15.05.2024 / Friedhöfe

Abendspaziergang über den Hauptfriedhof

Auf einem Abendspaziergang am Dienstag, 4. Juni, über die Hochheimer Höhe können Interessierte den Wormser Hauptfriedhof von einer neuen Seite kennenlernen.

Wormser Hauptfriedhof Hochheimer Höhe. Eine Grabstätte mit der Skulptur einer sitzender Frauenfigur im Abendlicht.
Wormser Hauptfriedhof Hochheimer Höhe. Eine Grabstätte mit der Skulptur einer sitzender Frauenfigur im Abendlicht.

Lachen, kichern, weinen erwünscht

Als Orte der Stille, der Trauer, der Einkehr und des Gedenkens – so werden Friedhöfe im Allgemeinen in unseren Kulturkreisen wahrgenommen. Sie umgibt eine Aura der Ernsthaftigkeit und des Unnahbaren. Lachen und fröhlich sein auf einem Friedhof? Das scheint unmöglich oder doch wenigstens unangebracht. Aber ist es das wirklich? Immerhin sind Friedhöfe doch die Orte, an denen liebe Menschen ihre letzte Ruhe gefunden haben. Neben der Sehnsucht nach der verstorbenen Person kommen dort auch Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse oder Situationen auf.

„Ich bitte Sie eindringlich, wenn Sie auf unseren Friedhöfen lachen, kichern, weinen möchten, dann tun Sie es! Erinnerungen an und die Trauer um liebe, verstorbene Menschen sind so vielfältig und sollen unbedingt gelebt werden“, so Christina Jung, die Leiterin des Integrationsbetrieb Friedhof (IBF). 

Friedhof von einer neuen Seite kennenlernen

Natürlich gilt dabei: Obwohl rund um das Thema Friedhof so ambivalente Emotionen im Spiel sind, sollte stets die Pietät gewahrt werden. Jung und ihr Team möchten jedoch Friedhöfen in angemessener Weise einen Teil der sie umgebenen Ernsthaftigkeit nehmen. „Friedhöfe sind sehr stark als Orte der Trauer und Erinnerung konjugiert. Vergessen wird dabei aber, dass es auch Orte voller Leben, Orte der Begegnung und des Aufenthaltes sind“, betont Jung.

Genau diese Aspekte möchte das Friedhofsteam künftig stärker betonen und lädt daher zu einer besonderen Führung über den Hauptfriedhof ein. Auf einem Abendspaziergang über die Hochheimer Höhe können Interessierte den Wormser Hauptfriedhof von einer neuen Seite kennenlernen. 

Am Dienstag, 4. Juni, zeigt die Leitung des Integrationsbetriebs Friedhof um 17 Uhr die Hochheimer Höhe in all ihren unterschiedlichen Facetten – als einzigartige Parkanlage, naturnaher Erinnerungsort und eben auch als Friedhof. Zur Führung gehört auch ein informativer Austausch mit der Möglichkeit Fragen zu stellen. Gefragt werden darf alles rund um den Friedhof, ob zu Bestattungsformen, dem Friedhof als Lebensraum für Flora und Fauna, zur Friedhofspflege: Was immer für die Teilnehmer relevant ist.

Service

  • Interessierte können sich bis zum Mittwoch, 29. Mai, mit kompletter Anschrift und Telefonnummer unter frdhfwrmsd anmelden.
  • Treffpunkt für den Abendspaziergang ist der Haupteingang der Hochheimer Höhe an der Eckenbertstraße 114. 
  • Der Abendspaziergang dauert etwa 1,5 Stunden.
Quelle: Stadt Worms

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.