07.06.2022 / Beratung

Im Haushalt lauern die Stromfresser

Die Stadt warnt mit einer Broschüre vor Geräten mit schlechter Energieeffizienz.

Die Stadt warnt mit einer Broschüre vor Geräten mit schlechter Energieeffizienz.
Die Stadt warnt mit einer Broschüre vor Geräten mit schlechter Energieeffizienz.
© iStock 1175948655, Fotograf/Urheber: deepblue4you

Energiesparratgeber helfen beim Energiesparen

Energieeffizienz zahlt sich auf der Stromrechnung der Verbraucher aus. Bei steigenden Energiepreisen ist sie wichtiger denn je. Die städtische Abteilung „Umweltschutz und Landwirtschaft“ will gemeinsam mit Bürgermeisterin, Stephanie Lohr, Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger tragen und auch im Zeichen des Umweltschutzes über die notwendige Energieeffizienz von alltagsüblichen Haushaltsgeräten aufklären.

Kühlschränke, Wasch- und Spülmaschinen oder Trockner fehlen fast in keinem Haushalt. Bei den Kaufkriterien wird ihre Energieeffizienz immer wichtiger, die mit Langlebigkeit und Leistung einhergehen soll. Ohne Sparsamkeit im Energieverbrauch werden in der Anschaffung günstige Geräte plötzlich sehr teuer und in jedem Fall umweltschädlich. Die Abteilung „Umweltschutz und Landwirtschaft“ der Stadtverwaltung Worms will den Bürgerinnen und Bürgern für einen Kauf dieser Haushaltsgeräte nun Orientierung zu ihrem Strom- und Wasserverbrauch geben: „Um die Entscheidung für den Kauf solcher Geräte zu erleichtern, stellt die Stadt Worms eine 20-seitige Broschüre bereit, die besonders sparsame Haushaltsgeräte üblicher Bauarten und Größenklassen vorstellt“, klärt Klimaschutzmanager Martin Hassel auf. „Auch in diesen scheinbar kleinen Dingen kann jeder und jede einen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, unterstreicht Bürgermeisterin Stephanie Lohr die weitere Absicht der Verbraucherinformation.

Bei einer Auswahl von rund 2.000 Kühl- und Gefriergeräten, 600 Waschmaschinen, 900 Spülmaschinen, 350 Wäschetrocknern und 100 Waschtrocknern kann die Kaufentscheidung schonmal schwerfallen. Mit ihrer Broschüre und dem Aufruf zu mehr Energieeffizienz und Umweltschutz gibt die Stadtverwaltung den Verbrauchern nun eine klare Hilfe an die Hand und fordert eine gemeinsame Reflektion des eigenen Kaufverhaltens: „Wir wünschen uns, dass die Bürgerinnen und Bürger bei jeder Neuanschaffung auch prüfen, ob sie das Gerät in seiner Größe und Funktionalität überhaupt benötigen. Der Trend zum Zweit- oder Drittkühlschrank oder die Ausstattung jedes Zimmers mit einem Monitor ist mit Blick auf die persönliche Klimabilanz nicht zu unterschätzen. Wir möchten mit der Broschüre aufklären und das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und Energie schärfen“, so Lohr weiter.

Diese Umweltfreundlichkeit macht sich auch im Geldbeutel bemerkbar. In der Broschüre sind die aktuell erhältlichen besonders strom- und wassersparenden Geräte namentlich aufgeführt und die Betriebskosten im Vergleich zu Modellen mittleren und hohen Verbrauchs aufgeführt. So erklärt sich aus der Information, dass bei Waschmaschinen ein hoher Wasserverbrauch gegenüber einem sparsamen Gerät in 15 Jahren 400 Euro an Mehrkosten verursacht. Bei einer Kühl-Gefrier-Kombination können in 15 Jahren sogar 1000 Euro an Mehrkosten für den Stromverbrauch zusammenkommen. Eine Entscheidung zum Klimaschutz lohnt sich also.

Zudem enthält die Broschüre zahlreiche allgemeine Informationen über Energie-Effizienz, das neue EU-Energielabel und Hinweise zur Berechnung von Betriebskosten und gibt Tipps, worauf beim Kauf und Betrieb von Haushaltsgeräten zu achten ist.

Service:

Die Broschüre erscheint bereits seit über 20 Jahren in jährlich aktualisierter Auflage in Worms. Sie liegt nun im Foyer des Ämterhauses Adenauerring 1 zur kostenlosen Abholung bereit. Zudem ist die Broschüre in elektronischer Form als PDF-Datei unter www.umwelt.worms.de erhältlich.

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.