Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
leichte Spracheleichte SpracheEnglishEnglishDeutschDeutsch
Schriftvergrößerung
AAA

Denkraum Luther

Luthers Gewissensentscheidung wird hier in einer hörbaren, begehbaren, raumbildenden Wortinstallation erfahrbar gemacht, dem „Denkraum Luther“.

Dieses begehbare Gedankengebäude ist direkt sinnlich erfahrbar, bezieht aber auch entsprechend der Weite der von Luther aufgespannten Gedankenräume den konkreten, tatsächlichen Raum in den vorgestellten Handlungsraum mit ein. 

Der Denkraum, Zeichnung: illig & illig 
Der Denkraum, Zeichnung: illig & illig

Luther mag zwar zeitweise ein Spielball verschiedener Interessen gewesen sein und seine Schlagworte mögen für vieles gebraucht und auch missbraucht worden sein, aber er wagte als Einzelner dem versammelten Machtanspruch  von Kirche und Staat entgegenzutreten und mit seinem Nein ein lautes JA für die individuelle Gewissensfreiheit als eine Grundlage der Neuzeit zu schaffen.

Dieser konstituierende Augenblick der Emanzipation beim Reichstag in Worms fand in den Räumen des heute nicht mehr vorhandenen Bischofssitzes statt. Dort wurde Luther am 17.04.1521 gefragt, ob er seine Schriften widerrufe.

 

Mit dem Satz: „Damit ich ohne Gefahr für meine Seligkeit auf die Frage richtig antworte“ erbat er sich eine Bedenkzeit. Die wurde ihm bis zum nächsten Tag gewährt. Der historische Augenblick der Gewissensentscheidung dehnte sich somit auf etwa 24 Stunden.

Im Bereich des ehemaligen Bischofssitzes, am historischen Ort der Entscheidung, erhalten die Besucher ganz individuell die Möglichkeit, sich in die Situation Luthers hinein zu begeben. Entsprechend den 24 Stunden Bedenkzeit können sie sich an 24 Orten des Parks eigene Gedanken zu der Situation machen. Sie können sich so in einer Art aktueller Gewissenserforschung aussetzen.

24 Lautsprecher mit kleinen, doch gut erkennbaren, leicht und ruhig pulsierenden Lichtquellen sind über den Park verteilt. Bewegungsmelder registrieren, wenn jemand der konkreten Stelle nahe kommt und aktivieren einen Lautsprecher mit Gewissensfragen. 24 Fragen werden gestellt, je eine Frage pro Standort. Fragen an das „heute“, entstanden aus einem Augenblick vor 500 Jahren mit Antworten von uns jetzt.

Besucher können so im Park für sich ganz persönlich in einen Entscheidungsraum kommen. Sie können im Park wandeln und eine einzige oder auch mehrere Fragen hören. Wenn die Besucher sich dafür entscheiden, sich darauf einlassen, dann erleben sie durch die Fragen einen gedanklichen Raum, während sie den tatsächlichen Raum durchstreifen. Sie können die Folgen von Entscheidungen bedenken und sich bewegen in einem Denkraum, ähnlich dem Martin Luthers, der zugleich Handlungs- und Entscheidungsraum ist.

Der Denkraum ist im Heylshofpark (barriefreier Zugang und Öffnungszeiten)

Besucherhinweis:

von Mai bis Oktober Öffnungszeiten Heylshofpark: 9 Uhr bis Einbruch der Dämmerung

Während der Nibelungenfestspiele vom 29.5. bis 8.9.2017 von 10 bis 16 Uhr. 

An einzelnen Tagen kann es aufgrund von partiellen Auf- bzw. Abbauarbeiten dazu kommen, dass Bereiche innerhalb des Parks nicht zugänglich sind. An folgenden Tagen ist der Heylspark für Besuchergruppen bzw. Touristen aufgrund von größeren Auf- / Abbauarbeiten bzw. Veranstaltungen komplett gesperrt (28.07., 04.08. , 06.08., 13.08., 21.08., 22.08., 23.08., 30.08.). 

Gruppen, welche den Park innerhalb der oben genannten Öffnungszeiten besuchen wollen, sollen nach Möglichkeiten vorab an die Nibelungen- Festspiele gGmbH gemeldet werden. 

Kontakt: (0 62 41) 20 00 - 40 0 oder 

E-Mail: info@nibelungenfestspiele.de