08.10.2021 / Festival

"Kultur findet Stadt"

Ein vielfältiges Programm bringt die Kultur zurück in die Innenstadt. Etwa Kunst & Genuss oder Live-Musik auf Open Air Bühnen.

v.l.n.r.: KVG-Geschäftsführer Sascha Kaiser, Kulturkoordinator Dr. David Maier, Beigeordnete Petra Graen, Peter Englert (POP UP Worms) und Markus Reis (KVG) präsentieren die neue Veranstaltungsreihe „Kultur findet Stadt“.
v.l.n.r.: KVG-Geschäftsführer Sascha Kaiser, Kulturkoordinator Dr. David Maier, Beigeordnete Petra Graen, Peter Englert (POP UP Worms) und Markus Reis (KVG) präsentieren die neue Veranstaltungsreihe „Kultur findet Stadt“.
© Fotograf: Stefan Weißmann

PROGRAMMÜBERSICHT

Musik Open Air

Auf drei Open Air Bühnen gibt es an den Oktoberwochenenden Festivalstimmung mit Live-Musik und Konzerten:

  • Chöre aus Worms und der Region präsentieren sich auf der Open Air Bühne auf dem Obermarkt. Knapp zwei Jahre Leidenszeit – kein gemeinsames Singen, kein gemeinsames Auftreten. Deshalb ist es den Veranstaltern ein Herzensanliegen, die Chöre aus Worms und der Region zu unterstützen und eine Auftrittsmöglichkeit im Rahmen von „Kultur findet Stadt“ anzubieten.

    (Open Air Bühne Obermarkt / Obermarkt, Worms / 8. & 9. Oktober / jeweils ab 17 Uhr / kostenlos)

  • Auf der Open Air Bühne am Weckerlingplatz werden großartige Musiker/innen aus Pop, Rock und Jazz, aus der Region und darüber hinaus auf der Bühne stehen.

    (Open Air Bühne Weckerlingplatz / Weckerlingplatz, Worms / 22. & 23. Oktober, 29. & 30. & 31. Oktober (Mantelsonntag) freitags ab 18 Uhr, samstags ab 17 Uhr, Sonntag ab 12 Uhr / kostenlos)

  • Eine kleine Open Air Bühne auf dem Parmaplatz – direkt vor der Vinothek. Zum Chillen und Genießen, mit einem guten Glas Wormser Wein in der Hand. Endlich wieder raus. Keine musikalischen Grenzen, Hauptsache entspannt und genauso, dass man sich auch endlich mal wieder mit seinen Freund/innen unterhalten kann, die man schon so lange nicht mehr gesehen hat. Mit dem notwendigen Abstand. Back to normal. Rein ins Wochenende.

    (Open Air Bühne Parmaplatz / Parmaplatz, Worms / jeden Samstagvormittag / jeweils ab 11 Uhr / kostenlos)

Genuss- und Kunstmarkt

Beim kombinierten Genuss- und Kunstmarkt rund um den Wormser Dom kommen Liebhaber von Feinkost, regionalen Gaumenfreuden und Kunstinteressierte auf ihre Kosten:

Auf dem Platz der Partnerschaft und dem Schlossplatz laden rund 30 Aussteller am Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr zum Bummeln, Entdecken und Austausch ein. Es gibt ein breites Angebot an Köstlichkeiten von Produkten aus Worms und der Umgebung. Dort präsentieren bildende Künstler/innen und Genussmanufakturen ihre Werke und Produkte. Den Ausstellenden werden einzelnen Pavillons zur Verfügung gestellt, der Eintritt ist frei.

(Open Air Markt „Kunst & Genuss“ , Schlossplatz, Platz der Partnerschaft Worms, 16. & 17. Oktober, 11 bis 18 Uhr / Eintritt frei)

POP UP Worms 

Mit zahlreichen und verschiedenen kulturellen Veranstaltungen vom POP UP Worms e.V., dem Festival für junge Kultur, werden Bürger/innen aller Generationen der Stadt eingeladen, gemeinsam am Stadtleben teilzunehmen. Dabei gibt es ein vielbesprochenes Problem zu lösen: Die Wormser Kunst braucht Räume. Das gilt umso mehr, da die Künstler/innen im vergangenen Jahr nahezu keine Ausstellungs- und Auftrittsmöglichkeit hatten. Aber Lösung ist in Sicht: Die Kulturszene kommt einfach in die Stadt:

Am Samstag, den 2. Oktober, bespielt das POP UP Worms von 10 bis 16 Uhr den gesamten Fußgängerbereich – mit Musik, Theater, Magie und vielem mehr. Zu den Highlights gehören der Ludwigshafener Liedermacher „Gringo Mayer“, der in den Räumlichkeiten von Heaven Records auftreten wird, ein Magie-Walking-Act des Zauberers Mika, der Wormser DJ Kay-Luv, der Bluessänger Georg Bauss sowie der Walking-Act Brass2Go und ein Trommelworkshop der Jugendmusikschule. Einfach in die Stadt kommen und sich überraschen lassen.

(OFF SPACE POP UP Worms, Fußgängerzone, Worms, 2. Oktober, 10 bis 16 Uhr / kostenlos)

Programmpunkte POP UP

Den Auftakt für das abwechslungsreiche Programm am 2. Oktober macht um 11 Uhr der Gitarrist und Sänger „Markous“ am Parmaplatz vor der Wormser Vinothek. Zur selben Zeit beginnt der Wormser Graffitikünstler Alexander Schmidt, vielen Wormser/innen bekannt als „Hightower“, am Römischen Kaiser seine Live-Vorführung. Bis 15 Uhr kreiert er dort mit seinen Sprühdosen neue Kunstwerke auf Leinwand. Musikalische Begleitung kommt von Georg Bauss, der ebenfalls ab 11 Uhr am Römischen Kaiser mit Gitarre und Gesang sein Repertoire aus Blues, R’n’B und Popmusik präsentiert. Die kleinen Besucher/innen können sich zeitgleich auf dem Obermarkt auf Lisbeth Schnuggelisch freuen. Vor dem Schicksalsrad können Kinder ab 4 Jahren ein unterhaltsames Programm von Clownin Lisbeth und Kontrabassspielerin Lindy erleben.

Um 12 Uhr bietet die Lucie-Kölsch-Musikschule am ehemaligen Kaufhof (Ecke Kämmererstraße & Schlossergasse) einen kostenlosen Trommelworkshop an. Zur selben Uhrzeit wird es am Römischen Kaiser laut: Die Brassband „Brass2Go“ präsentiert ein Allround-Paket aus einzigartigen Choreographien sowie handverlesenen Show- und Comedyeinlagen. 

Ab 12.30 Uhr zieht dann der Zauberer Mika durch die Innenstadt. In seiner actiongeladenen Zaubershow werden die Passanten erst zu Zuschauern und dann selbst zu Akteuren. Auf der Bühne am Parmaplatz spielt ab 13 Uhrdie junge Wormser Band „No Second Name“ aufregenden Deutsch-Rock. In der Kämmererstraße macht um 14 Uhr ein weiterer Wormser Musiker mit Afrobeats, Dancehall und Hip-Hop auf sich aufmerksam. Nach dem Release seiner ersten Solo-Single will der Sänger und DJ „Kay-Luv“ nun richtig durchstarten. Den musikalischen Abschluss des POP-UP-Tags in der Innenstadt mach der Mannheimer Liedermacher Gringo Mayer um 15 Uhr im Plattenladen „Heaven Records“ in der Stephansgasse. Echter Indie-Blues aus der Kurpfalz hat noch nie so gut geklungen.

Abgerundet wird das Programm des Vereins durch ein lockeres Get-Together im neuen Kulturelefant in den Elefantenhöfen ab 16 Uhr mit einem DJ-Set von „Komma Laut“. In den Räumlichkeiten will der Verein auch in Zukunft kleinere Events veranstalten und so die Wormser Kulturszene weiter fördern.

Alle Veranstaltungen des POP UP Worms e. V. an diesem Tag sind kostenlos.

Banner Veranstaltungsreihe Kultur findet Stadt
Banner Veranstaltungsreihe Kultur findet Stadt

Innenstadt-Festival: kostenlos und überraschend

„Kultur findet Stadt“, so lautet das Motto der Wormser Veranstaltungsreihe, die vom 2. bis zum 31. Oktober über die Bühne gehen wird. Mit den Veranstaltungen kehrt kulturelles und soziales Leben in die Innenstadt zurück – kostenlos und überraschend. Musik, Kunst, Theater, Genuss und Einkaufen – geboten wird ein buntes Portfolio, um einen Impuls für die Kultur in Worms zu setzen und zur Aufwertung der Innenstadt beizutragen.

Die Organisatoren haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Geplant ist das Innenstadt-Festival an den fünf Wochenenden im Oktober. So profitiert nicht nur der Einzelhandel von der Veranstaltungsreihe, sondern auch der Wochenmarkt am Samstag wird als zentraler Treffpunkt der Wormser/innen eingebunden.

Konkret befinden sich die Open Air Bühnen auf dem Weckerlingplatz, dem Marktplatz und dem Obermarkt. Der Kunst- und Genussmarkt wird auf dem Schlossplatz sowie dem Platz der Partnerschaft rund um den Wormser Kaiserdom veranstaltet. Die Bespielung dieser Flächen bietet spannende Anreize der kulturellen Begegnung, denn letztlich sollen nicht nur Künstler/innen, sondern auch Wormser Geschäfte sowie die Veranstaltungs- und Kulturwirtschaft profitieren. 

Unterstützt wird das Projekt vom Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR, dem Land Rheinland-Pfalz und der Stadt. Die Organisatoren der Veranstaltungen sind die Kulturkoordination der Stadt Worms, die Kultur und Veranstaltungs GmbH sowie POP UP Worms e.V. - Festival für junge Kultur. Wichtige Kooperationspartner sind die Jugendkunstakademie, die Freien Szenen, das Kunsthaus Prinz-Carl, der Kunstverein, der Kulturverein 90, Blue Nite e.V. und die lokalen Veranstaltungsfirmen.

Plattform für Auftritts- und Ausstellungsmöglichkeiten

Der Wormser Kulturkoordinator Dr. David Maier, die Beigeordnete Petra Graen, Sascha Kaiser von der Kultur und Veranstaltungs GmbH (KVG) und Peter Englert von dem Verein „POP UP WORMS“ stellten das Projekt am Mittwoch vor.

Beigeordnete Petra Graen „Wir verspüren viel Enthusiasmus bei den Künstler/innen. Alle sind dankbar, dass man ihnen nach der langen Zeit mit dieser Initiative eine Plattform für Auftritts- und Ausstellungsmöglichkeiten bietet. Mit „Kultur findet Stadt“ wird das kulturelle und soziale Leben zurück in das Stadtzentrum geholt. Das belebt die Innenstadt und davon profitiert auch der Wormser Einzelhandel.“

Durch die Vielzahl der kulturellen Veranstaltungen verschiedener Genres werden zahlreiche Zielgruppen angesprochen, die sich in der Innenstadt aufhalten werden. Die Festival-Konzeption mit Open Air Bühnen und einem Kunst- und Genussmarkt erlaubt es, nicht nur populäre Künste zu fördern, sondern auch die freien und alternativen Szenen zu unterstützen. Darüber hinaus ist ein ebenso wichtiger Aspekt, Teilhabeangebote für junge Menschen aus der gesamten Stadtgesellschaft anzubieten. Die Kooperation mit der Jugendkunstakademie schafft Angebote für junge Erwachsene und Kinder.

Aktuelle Hinweise für Besucher:

Wegen ungünstiger Wetterverhältnissen können einzelne Auftritte kurzfristig ausfallen. Änderungen vorbehalten.

Weitere Detailinformationen zu den Terminen werden zeitnah bekannt gegeben.

Momentan wird ein für das Innenstadt-Festival entwickeltes Hygienekonzept nach den aktuell geltenden Corona-Verordnungen konkretisiert. Die einzelnen Veranstaltungsformate informieren über die evtl. gültigen Besuchsvoraussetzungen. 

Aktuelle Hinweise zu den Veranstaltungen werden auf worms.de veröffentlicht.

Unterstützung durch die Bundeskulturstiftung und das Land Rheinland-Pfalz

Die Kulturstiftung des Bundes hat im Frühjahr 2021 das Förderprogramm Kultursommer 2021 ausgelobt. Es soll zu einer verantwortungsvollen kulturellen Wiederbelebung der Städte beitragen und bundesweit mehr als 100 kreisfreie Städte und Landkreise bei der Gestaltung eines neu entwickelten, vielfältigen Kulturprogramms unterstützen. Gemeinsam haben die Kulturkoordination der Stadt Worms und die Kultur und Veranstaltungs GmbH der Stadt Worms ein Förderantrag gestellt, der genehmigt wurde. Die Kulturstiftung des Bundes hat eine Förderung in Höhe von 200.000 Euro bereitgestellt, das Land und die Stadt haben eine zusätzliche Förderung in Höhe von jeweils 25.000 Euro zugesagt.

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle und KVG

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.