Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Existenzgründungsförderung: Zielgruppen der Gründungsförderung

 
 
 

Kleingründungen

Gründungssituation

Existenzgründungen mit einem Startkapitalbedarf unter 50.000 Euro

Fördermöglichkeiten

In Deutschland haben sich eine Reihe von Klein- und Kleinstkreditprogrammen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene etabliert. Diese Programme richten sich zumeist ausschließlich an Existenzgründer/-innen sowie Unternehmen in der Startphase und sind oft an bestimmte Förderbedingungen (Alter der Gründerin/des Gründers, Gründungen aus der Arbeitslosigkeit) geknüpft.

Weitere Informationen

In Rheinland-Pfalz bietet neben der KfW ("Startgeld") u.a. das Mikrofinanzwerk die Finanzierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Existenzgründer/-innen an (www.mikrofinanzwerk.de).

Frauen

Gründungssituation

Für Frauen bietet eine berufliche Selbstständigkeit oft eine gute Möglichkeit, Berufs- und Privatleben besser zu vereinbaren, als z.B. in einem Angestelltenverhältnis

Fördermöglichkeiten

Die von der Bundesregierung ins Leben gerufene bundesweite Gründerinnenagentur (bga) kümmert sich mit Veranstaltungen, Seminaren und Weiterbildungen um die besonderen Belange von Gründerinnen

Weitere Informationen

www.gruenderinnenagentur.de

Regionalverantwortung für Rheinland-Pfalz liegt beim Wirtschaftsministerium (www.mwkel.rlp.de)

Ältere Erwerbstätige

Gründungssituation

Ältere Erwerbstätige verfügen zumeist über einen großen Erfahrungsschatz, allerdings fehlt häufig das Gründungs-Know-how. Eine Herausforderung ist auch oft die Gründungsfinanzierung.

Fördermöglichkeiten

Schwerpunktthema der rheinland-pfälzischen Gründungsoffensive 2007 Initiative der Bundesregierung "Erfahrung ist Zukunft" unterstützt ältere Unternehmensgründer mit Informationen und Beratungsangeboten.

Weiter Informationen

www.mwkel.rlp.de
Broschüre "Alles auf Anfang – Starten mit 50+"

www.erfahrung-ist-zukunft.de

Gründer/-innen aus der Arbeitslosigkeit

Gründungssituation

Berufliche Selbstständigkeit als eine Rückkehrmöglichkeit ins Erwerbsleben

Fördermöglichkeiten

Gründungszuschuss für ALG-I-Empfänger/-innen, Einstiegsgeld für ALG-IIEmpfänger/-innen, Existenzgründungsseminare und Trainingsmaßnahmen werden zum Teil von der Bundesagentur für Arbeit gefördert.

Weitere Informationen

Akademiker/-innen

Gründungssituation

Akademiker/-innen weisen zumeist eine hohe fachliche Kompetenz auf. Gerade aber Absolventen/ innen mit einem Fächerhintergrund außerhalb der Wirtschaftswissenschaften fehlt oft das für eine Selbstständigkeit notwendige kaufmännische Know-how. Häufig fehlen auch Geschäftskontakte außerhalb der Hochschule.

Fördermöglichkeiten

Das Land Rheinland-Pfalz fördert mit dem Programm FiTOUR Existenzgründer/-innen, die ein innovatives technologieorientiertes Unternehmen aufbauen wollen. In der Regel handelt es sich dabei um Akademiker/-innen. Das Programm "EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützt Qualifizierungsund Unterstützungsangebote an ausgewählten deutschen Hochschulen.

Weiter Informationen

www.mwkel.rlp.de
Broschüre Starten@hightech

www.exist.de

Migranten/-innen

Gründungssituation

Spezielle Herausforderungen für einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit liegen in Sprachbarrieren, Beratungshürden, kulturellen, sozialen sowie emotionalen Hürden.

Fördermöglichkeiten

Unter dem Existenzgründungsportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) sind spezielle Beratungsangebote für ausländische Gründer recherchierbar.

Weiter Informationen

 
 
 
 

Zurück zur Übersicht