13.05.2022 / Museen

Erfolgreicher Auftakt für das Museum

Nach mehrjähriger Umbau- und Sanierungsphase war es am 30. April endlich so weit: die stadtgeschichtliche Dauerausstellung des Museums der Stadt Worms im Andreasstift öffnete wieder ihre Türen.

Stadtgeschichte in historischem Ambiente: Das Museum der Stadt Worms im Andreasstift ist für Besucher wieder geöffnet und präsentiert sich mit neu gestalteten Räumen im Erdgeschoss und Kreuzgängen um den Innenhof.
Stadtgeschichte in historischem Ambiente: Das Museum der Stadt Worms im Andreasstift ist für Besucher wieder geöffnet und präsentiert sich mit neu gestalteten Räumen im Erdgeschoss und Kreuzgängen um den Innenhof.
© Fotograf: C. Weissert, Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Wiedereröffnung zieht viele Besucher an

Mit kostenlosen Themenführungen und freiem Eintritt lockte das Eröffnungswochenende über 350 interessierte Besucher aus Worms und der Umgebung an. Von jeweils 11 bis 17 Uhr war es den Museumsgängern am Samstag und Sonntag möglich, das neugestaltete Erdgeschoss, die Kreuzgänge und den Kreuzinnenhof sowie das erste Obergeschoss zu besichtigen. Eine große Besonderheit im Programm waren die vom Altertumsverein Worms e. V. organisierten und restlos ausgebuchten Themenführungen. 

Nach der erfolgreichen Wiedereröffnung ist das Museum der Stadt Worms im Andreasstift nun ab sofort wieder von Dienstag bis Sonntag von jeweils 11 bis 17 Uhr geöffnet. Auch die beliebten Kombitickets für einen vergünstigten Besuch mehrerer Wormser Museen sind wieder erhältlich.

Die nächste Gelegenheit das Museum mit freiem Eintritt zu besuchen, bietet der Internationale Museumstag am 15. Mai. Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten sowie Eintrittskarten und den Kombitickets mit den anderen Wormser Museen gibt es unter www.museum-andreasstift.de.

Mit dem Eröffnungswochenende sind wir sehr zufrieden. Für uns ist es besonders schön, das Museum endlich wieder mit Leben gefüllt zu sehen“, freut sich Ulrike Breitwieser, Verwaltungsleiterin des Museums der Stadt Worms im Andreasstift und ergänzt: „An der Besucherzahl kann man auch das große Interesse der Wormserinnen und Wormser an ihrem städtischen Museum und gleichzeitig an ihrer Geschichte messen.“

Dr. Olaf Mückain, Wissenschaftlicher Museumsleiter: „Um auch in Zukunft immer nah an den Besucherinteressen zu sein und die anstehende Neukonzeption der Dauerausstellung daran ausrichten zu können, wird die Laufzeit der aktuellen Besucherumfrage verlängert. Entweder vor Ort oder online über einen Link auf der Homepage des Museums kann weiterhin jeder mitmachen und seine Wünsche und Vorstellungen zur Zukunft des Museums äußern.“

Ausstellung:

Im ersten Obergeschoss des Museums der Stadt Worms im Andreasstift können Besucher in die prähistorische und römische Vergangenheit eintauchen. 

Das neu gestaltete Erdgeschoss behandelt die Themen Stadtgeschichte und die Geschichte des Museums selbst. Das beliebte Stadtmodell, welches das Erscheinungsbild der Stadt vor ihrer Zerstörung 1689 veranschaulicht, wird hier ebenfalls präsentiert. 

Die übrigen Ausstellungsräume im Erdgeschoss, in denen im September die Sonderausstellung „Spiel um die Macht. Von Canossa nach Worms“ eröffnet wird, sind zurzeit nicht zugänglich. Genauso das zweite Obergeschoss.

Tipp: Zum Internationalen Museumtag am 15. Mai ist der Eintritt ins Museum frei!

Quelle: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.