Kompostanlage

mit angegliedertem Wertstoffhof

Bitte beachten Sie die AHA-Regeln:
Abstand wahren, auf Hygiene achten und Maske tragen, wo es eng wird. Vielen Dank!
 
 
 

Bitte beachten Sie unsere Annahmeregeln für die Kompostanlage:

  • Der angelieferte Grünabfall darf keine Fremdstoffe wie z.B. Kunststoff/Steine/Bauholz enthalten. Anlieferungen von verunreinigtem Material werden von der Anlage abgewiesen. Pressemitteilung vom 27.01.2022
  • keine Mengenbegrenzung bei Grünabfall
  • Anlieferung von Grünabfall ohne Einschränkungen der Herkunft möglich
  • Verkauf von Kompost ohne Einschränkungen (solange Vorrat reicht)

Bitte beachten Sie unsere Annahmeregeln für den angegliederten Wertstoffhof:

  • Annahme von Abfällen ausschließlich aus dem Stadtgebiet Worms
  • Anhänger erlaubt
  • max. 4 m³ Hausrat pro Quartal und Haushalt
  • Für alle anderen Abfälle gilt: Insgesamt max. 500 Liter pro Tag
  • Gewerbebetriebe dürfen nur noch Wertstoffe abgeben (Hausrat und gebührenpflichtige Abfälle müssen auf der Bauschuttdeponie angeliefert werden)
 
 
 
Öffnungszeiten

Mo. - Do.:

08:00 - 12:00 Uhr

12:30 - 16:00 Uhr

Fr.:

08:00 - 12:00 Uhr

12:30 - 15:00 Uhr

Sa.:

08:00 - 12:00 Uhr (von Frühjahr bis Herbst)

Ab Samstag, den 2. April 2022 ist die Anlage auch an Samstagen wieder geöffnet.

 
 
 

Lage: Entenpfuhl, 67547 Worms

(Industriegebiet Worms-Nord III, direkt neben der Kläranlage)

Die Zufahrt zur Kompostanlage ist nur über die Straße Langgewann möglich. Die Zufahrt direkt von der B 9 (Mainzer Straße) ist nicht möglich.

Kompostanlage im Stadtplan

 
 
 

Gebühren der Kompostanlage


Grünabfall

16,00 €/m³

Laub

gebührenfrei

Stämme (größer 30 cm Ø)

25,50 €/m³

Wurzelballen

25,50 €/m³


bis 100 Liter

bis 200 Liter

bis 300 Liter

bis 400 Liter

bis 500 Liter

Gartenabfälle

1,00 €

2,00 €

3,00 €

4,00 €

5,00 €

 
 
 

Angegliederter Wertstoffhof

An die Kompostanlage ist ein Wertstoffhof angegliedert. Die Gebühren können Sie der Gebührenliste des Wertstoffhofs in der Bobenheimer Straße entnehmen.

Anlieferung von Bauschutt:
Ab sofort nur noch getrennt nach recyclefähig und nicht recyclefähig.
 
 
 

Abholpreise der Kompostanlage

Kompostpreis

Kleinmenge (bis 0,5 m³)

2,50 €

1 bis 4 m³

10,00 €/m³

5 bis 20 m³

8,00 €/m³

21 bis 50 m³

6,00 €/m³

größer als 51 m³

4,00 €/m³

Kompost der Wormser Kompostanlage 
Kompost der Wormser Kompostanlage
 
 
 
 

Kontakt

Abfallberatung: Sabrina Heß und Adrian Josek

Telefon: (0 62 41) 91 00 - 70 bzw. - 72

Telefax: (0 62 41) 91 00 - 66

Kontakt

Info-Button

Abfallberatung (ebwo AöR)

 
Luftbildaufnahme der Kompostanlage 
Luftbildaufnahme der Kompostanlage
Kompostierung?
11 gute Gründe...

1. Porenvolumen/ Wasserspeicher-kapazität
Der nutzbare Wassergehalt von Kompost ist etwa doppelt so hoch wie der des Mineralbodens.

2. Strukturverbesserung/ Stabilität:
Die stabilen Humusformen des Kompostes sowie sein Kalkgehalt bewirken eine nachhaltige Stabilität der Bodenstruktur.

3. Bearbeitbarkeit:
Die Bearbeitbarkeit wird erleichtert (geringerer Kraft- und Energiebedarf der eingesetzten Maschinen).

4. Erosionschutz:
In vielen Untersuchungen wurde die Wirkung von Kompost als Erosionschutz nachgewiesen.

5. Bodentemperatur:
Die dunkle Farbe des Komposts bewirkt eine Erwärmung des Bodens und eine schnellere Aktivierung des Bodenlebens im zeitigen Frühjahr.

6. Säurepufferung:
Der hohe pH-Wert und der Reichtum an basischen Stoffen im Kompost wirken der Bodenversauerung entgegen und stabilisieren den Boden.

7. Nährstoffbevorratung:
Kompost erhöht die Kationenaustausch-kapazität im Boden. Nährstoffe werden langfristig für die Pflanzen bereitgehalten und nicht ausgewaschen.

8. Bodenleben:
Kompost sorgt durch die in ihm enthaltenen Mikroorganismen, durch seinen Humus- und Nährstoffgehalt sowie durch den verbesserten Luft- und Wasserhaushalt für ein aktives Bodenleben.

9. Pflanzenschutz:
Komposte weisen Pflanzenschutzeffekte auf. Besonders Wurzelkrankheiten werden durch Kompost zurückgedrängt.

10. Mulcheffekte:
Eine Mulchschicht aus Kompost führt zu einer gleichmäßigeren Bodenfeuchte, schützt vor Erosion und Verschlämmung und verhindert unerwünschte Wildkräuter.

11. Schonung natürlicher Ressourcen:
Mit dem Einsatz von Kompost als Bodenverbesserer leisten Sie einen Beitrag zur nachhaltigen Kreislaufwirtschaft.