Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Vor langer, langer Zeit...

Schulhaus (Frontansicht) 
Schulhaus (Frontansicht)
Klassensaal  
Klassensaal
Schulgarten 
Schulgarten
Schulspeisung 
Schulspeisung

... also um ganz genau zu sein im Jahr 1891 wurde die Neusatz-Schule von Karl Hofmann erbaut. Dieser Architekt hat in Worms unter anderem auch den Wasserturm, das Ludwigsdenkmal und die Nibelungenbrücke erbaut. Die Neusatz-Schule ist das zweitälteste Schulgebäude in Worms. Der Name leitet sich vom "neubesetzten Land" (kurz "Neusatz") vor der Stadtmauer ab.

Zunächst war unsere Schule eine Volksschule, auf die alle schulpflichtigen Kinder gemeinsam, jedoch getrennt nach Mädchen und Jungen, gingen. Heute beherbergt die Neusatz-Schule die Neusatz-Grundschule, das Förderzentrum der Geschwister-Scholl-Schule und die Volkshochschule.

Im zweiten Weltkrieg wurde das Schulhaus bis auf die Grundmauern zerstört und danach wieder fast originalgetreu aufgebaut. Vielleicht waren dabei ja die beiden Drachen, die das Namensschild der Schule umrahmen, als Schutzengel tätig, die eine komplette Zerstörung verhinderten. Die beiden Drachen findet man bis heute an der Frontfassade des Schulgebäudes.

Heute gehört auch noch die Außenstelle in der Karl-Marx-Siedlung zur Neusatz-Grundschule. Zusammen mit der einzügigen Außenstelle ergibt sich eine dreizügige Halbtagsgrundschule mit Betreuung. Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler besuchen täglich eine der 12 Klassen.