nachdem diese sich zu einer kurzen Beratung zurückgezogen hatte, wurde der Sieger bekannt gegeben. „Es war eine knappe Entscheidung“, verkündete Frau Kron-Weber den gespannten Zuhören, „denn alle haben ihre Sache gut gemacht. Aber es gibt eine oder einen unter euch, die oder der uns von sich überzeugen konnte. Die Siegerin ist Voldi aus der 6c.“

Wir gratulieren Voldi Nkunga herzlich zu ihrer tollen Leistung und wünschen ihr für die nächste Runde viel Erfolg! Sie wird im Frühjahr 2017 gegen die Vorlese-Sieger der anderen Wormser Schulen antreten.

 

Frühschicht im Advent

Am 7.12.2016 organisierte die Fachgruppe Religion-Ethik wieder eine Frühschicht im Advent. Sie stand dieses Mal unter dem Motto „Nikolaus“ und die Religions- und Ethikgruppen begannen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern bereits ein paar Wochen vorher mit der Vorbereitung.

Jede Gruppe brachte sich auf andere Art und Weise ein: Plakate wurden erstellt, Gedichte eingeübt, kleine Grußkarten gebastelt und Wünsche an den Nikolaus geschrieben. Obwohl nur die „alten Karmeliter-Hasen“ eine solche „Frühschicht“ kannten, konnte sich die Fachgruppe Religion-Ethik über viele neue Gesichter freuen. Trotz der frühen Uhrzeit, denn bereits um 7:00 Uhr ging es los, erlebten über 40 Teilnehmer einen ruhigen und besinnlichen Start in den Tag. Es mussten sogar noch Stühle dazu geholt werden, so viele wollten sich die Frühschicht nicht entgehen lassen.

Alle saßen in einem großen Stuhlkreis zusammen, wobei nur die vielen Kerzen in der Mitte Licht spendeten. Gemeinsam wurde gesungen, gebetet und den Beiträgen der Schülerinnen und Schüler gelauscht. Herr Fey, Religionslehrer an unserer Schule und Pfarrer der Dreifaltigkeitsgemeinde führte uns durch die Frühschicht und seine Impulse regten immer wieder zum Nachdenken an. Auch stille Momente, nur untermalt von leiser Musik durch Herrn Martin sowie die Schülerband unter Begleitung von Herrn Tecklenburg , wurden von den Besuchern dankbar angenommen.

Ein großer Dank gilt allen, die die Frühschicht mit organisiert und vorbereitet haben! Die Religions- und Ethiklehrkräfte freuen sich schon auf eine Fortsetzung im Dezember 2017!

 
 

Karmeliter Realschule Plus unterstützt Carry Lerch

Einer langen Tradition folgend wurde im Rahmen einer Weihnachtsfeier des Kollegiums   der Karmeliter Realschule Plus ein Gemälde der Künstlerin Barbara Schauß versteigert. Der Erlös von 200 Euro kommt in   diesem Jahr dem Gnadenhof High Chaparral zugute. Das Geld wurde am 12. Dezember auf dem Wormser Weihnachtsmarkt der Leiterin des Gnadenhofs Carry Lerch übergeben.

 
 

Weihnachtsmarkt an der Karmeliter Realschule +

Weihnachtsmarkt

Am 25.11.2016 fand in der Karmeliter Realschule plus ein Weihnachtsmarkt für Schüler und Eltern statt. Alle Klassen haben dabei mitgemacht und im Vorfeld eine Kleinigkeit vorbereitet. Von selbst gebackenem Kuchen und Plätzchen, über allerlei Basteleien, einer Weihnachts-geschichte und Kino bis hin zu einem Theaterstück; für jeden und jedes Alter war etwas geboten. Viele schöne Bilder hierzu in der Bildergalerie.

 
 

Besuch im Landtag Rheinland-Pfalz

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Herrn Jens Guth durften die Schülerinnen und Schüler der 8c und 8d den Landtag in Mainz besuchen. Sie besichtigten zunächst den Interims-Plenarsaal, der aufgrund von Sanierungsarbeiten des Landtags-gebäudes im Landesmuseum untergebracht ist. Bei einer kurzen Führung wurden den Jugendlichen die Geschichte und die Organisation des Landtages näher gebracht sowie die zentralen Aufgaben verdeutlicht. Das aktuelle Stimmen-verhälnis und die einzelnen Mandate konnten besonders anschaulich im Plenarsaal erklärt werden, indem die Schülerinnen und Schüler entsprechend der Wahlergebnisse platz nahmen.

Im Anschluss an eine kurze Pause und ein stärkendes Mittagessen, nahm sich der Wormser Wahlkreisabgeordneter Herr Jens Guth Zeit für die Jugendlichen. In einer Fragestunde durften die Schüler alles fragen was sie interessierte. Vom Arbeitsalltag eines Abgeordneten, den Probleme bei der Arbeit, aktuellen Ereignissen bis hin zu persönlichen Erfahrungen und Einstellungen; auf alles erhielten sie eine Antwort. Besonders wichtig war es Herrn Guth die Wichtigkeit demokratischer Werte zu vermitteln und die Bedeutung von Wahlen näher zu bringen. 

Viele Bilder zum Besuch in der Bildergalerie.

 
 

Betriebserkundung in der Großbäckerei Görtz

Im Rahmen des HuS- Unterrichts besichtigten die Schüler und Schülerinnen der 8. Klasse die Großbäckerei Görtz. Auf der Suche nach ihrem "Traumberuf" konnten sie hier einen ersten Eindruck von der Arbeitswelt erhalten. Die Jugendlichen konnten bereits erworbenes Wissen lebensnah vertiefen und sich einen groben Einblick in die verschiedenen Berufe und Tätigkeiten in einer Großbäckerei verschaffen. 

 
 

Fotoprojekt "Sichtweisen Jugendlicher"

Wie kam es zu diesem Projekt:

Während eines gemeinsamen Abendessens kam es zu einem Gespräch zwischen Frau Khambatta und Frau List über Journalisten, welche Kindern in Krisengebieten die Möglichkeit gegeben hatten, ihre Welt zu fotografieren und so ihre Sicht über das eigene Leben zu dokumentieren. Daraus entwickelte sich die Idee, ein ähnliches Projekt mit Jugendlichen in Deutschland durchzuführen. Da Frau List als Konrektorin der Karmeliter Realschule Plus den täglichen Kontakt mit Jugendlichen hat, lag es auf der Hand an der Schule eine Foto AG ins Leben zu rufen und das Projekt direkt in Worms durchzuführen.

Ziel:

Mit diesem Projekt sollten die Jugendlichen ihre eigenen Sichtweisen und Blickwinkel auf ihre Welt sichtbar machen. Den Jugendlichen sollte die Möglichkeit gegeben werden, sich in ihrer eigenen Art und Weise auszudrücken und ihre Art des Sehens der Erwachsenenwelt zu eröffnen.

Durchführung:

Das Projekt wurde begleitet von der Initiatorin und Sponsorin Sonja Khambatta und Konrektorin Christine List.  Eine Einführung in die Fotografie erfolgte  zu Beginn durch den Frankfurter Fotografen Jörg Steinmetz.

Die Schülerinnen und Schüler haben zu verschiedenen vorgegebenen, aber auch aus der Gruppe kommenden Themen (Plätze an denen sie sich wohlfühlen, Lieblingsessen, Freundschaft, Kleidung, Wünsche, Lieblingsbeschäftigung, Urlaub, Gedanken, Wünsche, Selbstbildnis usw.) fotografiert. Für jedes Thema erhielten sie eine Einmalkamera, welche sie nach einer Woche abgeben mussten. Die Aufgabe war, die Themen jeweils aus dem eigenen Blickwinkel zu betrachten und entsprechende Fotos aufzunehmen.  Dabei sollen sie ganz alleine entscheiden, was sie fotografieren und wie sie die Fotos machen. Wichtig dabei war nur, dass sie die Fragestellung beachteten.

Spannend dabei war, dass die Jugendlichen ihre Fotos erst sahen, wenn diese digital entwickelt waren. Eine Zwischensichtung der Fotos fand  wöchentlich gemeinsam mit Frau Khambatta und Frau List statt. An diesen Terminen wurde oft heiß darüber diskutiert, was die Fotos aussagen und wie sie auf den Betrachter wirken.

Insgesamt waren am Ende ca. 200 gelungene Fotos zusammen gekommen. Nun musste in der Gruppe entschieden werden, welche Fotos in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert werden sollten. Immer wieder wurde das Für und Wider diskutiert und die Frage, ob ein Foto schön und perfekt  sein muss stand mehr als einmal im Raum. Auch über die künstlerische Aussagekraft eines Fotos im Allgemeinen kam es immer wieder zu heftigen Auseinandersetzungen. Am Ende haben sich die Jugendlichen für 39 Fotos entschieden, welche in der Ausstellung zu sehen sind.


 

Methodentage Bewerbung in den 8. Klassen

Methodentage Bewerbung

Am Dienstag und Mittwoch den 04/05.10.216 fanden in unseren 8. Klassen Methodentage zum Thema „Bewerbung“ statt. Dabei ging es sowohl um den ersten Kontakt zu den Betrieben der Umgebung, die Regeln und Pflichten im anstehenden Praktikum und das Erstellen der passenden Bewerbungsunterlagen.

Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer betreuten die Lernenden zusammen mit unserem Berufswahl-koordinator Herrn Sund.


 
 

„Wie komme ich zum Wasserturm?“ Ausflug der DaZ I - Klasse nach Mannheim

Das Wahrzeichen der Stadt in der Rhein-Neckar-Region war für die neuen ausländischen Schüler aus den 5., 6. und 7. Klassen bisher nur durch Bilder im Unterricht bekannt.

 Daher bot der Wandertag der Karmeliter-Realschule plus die Gelegenheit für die DaZ I- Klasse unter der Leitung von Frau González sich auf den Weg nach Mannheim zu machen und dort die vielfältigen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden.

 

Für die Kinder, die erst wenige Wochen oder Monate in Deutschland sind, war der Besuch in Mannheim ein aufregendes Erlebnis,   nicht nur, weil sie die benachbarte Stadt kennenlernten, sondern auch, weil sie dort die Gelegenheit hatten ihre Deutschkenntnisse zu üben

Die „Mutigsten“ fragten Passanten auch nach dem Weg zum Schloss oder den Weg zum Neckar, wo die Schülergruppe dann spielte und die Schwäne begeistert beobachtete.

Die sprachlichen Herausforderungen hatten am Ende jeder Station eine kleine Belohnung: zum Beispiel ein Eis oder etwas zum Trinken, das sie selber auf Deutsch bestellten.


 

Begrüßung der neuen 5. Klässler

Am Mittwoch, dem 22. Juni war es wieder soweit. In der Karmeliter Realschule plus wurden die zukünftigen 5. Klasse Schüler empfangen. Schon in den Wochen davor hatten Schülerinnen und Schüler der jetzigen 5. und 6. Klassen fleißig mit ihren Lehrern und Lehrerinnen geübt, um mit einem eigenen Programmpunkt die Begrüßungsfeier zu gestalten. Seit einigen Jahren begrüßt die Karmeliter Realschule plus ihre neuen Fünften bereits zum Ende des Schuljahres, damit diese am ersten Schultag die neue   Schule und die neuen Mitschüler sowie ihre Klassenlehrer bereits ein wenig kennen und nicht allzu aufgeregt sein müssen.

Zu Beginn wurden Sie von Konrektorin Frau List, die auch die Orientierungsstufe leitet, begrüßt. Im Anschluss stellten sich der Schulleiter Herr Barth und der 1. Konrektor Herr Dörner vor. Im Anschluss wurde für die „Neuen“ gesungen, Theater gespielt, getanzt und auch Gedichte vorgetragen sowie Musik gemacht. Mit ihrem Engagement begeisterten die jungen Darsteller ihr Publikum und bekamen großen Applaus.

Nach dem offiziellen Programm versammelten sich die Kinder um ihre Klassenlehrerinnen und begaben sich in den zukünftigen Klassensaal zum ersten Kennenlernen. Währenddessen konnten sich die Eltern an den Gebäckhäppchen laben, welche die 6. Klasse–AG „Backen und Kochen“ frisch und ziemlich professionell vorbereitet hatten. 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Kolleginnen und Kollegen sowie den Schülerinnen und Schülern, die zum Gelingen dieser Feier beigetragen haben. Alle freuen wir uns auf die „Neuen“!


 
 

Schulsportfest der Wormser Realschulen

Beim alljährlichen Wormser Schulsportfest traten Jungen und Mädchen aus den Klassen 5 bis 10 aus den vier Realschulen des Stadtbereichs gegen einander an. Die Schülerinnen und Schüler der Karmeliter Realschule plus belegten in diesem Jahr den 2. Platz. Herausragende Leistungen zeigte auch Eva Löwe, die in ihrer Jahrgang 2001/02 den ersten Platz erzielte.

Glückwunsch an alle Athleten!


 

Staatssekretärin Gottstein zu Besuch

Im Zuge des EU-Projekt Tages an Schulen war die Integrationssekretärin Frau Margit Gottstein zu Gast an der Karmeliter Realschule Plus. Zentrales Thema des Besuchs war die Flüchtlingspolitik. Frau Gottstein brachte den Jugendlichen zentrale Punkte des Aufnahmeverfahrens näher und informierte sie über aktuelle Ereignisse und Flüchtlingszahlen. Anschließend diskutierte die Staatssekretärin mit den Schülerinnen und Schülern über die Notwendigkeit einer fairen Verteilung der in der EU ankommenden Flüchtlinge. Über diese sehr lehrreichen Stunden an der KRS+berichtete der SWR.


 

Podiumsdiskussion: Schule und Jugendarbeit - Passt das zusammen?

Am 5.11.2015 fand in der Karmeliter Realschule plus eine Podiumsdiskussion zum Thema Schule und Jugendarbeit - Passt das zusammen? statt. Schulleitungen, Vertreter der Stadt, Jugendverbände, Sportvereine sowie interessierte Jugendliche und Erwachsene kamen zusammen um die Grundlagen von gelingenden Kooperationen zwischen Jugendarbeit und Schule in Worms zu diskutieren.

Diese Veranstalltung ist Teil des vom Jugendhilfeauschuss in Worms initiierten Projektes mit dem Titel Was geht...? -Ist die Jugendarbeit up to date?. Ziel des Prozesses ist die Neukonzeptierung der Jugendarbeit. Im Zuge dessen sollen Angebote für Jugendliche auf den Prüfstand gestellt werden und es soll die Entwicklung eines trägerübergreifenden, gesamtstädtischen, strategischen Rahmens der Jugendarbeit in Worms vorgenommen werden.


 
 

„Nachtigall vom Neckartal“ zu Gast in der Karmeliter Realschule plus

Schon zum zweiten mal war der Spielmann „Nachtigall vom Neckartal“, alias Knud Seckel, zu Gast an der Karmeilter Realschule plus. Er nahm die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a mit auf eine Reise in die Vergangenheit.

Der Spielmann erzählte und sang für seine jungen Zuhörer von Rittern, Helden, Pagen und Minnen, und zog sie so schnell in seinen Bann. Besonders die mittelalterliche Instrumente wie die laute Schalmei, der Dudelsack, die Drehleier, das Horn oder die Langhalsraute waren für die Schüler etwas ganz besonderes. Dies war für alle eine Unterrichtsstunde der besonderen Art.




Spielmann zu Gast an der KRS+
Spielmann zu Gast an der KRS+