Hände bilden ein Herz, darin ein Baum
Hände bilden ein Herz, darin ein Baum

Umweltschutz von A-Z

Formaldehyd

Formaldehyd ist ein farbloses, stechend riechendes, gut wasserlösliches Gas, das als Desinfektionsmittel, Konservierungsmittel oder als Bindemittel verwendet wird. Es ist in den unterschiedlichsten Produkten enthalten, wie z. B. Spanplatten, Teppichen, Haushalts- und Desinfektionsmitteln sowie Kosmetika und Zigaretten. Der Bundesdeutsche Richtwert für die Innenraumkonzentration ist festgesetzt auf 0,1 µg/m³ Raumluft. Dabei kann es, z. B. bei der Verlegung eines neuen Teppichs leicht zu Überschreitungen dieses Wertes kommen.

Formaldehyd verursacht eine starke Reizwirkung an Haut und Schleimhäuten und kann u. a. zu Husten, Atembeschwerden, Hautausschlägen und Schwindelerscheinungen führen. Weiterhin sind Bewusstlosigkeit und Kollaps möglich. Formaldehyd ist in Deutschland als Stoff mit begründetem Verdacht auf krebserzeugendes Potential eingestuft.

Tipp:

Vermeiden Sie Produkte, die Formaldehyd enthalten, wählen Sie z. B. Vollholz statt Spanplatten. Wenn Sie absolut nicht auf Spanplatten verzichten wollen, achten Sie auf die Kennzeichnung "E 1". Sie besagt, dass diese Platten die Raumluft nicht über den Grenzwert belasten.

Für weitere Fragen:

Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Alzey-Worms
Außenstelle Worms
Bahnhofstraße 46
67547 Worms
Tel.: 0 62 41 / 42 38 65 01

Abt. 3.05 - Umweltschutz und Landwirtschaft
Folzstraße 5
67547 Worms
Tel.: 06241 / 853 35 00
umwelt@worms.de

Weitere Informationen erhalten Sie auch im diesbezüglichen Flyer.

Links

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.