Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA


Wichtige Termine:

Lieber Besucher,

in dieser Rubrik finden Sie nähere Informationen zu den wichtigen Terminen im laufenden Schuljahr, den Anmeldezeitraum für die neuen 5. Klassen und einen Ferienplan:

 
 
 

Veranstaltungen, Aktionen, Wettbewerbe und Rückblicke

Dankesworte einer Abgängerin

Bei allen Mühen und allen Arbeiten, die von allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft Tag für Tag verrichtet werden, stellen Worte des Dankes, des Lobes und der Anerkennung den "Balsam für die Seele" dar, den wir alle manchmal so dringend brauchen. Das dachte sich wohl auch Eva Enke, Schülerin der Klasse 10f, die am 23.06.2017 mit einem sehr guten Abschluss die Schule verließ. In einem an die Fachlehrer und die Schulleitung gerichteten Brief bedankte sie sich für die geleistete Arbeit, den "Interessanten Unterricht" sowie für "die unglaubliche Geduld und das Verständnis" der Kolleginnen und Kollegen.

Wir wünschen Eva Enke sowie allen anderen Abgängerinnen und Abgängern alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg.

Zum vollständigen Brief

Gleichermaßen dankbar...

...zeigte sich der Vater einer Schülerin aus der Jahrgangsstufe 6 für den gelungenen "Bunten Abend" am 11.Mai 2017. In seiner E-Mail an die Schulleitung schrieb er:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte mich noch einmal bei Ihnen für den am 11.05. stattgefundenen „Bunten Abend" sehr herzlich bedanken und Ihnen mitteilen, dass ich wirklich so eine gelungene Veranstaltung einer Schule noch nicht erlebt habe. Als mir meine Tochter mitteilte, dass die Veranstaltung von 19.00 bis 21.00 Uhr dauert, war ich nicht ganz so erfreut, da ich extra fast 600 km anreisen musste und ich doch schon ziemlich fertig an diesen Abend war.

Aber dass sich hier jeder gefahrene Kilometer gelohnt hat, muss ich noch einmal ganz klar betonen und dafür noch einmal meinen besonderen Dank an das gesamte Kollegium und dem Förderkreis aussprechen.

Da ich von der letzten Reihe im oberen Rang einen sehr schönen Überblick genießen konnte, fiel mir auch sehr positiv auf, dass der Zusammenhalt der größeren Schüler, gleich welcher Nation, doch sehr ausgeprägt war und man die hervorragende, integrative Leistung, die dahinter steht, wirklich erkennen konnte, was leider derzeit in so manchen anderen Schulen in Deutschland nicht ganz so funktioniert.

Also nochmals herzlichen Dank dafür und ich freue mich schon auf die nächsten Veranstaltungen.

 

Mit freundlichen Grüßen  / kind regards / saludos cordiales /  مع أطيب التحيات

C.W."(Name von der Redaktion aus datenschutzrechtlichen Gründen abgekürzt)


Bunter Abend am 11.Mai 2017

„Willkommen" begrüßte ein großes Schild die zahlreichen großen und kleinen Besucher des bunten Abends der Westend-Realschule plus in der Aula der Hochschule in der Erenburgerstraße. Eine bunte Mischung versprach das Programm, wobei die Ausrichtung des Programms klar auf musikalisch-tänzerischen Darbietungen lag. Nach der Begrüßung durch Moderator Thomas Hebgen, gekleidet im passend bunten Anzug, stimmte die Schulband unter Leitung von Musiklehrer Peter Baumann das Publikum mit aktuellen Popsongs auf den Abend ein. Der Schulchor schloss sich an und verzauberte die Zuhörer mit dem berührenden Lied „Sanft weht ein Hauch überm Meer" (im Original „Caresse sur l'océan") aus dem französischen Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu". Gastmusikerin Anne Crusius begleitete auf der Geige einfühlsam den Chor. Dann wurde es schmissig. Der Chor hatte Lieder aus dem Musical Mary Poppins mit Musiklehrerin Hildegard Crusius geprobt und trug diese mit spürbarer Freude vor. Sehr gut ergänzt wurde das berühmte „Mit 'nem Teelöffel Zucker" mit den Tanzvorführungen der 5. Klassenstufe, die angeleitet wurden von Sandra Heinz. Aber nicht nur die Schüler, auch  die Lehrkräfte zeigten ihre musikalische Ader mit dem Lehrerchor. Ob beim lustigen „Hai im Kochtopf" oder bei Mary Poppins, man sah, dass Lehrer mehr können als Mathe und Englisch.

Sehr sportlich zeigte sich das Wahlpflichtfach Tanz. Die Westend-Realschule bietet seit einigen Jahren Tanz als schuleigenes Wahlpflichtfach an, was zumeist von Mädchen gerne gewählt wird. Zwei Tanzgruppen konnten beim bunten Abend endlich ihr Können nicht nur im Klassenraum,  sondern auch auf der Bühne unter Beweis stellen. Die 9. Klasse von Isabell Sommer tanzte eine Choreographie zu „Policeman" von Eva Simons und die 8. Klasse beeindruckte mit einem professionellen Hip-Hop, den Sarah Sofsky mit den Schülerinnen einstudiert hatte. Ganz ohne Gesang, dafür mit verführerischem Duft unterstützte das Wahlpflichtfach Französisch die Veranstaltung. Die Schüler hatten zur Verköstigung der Gäste mit ihrer Lehrerin Birgit Rakus kulinarische Köstlichkeiten aus Frankreich gezaubert. Die Leckereien waren zuvor am Vormittag frisch in der Schulküche zubereitet worden. Freundes- und Förderkreis und SEB halfen beim Verkauf.

Bei den Dankesworten an alle Beteiligten wies Schulleitungsmitglied Alexander Kraft am Schluss auf eine Besonderheit dieses bunten Abends hin: Alle Darbietungen entstanden im Rahmen des regulären Unterrichts. Ob Sport, Tanz oder Chor-AG, geübt wurde während der Schulstunden und obwohl keine intensive Übungsphase wie eine Projektwoche vorausgegangen war, wurde daraus mit Fleiß und Einsatzbereitschaft ein Großereignis mit vielen Akteuren auf der Bühne. Die große Resonanz bei der Elternschaft zeigte, dass sich die Mühe gelohnt hatte. Zum Gelingen des Abends trug auch die reibungslose Kooperation mit der benachbarten Hochschule bei. Sie stellte ihre Aula der Schule großzügig zur Verfügung, da diese in ihren Räumlichkeiten keinen geeigneten Aufführungsort hat, und so gibt es hoffentlich zukünftig weitere Veranstaltungen dieser Art.

(C.Beuchel)

 

Es regnete...Spenden - Der Spendenlauf 2017

Am 02.05.2017 fand in der Wormser Pfrimmparkanlage der alljährliche Spendenlauf statt. Rund 500 Schülerinnen und Schüler waren hochmotiviert, Spendengelder für den guten Zweck zu erlaufen. Leider hatte der Wettergott kein Nachsehen mit den Schülern, Helfern und Lehrkräften. Bereits um 7.30 Uhr beim Aufbau des Start- und Zielbereichs regnete es in Strömen. „Findet der Spendenlauf wirklich statt?“, war die zu diesem Zeitpunkt meistgestellte Frage. Jedoch beschlossen wir, uns von ein wenig Regen nicht einschüchtern zu lassen. Somit positionierten sich die fleißigen Helfer und Lehrkräfte an ihren Einsatzorten und der erste Schwung Schülerinnen und Schüler konnte den Lauf pünktlich um 08.00 Uhr beginnen. Hierbei handelte es sich um die 5. und 6. Klassenstufe der Westend-Realschule plus. Im Anschluss machte sich die 7. und 8. Klassenstufe auf den Weg, um Spenden zu sammeln. Den Abschluss bildete die 9. und 10. Klassenstufe. Die Schülerinnen und Schüler hatten jeweils eineinhalb Stunden Zeit, um möglichst viele Runden zu laufen. Sie waren sehr tapfer und motiviert, und wurden von einigen Zuschauern, Spaziergängern und anderen Schülern angefeuert. Auch die Lehrkräfte versuchten, durch Aufmunterungen an den Stempelstationen und durch fleißiges Mitlaufen die Schüler von diesem Wetter etwas abzulenken und bei Laune zu halten. An den Versorgungspunkten konnten sich die Läuferinnen und Läufer an Getränken bedienen. Das Endergebnis aller Klassenstufen waren sehr viele erlaufene Runden, erschöpfte und größtenteils schmutzige Schüler mit triefend nassen Spendenkarten. Aber die Hauptsache war: Die gelaufene Rundenanzahl war zu erkennen. Trotz des Dauerregens war der diesjährige Spendenlauf wieder ein voller Erfolg.

Momentan laufen noch die Hochrechnungen der erlaufenen Spendengelder, die größtenteils an die Partnerschule in Ruanda und den Freundeskreis der Schule gehen. Herzlichen Dank gebührt den fleißigen Helfern und Spendern, ohne die der Spendenlauf in dieser Form nicht möglich wäre. Ein ganz besonderer Dank gilt Herr Vonderheit, der für die gesamte zeitaufwändige Organisation und für das Event an sich verantwortlich ist. Mit Spannung erwarten wir das Ergebnis der Hochrechnungen bezüglich der Spendensumme. Für das nächste Jahr erhoffen wir uns ebenfalls eine rege Teilnahme an motivierten Läufern, Spendern und Helfern. Natürlich würden wir uns auch über sonniges Wetter freuen, wobei alle Beteiligten dieses Jahr gezeigt haben, dass uns auch schlechtes Wetter nicht vom Spendenlauf abhalten kann.

(S.Heinz)

 

Tag der  Berufs- und Studienorientierung an der Westend-Realschule plus

Am 25.01.2017 fand an der Westend-Realschule plus der "Tag der Berufs- und Studienorientierung statt. Mit der Umsetzung der Einführung dieses Tages entsprach die WRS+ somit den Vorgaben des Ministeriums, die Berufsorientierung noch stärker als bisher in ihr Berufsorientierungskonzept zu implementieren.Weitere Informationen: Hier klicken!

 

 
Cantania
Cantania

Projekt Cantania - Schulsingprojekt aus Barcelona

43 Schülerinnen und Schüler, die von Frau Crusius und Frau Sommer begleitet werden, nehmen erstmalig an dem Chorprojekt Cantania am 25.06.2016 in Neustadt adW teil.

Cantania findet seit 2012 auch in Rheinland-Pfalz statt und über 4000 Kinder und Jugendliche haben bisher schon an mehr als 10 Konzerten teilgenommen.


Ziel der Veranstaltung ist ein unvergleichliches musikalisches Erlebnis von Profimusikern und großem Kinderchor in einem Konzertsaal.

Weitere Informationen:

Link zum Flyer Cantania (Veranstaltungsorte)

Link zu Cantania - Schulprojekt aus Barcelona


 
Bunter Abend "hai-Lights"
hai-Lights Kampfsport
hai-Lights Trampolinspringen
hai-Lights3

Bunter Abend der Westend-Realschule plus am 16.06.2016

"hai-Lights"

Die WRS + präsentierte einen bunten Abend unter dem Motto "hai-Lights" und führte die Besucher mit einem begeisternden und unterhaltsamen Querschnitt durch Highlights aus Musik, Kunst, darstellendem Spiel und Naturwissenschaften.

Externe bereicherten die gelungenen Aufführungen mit Trampolinspringen und koreanischer Kampfkunst.

Link zum Artikel in der Wormser Zeitung vom 21.06.2016


 
Hochschule Worms

Hochschulinformationstag der Hochschule Worms

23.04.2016 von 10:00 bis 14:00 Uhr

Auf dem Hochschulinformationstag stellen sich die Fachbereiche und Studienrichtungen vor. Schnuppervorlesungen, Informationsveranstaltungen und Elterninformationen bieten allen Interessierten einen umfassenden Einblick in das Studienangebot. Individuelle Beratungen machen die Anreise lohnenswert. Anwesend sind Ansprechpartner aus den Fachbereichen und der Verwaltung, die gerne Fragen aller Art beantworten.

  • Die Informationsstände befinden sich in der Aula im B-Gebäude.
  • Schnuppervorlesungen finden in den angrenzenden Räumlichkeiten in den Gebäuden B, C und D statt.
  • Vor Ort ist alles detailliert ausgeschildert.

Link zur Homepage


 
Besuch der Ministerpräsidentin

Mai 2015 Ausstellung "Wunderwelt der Mineralien"

Jonas Pfeffer, Schüler der 6a der WRS plus, zeigt in der städtischen Jugendbücherei Worms seine Mineraliensammlung.

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, stattete der Ausstellung einen Besuch ab und unterhielt sich auch mit Jonas Pfeffer.

siehe auch Zeitungsartikel

 
Neuer Werkraum

10.12.2014 Einweihung neuer Werkraum

Die Westend-Realschule plus hat ihr Fachraumangebot weiter ausgebaut. Seit 10. Dezember 2014 gibt es einen neuen, voll ausgestatteten Werkraum. Die Stadt Worms, als Träger der Schule, hat für eine professionelle Ausstattung gesorgt, die keine Wünsche mehr offenlässt. Eltern, Schüler und Lehrer bedanken sich an dieser Stelle für Ausbau und Einrichtung.

Artikel in der WZ vom 10.12.2014

 

09.04.2014 Evonik-Cyber-Room (Digitales Klassenzimmer)

Der Chemiekonzern Evonik hat durch Herrn König der Westend-Realschule plus einen neuen Cyber-Room offiziell übergeben.

Die "Schlüsselübergabe" war eine Wii-Fernbedienung, die den Zugang zu den 3D-Inhalten ermöglicht. Damit wird die räumliche Anschauung naturwissenschaftlicher und mathematischer Lerninhalte um eine Dimension erweitert.

Die Schule hat mit dem Thema: "Chemie des Hochofens" die Themensammlung um einen wertvollen Beitrag ergänzt.

Die Realschule ist mit 12 weiteren Schulen in Deutschland Vorreiter einer innovativen Unterrichtstechnik und damit, wie es Herr König von Evonik so treffend formulierte "am Beginn einer neuen Lernbewegung".

Link zum Artikel in der Wormser Zeitung am 12.04.2014



 
Chor 
Chor
Naturwissenschaften 
Naturwissenschaften
Schulband 
Schulband
Tanz 
Tanz
Theater 
Theater
Sport 
Sport

15.02.2014 Tag der offenen Tür

An unserem diesjährigen Tag der offenen Tür herrschte in den Fluren unserer Schule wieder einmal reges Treiben.

Neben Informationen zu den Wahlpflichtfächern konnten interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler einen tieferen Einblick in das Fach Naturwissenschaften gewinnen.
Hierzu wurden im Fachsaal der Schule aus den insgesamt 6 Themenfeldern, die im Laufe der Orientierungsstufe bearbeitet werden, unterschiedliche Materialien und Versuchsaufbauten, auch zum Mitmachen, vorgestellt.

Querschnitte aus Mikroskopie, Chromatographie, Vogelflug und Elektrizität zeigten die Vielfalt des Faches und öffneten neue Sichtweiten.

Der Unterstufenchor (Ltg. Hildegard Crusius) und die Tanzgruppe der Klasse 5a (Ltg. Isabell Sommer) boten gemeinsam mit den anderen 5. Klassen ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Musik- und Tanzprogramm. 100 Fünftklässler sangen, tanzten und rappten im Musiksaal.
Die zahlreichen Zuhörer waren begeistert vom „Pausen-Rap und den ins Ohr gehenden Songs „Lollipop“ und „Das ist Swing“.
Die Schulband konnte mit aktuellen Hits alle Zuhörer begeistern.

Die Klasse 6b führte das Theaterstück „Die Kurzhosengang“ auf. Schon drei Wochen zuvor wurde im Deutschunterricht das gleichnamige Buch gelesen.
Die Schülerinnen und Schüler suchten einige Textstellen heraus und wandelten diese in einzelne Theaterszenen um.
Dem Publikum wie auch den Darstellern bereiteten die gelungenen Aufführungen großen Spaß und der langanhaltende Applaus war der verdiente Lohn für die wochenlange Vorbereitung der Lehrer und Schüler.

Die Klasse 6c hatte sich ein „offenes Atelier“ ausgedacht, in dem munter drauflos gemalt (Material wurde zur Verfügung gestellt) oder phantasievolle Fensterbilder (festes Papier und Transparentpapier) gefertigt werden konnten. Freudiges Tun begeistert eben auch mehr als nur anschauen.
Trotzdem interessierten die Besucher auch fertige Arbeiten aus höheren Klassenstufen.

In der Turnhalle war Geschicklichkeit bei einem Parcours und beim Kistenklettern angesagt.

Der gespannte Bogen von experimentellen Naturwissenschaften zur Bildenden Kunst und von der Musik zum Theater und zum Sport fand viel Anerkennung und stellte die Einheit und die Breite der ganzheitlichen Erziehung an der Westend-Realschule anschaulich heraus.

In der Turnhalle war Geschicklichkeit bei einem Parcours und beim Kistenklettern angesagt.

 

03.12.2013 Klappe die 175 ste

 Zum 175. Geburtstag der Sparkasse Worms-Alzey-Ried gratulierten die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Westend-Realschule plus mit einem Tanz der besonderen Art.
In einem Battle zwischen HipHop und Ballett drückten die Tänzer ihre Glückwünsche aus: Die Jungen legten einen graziösen Ballett-Tanz aufs Parkett, während sich die Mädchen im HipHop-Outfit und mit ausdrucksstarken Bewegungen profilierten.
Die Sparkasse krönte dieses Video mit einem Scheck über 175 Euro. Wer Lust hat, kann sich das Video noch unter http://klappe-die-175ste.de/clips/schulen anschauen.