09.06.2022 / Bundeswettbewerb

Volle Punktzahl für Samuel Langlitz

Der 59. Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” fand vom 2. bis 8. Juni in Oldenburg statt. Die Lucie-Kölsch-Musikschüler war erneut erfolgreich beim Bundeswettbewerb.

Samuel Langlitz umrahmt von Mariko Yamane (Klavierbegleiterin) und seiner Lehrerin Olga Nodel vor dem alten Landtag in Oldenburg.
Samuel Langlitz umrahmt von Mariko Yamane (Klavierbegleiterin) und seiner Lehrerin Olga Nodel vor dem alten Landtag in Oldenburg.
© Fotograf: Musikschule der Stadt Worms

“Die ganze Musikschulfamilie freut sich über den Erfolg"

Mit Spannung erwarteten auch die Wormser Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Ergebnisbekanntgabe in der Kategorie Violine solo. Samuel Langlitz, Jahrgang 2006, kann sich über ein besonderes Ergebnis freuen. Er erreichte mit 25 Punkten einen ersten Preis mit voller Punktzahl. Damit gehört er zu den 15 besten Teilnehmern seiner Altersgruppe. Liliana Müller, Jahrgang 2005, qualifizierte sich zum ersten Mal für einen Bundesentscheid und erreichte einen 3. Preis mit 21 Punkten. Beide werden von Olga Nodel an der Lucie-Kölsch-Musikschule unterrichtet. Die Klavierbegleitung beim Bundeswettbewerb übernahm Mariko Yamane. Wer sich selbst vom Können der frischprämierten Nachwuchsmusikerin Müller und weiteren Schülerinnen und Schüler von Frau Nodel überzeugen möchte, hat am Sonntag, 12. Juni, ab 18.30 Uhr bei einem Violinkonzert der Lucie-Kölsch-Musikschule im Kirchenraum der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Worms bei kostenlosem Eintritt die Gelegenheit dazu.

Der Wormser Benjamin Shofman, Jahrgang 2006, Schüler der Jungen Streicherakademie Mainz und der Lucie-Kölsch-Musikschule durch mehrere Kammermusik-Projekte verbunden, erzielte ebenso mit 21 Punkten einen 3. Preis. Musikschulleiter Wolfgang Neidhöfer zeigt sich stolz über die Ergebnisse. “Die ganze Musikschulfamilie freut sich über den Erfolg. Lob und Dank gilt vor allem den Teilnehmenden und ihren Familien, natürlich unserer Kollegin Olga Nodel für die pädagogische Leistung und den Wormser Gymnasien für die Unterstützung und das ein oder andere zugedrückte Auge bei Unterrichtsversäumnissen”.

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.