05.06.2024 / Bauen

Arche Noah feiert Richtfest

Der Richtspruch ist aufgesagt, das Glas im künftigen Kita-Garten zersplittert: Ein wichtiger Meilenstein beim Neubau der Kita Arche Noah in Rheindürkheim ist geschafft.

Stiegen zum Richtspruch auf das Dach: Oberbürgermeister Adolf Kessel, Pfarrerin Vanessa Bührmann, Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst und Zimmermann Timo Köz, der auch den Richtspruch sprach.
Stiegen zum Richtspruch auf das Dach: Oberbürgermeister Adolf Kessel, Pfarrerin Vanessa Bührmann, Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst und Zimmermann Timo Köz, der auch den Richtspruch sprach.
© Pressestelle Stadt Worms

Neue Kita für Rheindürkheim im Zeitplan

Nun kann es an den Innenausbau gehen und hoffentlich können im neuen Jahr dann schon neugierige Kinderaugen das neue Gebäude entdecken.

Die Kita „Arche Noah“ hat in Rheindürkheim Tradition; derzeit beherbergt sie noch maximal 80 Kinder, im Neubau sollen aber insgesamt 154 Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren betreut werden. „Dieser Neubau ist nicht nur ein Baustein, um gegen den Platzmangel im alten Gebäude vorzugehen, sondern er schafft auch dringend benötigte Kapazitäten für mehr Kita-Kinder“, so Oberbürgermeister Adolf Kessel, der das Richtfest einläutete. Derzeit beschäftigen ganze sechs Kita-Projekte die Stadtverwaltung. „Wir bauen und sanieren Kitas. Dank der Modulbauweise auch noch schneller als zuvor“, fasst Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst die Bauvorhaben zusammen. „Für die Kita Arche Noah heißt unser Einsatz aber auch, dass sie den Titel der ‚modernsten Wormser Kita‘ nicht allzu lange tragen wird“, schmunzelt Horst, denn mit ihr werde auch die Kita am BIZ fertig. Anschließend sind die Kitas Prinz-Carl-Anlage und Carl-Villinger-Straße dran.

Für die Erzieherinnen der Arche Noah ist das kein Problem. Sie freuen sich auf ihren Neubau und die damit verbundenen Möglichkeiten. Der Neubau ist für sieben Gruppen und 154 Kinder angelegt. Geplant und gebaut wird er barrierefrei mit einem Aufzug, einer barrierefreien Toilette und schwellenlosen Türen. Der zweigeschossige L-förmige Bau erstreckt sich entlang der Fendelstraße sowie der Hanielstraße und wird in Modulbauweise gebaut. Zur Ausstattung gehören u.a. ein Solargründach, moderne Lüftungsanlagen und ein hoher Energie- und Gebäudestandard.

Dass eine Kita nicht nur ein Gebäude, sondern auch ein wichtiger Lebensraum und eine Bildungseinrichtung ist, betonte OB Kessel und lobte in diesem Zusammenhang auch den Einsatz der Erzieher. „Beim Bau unserer Kitas achten wir nicht nur auf die Bedürfnisse der Kinder, sondern auch auf die des Personals“, so Stadtentwicklungsdezernent Horst. „Wir schaffen hier nicht nur eine Bildungsstätte für unsere Zukunft, sondern auch moderne Arbeitsplätze für unser Erzieher“, so Horst weiter.

Für die Arche Noah beginnt nach dem Richtfest nun der nächste Bauabschnitt: der Innenausbau.

Hintergrund: Der Neubau wurde von der Firma Dillig Architekten geplant und wird von der Firma Ochs GmbH gebaut. Baubeginn war im Oktober 2023.

Quelle: Stadt Worms

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.