26.04.2021 / TV-Tipp

"95 Storys“ im Rhein-Neckar-Fernsehen

Das Wormser Jugendprojekt "95 Storys" von Nibelungen-Festspiele und Alisa-Zentrum wird am 27./29.4. und 1.5. in einem Beitrag auf RNF vorgestellt und ist im Anschluss auch in der Mediathek abrufbar.

Logo Nibelungen-Festspiele Worms
Logo Nibelungen-Festspiele Worms

Eines von 20 ausgewählten Projekten

Im Rahmen des Wettbewerbs „Gemeinsam Neues schaffen“ hat BASF mehrere Kooperationsprojekte in der Metropolregion Rhein-Neckar (RNF) ausgewählt. Das Jugendprojekt „95 Storys“ von den Nibelungen-Festspielen und dem Alisa-Zentrum Worms zählt zu den 20 Projektpartnern, die ausgezeichnet wurden. 

Das Rhein-Neckar-Fernsehen stellt in einer Sendung den Wettbewerb und die beteiligten Projekte vor. Der halbstündige Film ist bei RNF an drei Terminen am 27. April um 18.30 Uhr, am 29. April um 20.30 Uhr und am 1. Mai um 18.30 Uhr zu sehen. Im Anschluss daran ist die Sendung auch in der Mediathek unter www.rnf.de/mediathek abrufbar.

Bereits zum fünften Mal unterstützt BASF im Rahmen der Aktion „Gemeinsam Neues Schaffen" soziale Projekte in der Metropolregion Rhein-Neckar. Insgesamt wurden 20 Partner aus ganz unterschiedlichen Sparten ausgewählt, darunter auch der Jugend-Workshop von den Nibelungen-Festspielen und dem Alisa-Zentrum Worms. Dies ist bereits die zweite erfolgreiche Teilnahme der beiden Kooperationspartner an diesem Wettbewerb.

Jugend-Workshop "95 Storys" - Luther als "Influencer"

Im Rhein-Neckar-Fernsehen stellt Projektkoordinatorin Franziska Hahn in einem kurzen Beitrag den Workshop „95 Storys“ vor: In Worms wird in diesem Jahr das Luther-Jubiläum gefeiert. Vor 500 Jahren stand der Reformator vor dem Wormser Reichstag und sollte seine Schriften widerrufen, was er verweigerte. Auch im Workshop „95 Storys“ wird es um die 95 Thesen von Luther gehen. Luther war schon vor 500 Jahren so eine Art „Influencer“, er nutzte damals das brandneue Medium – die Flugschriften – sehr virtuos für die Verbreitung seiner Gedanken und erreichte damit eine große Öffentlichkeit. 

„Wie würde Luther seine Thesen heutzutage der Öffentlichkeit bekannt machen?“, mit dieser Frage und ihren eigenen Zukunftsvorstellungen werden sich die Jugendlichen im Projekt beschäftigen.

Service:

Momentan können die Termine und weitere Infos zu dem Workshop aufgrund der Corona-Pandemie erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Weitere Informationen unter

Quelle: Nibelungenfestspiele gGmbH der Stadt Worms

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.