10.09.2021 / Lernen

Schwimmangebot zeigt Erfolge

In den Schulferien hatte die Stadt Worms mit den Vereinen SC Poseidon Worms e.V. und Wassersportverein Worms e.V. eine Initiative gestartet, um die Schwimmfähigkeit bei Grundschulkindern zu fördern.

Schuldezernent Waldemar Herder (r.) überreicht den Schwimmneulingen eine große Bade-Ente. Rudolf Schöpwinkel (M.), Vorsitzender des Wassersportverein Worms e.V., und die ehrenamtlichen Übungsleiterinnen freuen sich auf ihrem Vereinsgelände am Floßhafen über die Schwimmfähigkeit ihrer Schützlinge.
Schuldezernent Waldemar Herder (r.) überreicht den Schwimmneulingen eine große Bade-Ente. Rudolf Schöpwinkel (M.), Vorsitzender des Wassersportverein Worms e.V., und die ehrenamtlichen Übungsleiterinnen freuen sich auf ihrem Vereinsgelände am Floßhafen über die Schwimmfähigkeit ihrer Schützlinge.
© Fotograf: Stadt Worms

Nach Ferienkurs „Seepferdchen“ tauglich

Das von der Stadt aufgestellte Lehrbecken und die von den Vereinen organisierten Schwimmkurse am Floßhafen, zeigten nun die ersten Erfolge. Kinder, die das Ferienangebot wahrgenommen haben, sind nun „Seepferdchen“ tauglich.

Nach den Ferienkursen auf dem Gelände des Wassersportverein Worms e.V. beherrschen die Kinder nun alle erforderlichen Prüfungsinhalte für das erste Schwimmabzeichen: einen Sprung vom Beckenrand, Schwimmen einer Strecke von 25 Metern und das Hinaufholen eines Gegenstands aus schultertiefem Wasser.

Davon überzeugte sich Schuldezernent, Waldemar Herder, vor Ort: „Die Kinder hatten sichtlich Spaß bei ihren Schwimmeinheiten. Dank der Übungsleiterinnen haben sie schnell Erfolge erzielt und ihre Schwimmfähigkeit unter Beweis gestellt. Diese Erfolgserlebnisse sollen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler nun motivieren, es ihnen gleich zu tun.“ Als Anerkennung für ihre Fortschritte im Wasser brachte Herder den Kindern eine große Bade-Ente mit und dankte den Übungsleiterinnen für ihren ehrenamtlichen Einsatz in den Schulferien.

Das gemeinsame Angebot von den Vereinen und der Stadt soll nun an den Grundschulen vor Ort weiter umgesetzt werden. Das rund zehn Meter lange, fünf Meter breite und 1,30 Meter tiefe Schwimmbecken baut die Stadt zu diesem Anlass am Floßhafen ab, um es bei den Grundschulen wiederaufzubauen. Dann sollen noch mehr Kinder den Sprung ins Wasser wagen und Schwimmen lernen.

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.