05.01.2022 / Digitalisierung

Stadt erweitert Social-Media-Auftritt

Ab sofort ist die Stadt Worms auch auf "Instagram", "Xing" und "LinkedIn" aktiv und ergänzt damit ihr Informationsangebot für Bürgerinnen und Bürger um drei weitere Kanäle in den sozialen Medien.

Die Stadtverwaltung Worms weitet ihr Angebot im Social-Media-Bereich aus und ist ab sofort auch auf dem sozialen Netzwerk „Instagram“ aktiv.
Die Stadtverwaltung Worms weitet ihr Angebot im Social-Media-Bereich aus und ist ab sofort auch auf dem sozialen Netzwerk „Instagram“ aktiv.
© Fotograf: Stadt Worms

Stadt startet offiziellen Instagram-Account

Die Stadtverwaltung Worms weitet ihr Angebot im Social-Media-Bereich aus und ist ab sofort auch auf dem sozialen Netzwerk „Instagram“ aktiv.

Instagram ist ähnlich wie Facebook ein soziales Netzwerk, bei dem Bilder und Videos im Vordergrund stehen. Diese werden durch passende Schlagwörter – sogenannte Hashtags (#) – ergänzt. Instagram zählt neben Facebook zu den beliebtesten Social-Media-Plattformen, auf der sich Personen des privaten und öffentlichen Lebens, ebenso wie Unternehmen und öffentliche Stellen präsentieren.

Soziale Netzwerke sind für die Verbreitung von Informationen und Nachrichten in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Die Stadt Worms hat das erkannt: Bürgerinnen und Bürger sowie Interessierte können nun auch über Instagram am aktuellen Stadtgeschehen teilhaben. Grundsätzlich liefert die Instagram-Seite ähnliche Inhalte wie der städtische Aufritt bei Facebook und die Homepage. Berichtet wird über wichtige Meldungen, aktuelle Themen, Veranstaltungen und Neuigkeiten aus der städtischen Verwaltung – also über das, was für die Menschen vor Ort interessant ist.

Damit ist Instagram neben der Homepage, dem seit zehn Jahren bestehendem Facebook-Auftritt sowie dem 2015 etablierten eigenem YouTube-Kanal eine weitere, ergänzende digitale Informationssäule der Stadtverwaltung.

„Mit dem neuen Instagram-Account haben wir ein weiteres zeitgemäßes sowie bürgernahes Kommunikations- und Informationsangebot geschaffen. Wir können schnell und aus erster Hand informieren. Abgesehen davon ist das für uns ein wichtiger Schritt, um als Stadt in allen Zielgruppen präsent zu sein. Wir erhoffen uns, auf diesem Wege noch mehr Bürgerinnen und Bürger direkt zu erreichen“, so Oberbürgermeister Adolf Kessel.

Darüber hinaus will die Stadt Worms beispielsweise über die sogenannte „Story-Funktion“ künftig mehr in den Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern gehen. „So erhalten wir über die Umfragetools schnell ein Meinungsbild zu bestimmten Themen“, erklärt OB Kessel. Denkbar ist auch ein Blick hinter die Kulissen der Verwaltung: „Grundsätzlich wollen wir die Inhalte liefern, die interessant und relevant sind. Deshalb sind wir für alle Hinweise und Wünsche dankbar.“

Wer das städtische Geschehen über Instagram verfolgen möchte, findet den Account unter @stadt.worms oder www.worms.de.

Darüber hinaus wird die Stadt nun auch auf den beruflichen Netzwerken „LinkedIn“ und „Xing“ aktiv sein. Dabei handelt es sich um Online-Plattformen, die sich auf den Beruf und die Karriere spezialisiert haben. Im Vordergrund stehen daher neben allgemeinen Stadtthemen Inhalte rund um die Bereiche Ausbildung, Studium und Arbeiten bei der Verwaltung.

Alle Social-Media-Kanäle der Stadt Worms auf einen Blick:

Die Stadt Worms bei Instagram

Die Stadt Worms bei LinkedIn

Die Stadt Worms bei Xing

Die Stadt Worms bei Facebook

Die Stadt Worms bei YouTube

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.