23.06.2022 / Klima

Schatten gegen die Hitze

Angesichts der künftig steigenden Temperaturen werden Baumpflanzungen immer wichtiger. Deshalb steht nun am Spielplatz Dorfgrabenstraße in Heppenheim eine neue Trauerweide.

Leiter der Abteilung „Grünflächen und Gewässer“ Dieter Rauh (v.l.n.r.), Ortsbeiratsmitglied Uschi Knieling, Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst und Ortsvorsteher von Heppenheim Alexandros Stefikos bei der Baumpflanzung.
Leiter der Abteilung „Grünflächen und Gewässer“ Dieter Rauh (v.l.n.r.), Ortsbeiratsmitglied Uschi Knieling, Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst und Ortsvorsteher von Heppenheim Alexandros Stefikos bei der Baumpflanzung.
© Fotograf: Stadt Worms

Schattenspender für die Kinder

Präventiv muss die städtische Abteilung „Grünflächen und Gewässer“ öffentliche Naherholungs- und Erlebnisorte in Worms für künftig steigende Temperaturen vorbereiten und sie mit ausreichend Schatten spendenden Bäumen versehen. „Es wird mehr Bäume brauchen, um das Stadtklima für die Bürgerinnen und Bürger auch in Zukunft komfortabel zu halten“, weiß auch Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst. 

Auf ältere Menschen und Kinder nimmt die Stadt hierbei besondere Rücksicht, weil sie anfälliger für Hitzewellen sind. „Wenn Kinder auf dem Spielplatz bei praller Sonne herumtollen, vernachlässigen sie oft den Eigenschutz. Bäume können dort für mildere Umstände sorgen“, macht auch Dieter Rauh deutlich, Leiter der städtischen Abteilung „Grünflächen und Gewässer“. Deshalb steht nun am Spielplatz Dorfgrabenstraße in Heppenheim eine neue Trauerweide.

Ausgangspunkt der Pflanzung war eine Ortsbeiratssitzung an dem Horst auf Anfrage von Ortsbeiratsmitglied Uschi Knieling teilnahm. Der Ortsbeirat fragte bei der Stadtverwaltung an, ob man einen Baum neben den Sandkasten auf dem Spielplatz Dorfgrabenstraße pflanzen könne, damit er den spielenden Kindern Schatten spendet. „Eine von außen betrachtet kleine Maßnahme, die aber eine große Wirkung hat“, freut sich Alexandros Stefikos, Ortsvorsteher von Heppenheim, über die Realisierung und fügt an: „Baumpflanzungen sind keine Kleinigkeit, sondern sind in Anbetracht von neuen klimatischen Bedingungen ein wichtiger Bestandteil für ein lebenswertes Worms von Morgen.“ 

Der neue Schattenspender auf dem Heppenheimer Spielplatz ist eine Trauerweide. Die robuste Baumart wächst schnell, sie kann bereits in drei Jahren ihre volle Größe erreichen. Ist der Baum ausgewachsen, spendet er mit hängenden Zweigen und hellem Laub ausreichend Schatten. Bis dahin muss er nun gut anwachsen und dazu ausreichend Wasser erhalten.

Quelle: Pressestelle / Stadt Worms

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.