21.06.2024 / Pfeddersheim

Brücke freigegeben

Über eine neue Wirtschaftswegbrücke dürfen sich gerade die Pfeddersheimer freuen. Nach fast sechsmonatiger Bauzeit wurde am vergangenen Donnerstag der Neubau der Wirtschaftswegbrücke nahe der Enzingerstraße feierlich eröffnet.

Freuen sich gemeinsam über die Einweihung der neuen Wirtschaftswegbrücke: (v.l.) Jens Guth, Landtagsabgeordneter; Jens Thill, Pfeddersheimer Ortsvorsteher; Hans-Jürgen Obernauer, Firma KHS; Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst; Gerold Senn, stellvertretender Ortsvorsteher von Pfeddersheim; Marius Schnorpfeil, Firma Schnorpfeil; Daniel Fuhrmann, Projektverantwortlicher der Stadtverwaltung Worms.
Freuen sich gemeinsam über die Einweihung der neuen Wirtschaftswegbrücke: (v.l.) Jens Guth, Landtagsabgeordneter; Jens Thill, Pfeddersheimer Ortsvorsteher; Hans-Jürgen Obernauer, Firma KHS; Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst; Gerold Senn, stellvertretender Ortsvorsteher von Pfeddersheim; Marius Schnorpfeil, Firma Schnorpfeil; Daniel Fuhrmann, Projektverantwortlicher der Stadtverwaltung Worms.
© Pressestelle Stadt Worms

Weniger Schwerlastverkehr / Anbindung verbessert

Da der jahrzehntealte Vorgängerbau den aktuellen technischen und rechtlichen Vorschriften nicht mehr entsprach und auch nicht mehr ertüchtigt werden konnte, hatte im November letzten Jahres die technische Bearbeitung des Neubaus begonnen. Im Dezember wurde der Böschungsbereich gerodet, damit im Januar dieses Jahres die alte Brücke abgebrochen werden konnte. Bereits im Februar erfolgte der Erdaushub; es wurden Bohrebenen für Bohrgerät sowie die Uferbefestigung hergestellt und die Baustelle wurde eingerichtet. Im März wurde die Gründung in Form von Bohrpfählen hergestellt und es wurde als Ausgleichsfläche ein Teil des Naturerlebnisraums bei der Diesterwegschule geschaffen. Nach der Herstellung der Widerlager wurde schließlich im April mit der Herstellung des Überbaus begonnen. Dazu wurden Stahlbetonfertigteile angeliefert und mit einem Kran eingehoben. Die Fertigteile dienen als „Schalung“ des Überbaus und machen ein Traggerüst (mit entsprechender Schalung) unnötig. Dadurch konnten Kosten und Bauzeit eingespart werden.

Mit dem Brückenneubau wird die Enzingerstraße vom Schwerverkehr entlastet und die Anbindung der Firma KHS sowie der Landwirtschaft verbessert. Die neue Brücke kann Fahrzeuge bis zu 60 Tonnen aufnehmen; zusätzlich wurde auch der Wirtschaftsweg verbreitert. Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst freut sich über die zügige Fertigstellung der Brücke und betont: „Nur mit einer guten Infrastruktur werden wir zu einem starken und interessanten Wirtschaftsstandort“. Ortsvorsteher Jens Thill freut sich indes über die Verkehrsentlastung der Pfeddersheimer Wohngebiete. Besonders während der Sanierung der Brücke in der Niederflörsheimer Straße wird die neue Wirtschaftswegbrücke stark in Anspruch genommen werden.

Technische Daten

  • Spannweite neue Brücke 13,20 m
  • Gesamtlänge Brücke 16,80 m
  • Breite neue Brücke 5,50 m
  • Traglast 60 Tonnen
  • Betonabbruch ca. 100 m³
  • Erdbewegung ca. 400 m³
  • Beton ca. 250 m³
  • Betonstahl ca. 40 t
  • Asphaltbau ca. 300
  • Gründung 2 x 5 Bohrpfähle mit je 8m Länge
Quelle: Stadt Worms

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.