30.11.2022 / Mobilität

Ruftaxis fahren wieder

Ab dem 1. Dezember stehen Ruftaxis in Worms wieder im vollen Umfang zur Verfügung. Auch die Buchung wird kundenfreundlicher.

Eine Hand hält ein Mobil-Telefon. Auf dem Bildschirm ein gelbes, rundes Symbol mit Telefonhörer und dem Text: Taxi calling (Taxi anrufen)
Eine Hand hält ein Mobil-Telefon. Auf dem Bildschirm ein gelbes, rundes Symbol mit Telefonhörer und dem Text: Taxi calling (Taxi anrufen)

Angepasstes Fahrplan- und Linienkonzept

Ausbleibende Fahrgäste infolge der Pandemie, Doppelverkehre in den Abend- und Nachtstunden sowie Personalmangel – all das hatte den Ruftaxiverkehren in Worms in den vergangenen Jahren stark zugesetzt.

Nun konnten die Stadtverwaltung Worms sowie der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) gemeinsam mit dem Betreiber der Ruftaxiverkehre – CityCar Worms – eine Lösung finden, um die Ruftaxiverkehre wieder in vollem Umfang anbieten zu können und damit eine Lücke im ÖPNV-Angebot der Stadt sowie in die Umlandgemeinden schließen. Hierzu hat der VRN ein geändertes Fahrplan- und Linienkonzept erarbeitet, welches ab dem 1. Dezember 2022 auf die Straße gebracht wird. Dann haben die Fahrgäste wieder die Möglichkeit, zusätzlich zum bisherigen Angebot, in den Nachtstunden in die Stadtteile und die Umlandgemeinden zu gelangen. 

„Wir sind froh, dass wir mit der Wiederbelebung der Ruftaxiverkehre eine wichtige Lücke im ÖPNV-Angebot in Worms schließen und so den ÖPNV für unsere Bürgerinnen und Bürger ein Stück attraktiver machen können“, so der für den ÖPNV zuständige Stadtentwicklungsdezernent, Timo Horst. Es habe viel Kraft gekostet nach Corona die Verkehre wieder auszubauen, insbesondere weil der ÖPNV erst zu Beginn des Jahres in das Mobilitätsdezernat aufgenommen wurde.

Buchung kundenfreundlicher gestaltet

Zugleich wird die Buchung kundenfreundlicher gestaltet. Künftig können die Ruftaxis über die zentrale Rufnummer des VRN unter Telefon (06 21) 1 07 70 77 oder ganz einfach digital über die Fahrplanauskunft in der myVRN-App (für Android und iOS im jeweiligen App Store verfügbar) oder auch über die Fahrplanauskunft unter vrn.de bis zu eine Stunde im Voraus gebucht werden. 

„Hierdurch machen wir die Nutzung der Ruftaxis einfacher und hoffen, dadurch mehr Fahrgäste gewinnen zu können“, ist Timo Horst überzeugt. Auch vom 49-Euro-Ticket erwartet Horst einen Schub für den ÖPNV.

Die Fahrpreise des Ruftaxis entsprechen den Preisen eines Einzelfahrscheins auf gleicher Relation. VRN-Zeitkarten (Jahres-/Halbjahreskarten) werden anerkannt, sodass bei der Nutzung des Ruftaxis keine Zusatzkosten entstehen. Die Mitnahmeregelung gilt im Ruftaxi jedoch nicht.

Künftig stehen den Fahrgästen sechs Ruftaxilinien zur Verfügung. Manche Linienwege wurden neugestaltet – VRN und Stadtverwaltung empfehlen den Fahrgästen sich hierüber vorab zu informieren.

Im Folgenden finden Sie kurze Details zu den Ruftaxilinien:

4901 (Worms – VG Monsheim): Über diese Linie erfolgen alle Spätfahrten aus Worms in die Ortsteile der VG Monsheim. Teilweise ist ein Umstieg in Pfeddersheim von der Buslinie 405 oder der Regionalbahn RB35 auf das Ruftaxi nach Monsheim vorgesehen.

4902 (Worms – Rheindürkheim – VG Eich): Diese Linie ergänzt die Linie 432 in den späten Abendstunden, verkehrt jedoch ab Gimbsheim nach Alsheim anstatt nach Guntersblum.

4905 (Worms Hbf – Tiergarten): Das tägliche Fahrtenangebot zwischen Hauptbahnhof, Innenstadt, Stadtpark und Tiergarten wurde ausgeweitet.

4906 (Worms Hbf – Hafenstraße): Die Anbindung des Industriegebiets entlang der Hafenstraße erfolgt weiterhin unverändert montags bis freitags mit einem umfangreichen Angebot alle 30 min in der Hauptverkehrszeit und alle 60 min in der übrigen Zeit.

4907 (Worms Hbf – Karl-Marx-Siedlung – Horchheim – Wiesoppenheim – Heppenheim – Pfeddersheim – Pfiffligheim – Worms Hbf): Mit dieser Linie werden die südlichen und westlichen Stadtteile Worms mit der Innenstadt angebunden. Sie ergänzt somit das Fahrplanangebot der Buslinien 402, 404, 405 und 409.

4943 (Worms – Herrnsheim – VG Wonnegau): Hierüber werden die Ortsteile der VG Wonnegau und die Wormser Stadtteile Hochheim, Neuhausen und Herrnsheim im Spätverkehr mit der Wormser Innenstadt verbunden.

Die Fahrpläne sowie genaue Fahrplanauskünfte sind ab Anfang Dezember auf der Webseite des VRN oder der myVRN-App abrufbar.

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.