Wasserwehr Worms - Bürger sorgen für Sicherheit

Deichwache im Stadtgebiet, an Rhein und Pfrimm

Extreme Wetterlagen, überschwemmte Landstriche, Schäden in Millionenhöhe ... Bisher kam Worms glimpflich davon. Aber was, wenn uns ein 10- oder 100jähriges Hochwasserereignis droht? Der Rhein weit über seine Ufer tritt, Ackerflächen überflutet oder in Häuser dringt und Wasser, Schlamm und Heizöl den Hausrat unbrauchbar machen? Was, wenn sich Nebenflüsse, wie die Pfrimm, von beschaulichen Wasserläufen in reißende Fluten verwandeln, die ihr Umland überschwemmen? Es kann jeden treffen, dann sind viele Hände gefragt. Feuerwehr und Hilfsdienste alleine stoßen an ihre Grenzen. 

 
 
 

Ehrenamtliche gesucht!

Helfen Sie Ihrer Heimatgemeinde im Falle eines Hochwassers. 
Sie können sich freiwillig zur Wasserwehr melden, wenn sie folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Alter: ab 16 Jahre (egal ob Mann oder Frau)
  • körperlich dazu in der Lage, unwegsames Gelände über mehrere Stunden zu begehen, drohende Gefahren zu erkennen und zu melden,
  • unempfindlich gegen alle Wetterlagen,
  • Teamfähigkeit,
  • Verantwortungsbewusstsein,
  • nach Möglichkeit kein aktiver Helfer in anderen Hilfsorganisationen.

Sie erhalten

  • Ausbildung (mindestens einmal jährlich)
  • Arbeitsmaterial (nach Einsatz, Funktion und Lage)
  • Aufwandsentschädigung
  • Verpflegung
  • Versicherung


Ihre Aufgabe: 

  • Deichwache
  • Deichverteidigung

Im Falle eines Hochwassers überprüfen Sie die Sicherheit der Deiche. Der Einsatz kann grundsätzlich im gesamten Stadtgebiet erfolgen bzw. an Rhein und Pfrimm. Vorrangig werden Sie in dem Stadtteil eingesetzt, für den Sie sich gemeldet haben.

 

Infos und Meldeformular

Flyer "Wasserwehr" (pdf)

Der Flyer liegt in Ihrer Ortsverwaltung, im Rathaus und anderen öffentlichen Stellen zur Mitnahme aus.

Wo kann ich mich melden oder informieren?

Wenn Sie Bürger/in eines Stadtteils sind

in Ihrem Büro des Ortsvorstehers
 

Wenn Sie in der Innenstadt wohnen 
direkt beim Katastrophenschutz per E-Mail an 

wasserwehr@worms.de

 
 
 
 
Wie kann ich helfen? Antworten liefert unser Infoblatt (Archivbild: überschwemmte Rheinpromenade im Juni 2013). 
Wie kann ich helfen? Antworten liefert unser Infoblatt (Archivbild: überschwemmte Rheinpromenade im Juni 2013).

Antworten auf Ihre Fragen

  • Was ist ein Hochwasser?
  • Warum eine Wasserwehr?
  • Wie werde ich Helfer der Wasserwehr?
  • Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Werde ich ausgebildet, ausgerüstet, bezahlt und verpflegt?
  • Bin ich versichert?

Diese und weitere Fragen beantwortet das

Infoblatt "Wasserwehr Worms"

 
 
 
 
Das Pegelhäuschen an der Rheinpromenade zeigt den aktuellen Wasserstand (Archivbild: Hochwasserstand im Juni 2013) 
Das Pegelhäuschen an der Rheinpromenade zeigt den aktuellen Wasserstand (Archivbild: Hochwasserstand im Juni 2013)

Aktueller Pegelstand

Informationen über den aktuellen Wasserstand können Sie hier abrufen:

 
 
 
 

Allgemeine Auskünfte erteilt die Abteilung 3.09 - Brand- und Katastrophenschutz der Stadt Worms:

Kontakt

Info-Button

Wasserwehr Worms