Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

DU BIST BILDUNG: Unterstützen Sie unsere Schule mit Ihren eigenen Weihnachtseinkäufen

Liebe Unterstützer von "Du bist Bildung",

schnell ein Produkt oder einen Shop suchen? - Unter DU bist Bildung

z.B.:

- Fotopuzzle
- Lego
- Notebook
- Karten
- Wein
- Tier

Über 800 Shops warten auf Sie. Jeder Einkauf zählt!

Geschenke einkaufen und dabei spenden. So einfach.

Viel Spaß beim Einkaufen wünscht Ihnen

Ihr Team von "Du bist Bildung"

Westend Grundschule

Aktuell Samstag 28.03.2020

Tipp für zu Hause: Autoren lesen aus ihren Büchern live vor:

Liebe Eltern, liebe Kinder!
Jetzt hatten die KinderbuchautorInnen des NDR, der SWR, Mikado, YouTube, Facebook und auch noch Muschda vom Tigerentenclub eine (finde ich) richtig gute Idee! Wenn doch die Kinder jetzt den ganzen Tag zu Hause sind, warum lesen die Autorinnen ihnen dann nicht jeden Tag etwas aus unseren Büchern vor, beantworten ihre Fragen und erzählen ihnen ein bisschen? Weil die Studios gesperrt sind, aus unseren Wohnzimmern? Aufgenommen mit unseren Handys? - Darum gibt es jetzt ab morgen diesen Livestream, „Live gelesen“ jeden Nachmittag um 16.00 Uhr. Kirsten Boie macht heute am Montag den Anfang mit einer Lesung aus den "Kindern aus dem Möwenweg". - Und ihr dürft diesen Post gerne teilen, damit möglichst viele Kinder davon erfahren. Hier bekommt ihr ab morgen täglich um 16.00 Ur zu den Lesungen: ndr.de/mikado oder SWRkindernetz.de oder über: youtube.com/kindernetz.   

Mit einer Lesung von Kirsten Boie startet heute eine Vorleseaktion von SWR und NDR. Jeder Tag lesen sehr bekannte KinderbuchautorInnen live aus ihrem Wohnzimmer. Die Lesungen werden gestreamt. Weitersagen! 


Mit freundlichen Grüßen

Claudia Elsner-Overberg
Dipl.-Bibliothekarin

Aktueller Elternbrief Donnerstag 26.3.20

Worms, 26.3.2020

Liebe Eltern unserer Schüler, 

seit 10 Tagen ist unsere Schule geschlossen und alle unsere Kinder sind zu Hause.
Wie ist es Ihnen in den letzten Tagen ergangen? Die Kolleginnen und Kollegen sind alle zu Hause und schicken an Ihre Schüler Arbeitspläne und Ideenlisten für alle Lernbereiche, damit die Kinder die Zeit zu Hause sinnvoll nutzen und keine zu großen Lernrückstände entstehen. Ich hoffe, Sie alle treten mit dem Klassenlehrer über Emails in Kontakt – die Kollegen brauchen und wünschen sich die Rückmeldung, was gut klappt oder schwierig ist, wo es Verständnisprobleme gab oder zusätzliches Material gewünscht wird. Halten sie diesen Kontakt regelmäßig. 

Ich weiß auch, dass die momentane Situation eine extreme ist. Sie alle machen sich Sorgen, ob die Infektionsrate verlangsamt werden kann und ob Sie genug Vorsichtsmaßnahmen getroffen haben. Dazu kommt, dass Sie vielleicht momentan berufstätig sind und die Betreuung immer wieder neu organisieren müssen. Sie sind nicht nur Mutter oder Vater   - Familienorganisator   – Lehrer – Nachhilfeinstitut – Eventmanager in der 3 Zimmer Wohnung und Therapeut. Das ist eine enorme Leistung, die wir alle sehr wertschätzen. 

Halten sie durch und schränken Sie auch weiterhin soziale Kontakte ein. In ein paar Wochen werden wir diese fehlenden Kontakte wieder unbeschwert genießen können und unbeschwert miteinander umgehen. 

Ich wünsche Ihnen, unseren Kindern und unserer ganzen Schule, dass wir alle gesund bleiben, die schwierige Zeit zu Hause gut überstehen und wir uns bald wieder mit viel Freude und Zuversicht sehen.
Bleiben Sie alle gesund und geben Sie auf sich acht!

Herzlich, 

Anja Heer 

Tipp für zu Hause

Gegen den Corona-Koller
Liebe Eltern, 

darf ich Ihnen die Post von ZEIT LEO vorstellen? Das ist der neue Newsletter der ZEIT für alle Kinder, die zuhause bleiben müssen. Er erscheint täglich mit einem kleinen Beschäftigungsangebot für 6- bis 12-Jährige – einer Rätselseite, einem Comic, einem Hörbuch, einem Spiel- oder Basteltipp. Für die Zeit, in der alle zuhause sind, möchten wir Ihnen auf diese Weise unsere Ideen zum Nachmachen digital und kostenlos zur Verfügung stellen. Wollen Sie den Newsletter für Ihr Kind abonnieren? Dann klicken Sie hier:

Ja, ich möchte diesen Newsletter täglich bekommen und habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen. 

Kostenlos anmelden

Aktuelle Infos Dienstag 24.03.20 / Aufruf zur Solidarität

Sehr geehrte Damen und Herren,   
der Schulelternbeirat der Westend Grundschule ruft alle Eltern zur Solidarität auf.

Liebe Eltern, wir als SEB möchten uns mit einem eindringlichen Appell an Sie wenden: Wie in der Zeitung heute zu lesen war, gibt es zur Zeit größere Ansammlungen von Jugendlichen im Pfrimmpark, Wäldchen, am Rhein, etc.. Bitte reden Sie mit Ihren Kindern und machen Sie ihnen klar, dass nur eine Eindämmung sozialer Kontakte hilft, diese belastende Situation für uns alle zu beenden. Die Schulschließungen sind keine Ferien!!! Wir als Eltern sollten mit gutem Beispiel vorangehen zum Schutz der Kranken und Schwachen in unserer Gesellschaft! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen Gesundheit und starke Nerven! 

Herzliche Grüße, Kerstin Niekisch

Eltern-Schüler-INFO 24.03.20 / Schulaufgaben

Liebe Schüler der Westend Grundschule!

Bitte denkt daran, dass ihr täglich eure "Schularbeiten" bearbeitet. So wird es an einem Tag nicht zu viel und ihr werdet den Einstieg in den Schulalltag dann später gut meistern können.

Eure Eltern helfen euch gerne bei der täglichen Arbeit und sind ganz stolz, so wie wir Lehrer von der Westend Grundschule auch, dass ihr das so fleißig und gewissenhaft alles bearbeitet.

Bis hoffentlich bald.

Euer Westend Grundschulteam.

Keine aktuelle Infos Samstag 21.03.20 bis Montag 23.03.20

Aktuelle Infos Freitag 20.03.2020

ALBA Sportstunden für ZUHAUSE:

Mit dem neuen Online-Programm „ALBAs tägliche Sportstunde“ bringt ALBA BERLIN ab sofort Bewegung, Spaß und Bildung in diesen für alle ungewohnten Alltag. Jeden Tag gibt es eine digitale Schulstunde Sport, Fitness und Wissenswertes für alle Kinder und Jugendlichen – zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden. Von Montag bis Freitag sendet ALBA auf seinem Youtube-Kanal ein Sport-Programm für Kinder und Jugendliche im Kita- (9 Uhr), Grundschul- (10 Uhr) und Oberschul-Alter (11 Uhr).  

Die erste Sendung läuft bereits heute (18.3.) um 10 Uhr für Kinder im Grundschulalter.

Sandra Scheeres, Berlins Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, erklärt: „Gerade angesichts von Kita- und Schulschließung ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche ausreichend Bewegung bekommen und ihnen nicht die Decke auf den Kopf fällt. „ALBAs tägliche Sportstunde“ ist bunt, kreativ und macht Spaß. Deshalb ist meine Empfehlung an alle Kinder und Jugendlichen: Einschalten und mitmachen. Wieder einmal ist ALBA BERLIN phantasievoll und übernimmt gesellschaftliche Verantwortung. Danke dafür!“  

ALBA-Vizepräsident Henning Harnisch: „All das, was wir normalerweise mit Kindern und Jugendlichen machen – Training, Spiele, Reisen, im Verein, an Schulen, an Kitas – wird auf unabsehbare Zeit nicht möglich sein. Das ist eine ungewohnte und gerade für Kinder auch beunruhigende Situation. Wir gehen positiv und kreativ mit dieser Krise um, leben die Gemeinschaft trotz der Trennung und machen die Wohnungen zu Sportorten. Deshalb machen wir jetzt das, was Schulsportexperten ohnehin seit Jahren fordern: Eine tägliche Sportstunde, für Kinder und Jugendliche aller Altersklassen.“  

In der Schulwoche von Montag bis Freitag zeigt ALBA auf seinem Youtube-Kanal unter   

www.youtube.com/albaberlin  

täglich drei neue Sendungen von „ALBAs täglicher Sportstunde“. Der Sporttag beginnt um 9 Uhr mit 30 Minuten Programm für Kitakinder,   um 10 Uhr läuft dann die 45-minütige Sportstunde für Grundschul-Kinder   und um 11 Uhr der Sportunterricht für Oberschul-Kinder. Zum Ende der Sendewoche gibt es am Freitag Tipps und Aufgaben, mit denen die Kinder und ihre Eltern ins Wochenende geschickt werden.  

Aktuelle Infos Donnerstag 19.03.2020

Wichtige Informationen für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und alle Familien

Schule zu? Lernen geht trotzdem!

Der SWR reagiert auf die Schulschließungen und sendet ab sofort vormittags zwischen 10:45 Uhr -11:15 Uhr zusätzlich eine halbe Stunde Schulfernsehen.

planet-schule.de: Lernen mit Vergnügen von zu Hause

Im Internet geht es weiter mit den Angeboten von Planet Schule, der multimedialen Bildungsplattform von SWR und WDR. Hier gibt es jede Menge Materialien und Anregungen zum selbstständigen Lernen.

Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen finden zahlreiche Filme, Lernspiele, Simulationen und Apps, ergänzt durch Arbeitsblätter, Quiz und vieles mehr.
Alle Angebote stehen kostenfrei zur Verfügung auf planet-schule.de.
Für Grundschüler gibt es einen eigenen Bereich und zu aktuellen Themen wie Demokratie, Klimawandel und Medienkompetenz sind Medien und Materialien auf Spezialseiten gebündelt.

Planet Schule entsteht in Zusammenarbeit mit den Kultusministerien der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland.

Zielgerichtetes Arbeiten

Das Themenspektrum ist breit gefächert und an Unterrichtsthemen orientiert:
Natur und Umwelt, Wissenschaft und Technik, Sprachen, Geschichte und Gesellschaft. Zu all diesen Themenkomplexen gibt es multimediale Angebote, nach Altersstufen differenziert.

Über 2000 Filme können gestreamt und fast alle auch heruntergeladen werden. Sie sind in einzelne Kapitel unterteilt. Mit dem Ausschnitt-Tool des Players lassen sich Filmausschnitte auswählen und in eigene Präsentationen (z.B. Hausaufgaben, Referate, GFS), digitale Aufgaben oder Schülerblogs einbetten. Zu allen Filmen werden auch Skripte angeboten, so dass sehr zielorientiert mit den Medien gearbeitet werden kann.

Von einfachen Simulationen bis hin zu komplexen Lernspielen bietet Planet Schule viele Interaktivitäten, mit denen Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen im eigenen Tempo auf Lern- und Entdeckungsreisen gehen können.
Zusammen mit den Filmen und Hintergrundmaterialien schnürt Planet Schule so

komplexe Medienpakete für ein abwechslungsreiches Lernen und Lehren.

Links:

SWR/WDR - Schulfernsehen

planet-schule.de

Grundschulangebot von Planet Schule

planet-schule.de/x/grundschule

Alle aktuell ausgestrahlten Sendungen stehen auch in der ARD/SWR-Mediathek

ardmediathek.de/ard/more/74JdEMykrGtE37CpWmS2Cg/lernen-wenn-die-schule-zu-ist

Vormittagsprogramm im SWR

Die Planet Schule Sendestrecke ist eingebettet in ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie:

Zwischen 08:00 Uhr und 10:45 Uhr sendet der SWR eine Sonderausgabe des „Tigerenten Club“ live (Tigerenten Club Spezial) mit dem Moderatoren-Team Amelie und Johannes und vielen Kinderserien und Dokus wie „Tiere bis unters Dach“, „Schmecksplosion“ oder „Dein großer Tag“.

Um 10:45 Uhr startet Planet Schule.

Ab 11:15 Uhr bis 12:00 Uhr folgt Planet Wissen, das monothematische Wissensmagazin für ältere Schülerinnen und Schüler und auch für das allgemeine Publikum.

Planet Schule im SWR Fernsehen Planet Schule im WDR Fernsehen Mo-Fr: 5:30 Uhr – 6:00 Uhr Mo-Fr: 7:20 Uhr - 8:20 Uhr

Sa: 5:30 Uhr – 8:00 Uhr

Als Service für Lehrerinnen und Lehrer und Pädagogen gibt Planet Schule ebenfalls eine Zeitschrift heraus, die vierteljährlich erscheint. Ein Exemplar geht kostenlos an alle Schulen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland. Interessierte können die Zeitschrift aber auch gerne abonnieren.

planet-schule.de/x/zeitschrift

Programmübersicht nach Fächern:

planet-schule.de/x/halbjahr

Sendeplanung Planet Schule

SONDERPROGRAMM „CORONA“ (16.03.-13.04.20) Mo – Fr, 10:45 – 11:15
Sendeplanung bis Ostern

Stand: 17.03.2020

HA Film und Kultur Wissenschaft und Bildung Ursi Zeilinger 22748

KW 12

Do, 19.03.20

Bio, EK, MuM

Grundwasser – Leben aus der Tiefe

SWR, 30‘

Fr, 20.03.20

Erdkunde, Sachunterricht 2 durch Deutschland

Baden-Württemberg

SWR/WDR , 30‘

KW 13

Mo, 23.03.20

Biologie, Physik, NwT, Musik Total phänomenal

Superohren

SWR/WDR 15‘

Bio, Sachunterricht Tiere und Pflanzen

Von der Raupe zum Falter

SWR 15‘


Di, 24.03.20

Geschichte
Das Barock-Experiment

Himmelsbühnen für die Kirchen

SWR/WDR 15‘

Geschichte
Das Renaissance-Experiment

Zeit der Entdecker

SWR/WDR 15‘

1

Stand: 17.03.2020

HA Film und Kultur Wissenschaft und Bildung Ursi Zeilinger 22748

Mi, 25.03.20

Medienerziehung Tatort Film

Making-of HAL

SWR, 30‘

Do, 26.03.20

Erdkunde, Biologie, Physik, GK Unser Wetter

Der Golfstrom

SWR 15‘

Erdkunde, Biologie, Physik, GK

Grönland: Erdbeeren am Polarkreis

SWR 15‘


Fr, 27.03.20

Erdkunde, Sachunterricht 2 durch Deutschland

Rheinland-Pfalz

SWR/WDR, 30‘

KW 14

Mo, 30.03.20

Biologie, Chemie, NwT Total phänomenal

Geschmackssinn

SWR/WDR 15‘

Bio, Sachunterricht Tiere und Pflanzen

Das versteckte Leben im Apfelbaum

SWR 15‘

Di, 31.03.20

Geschichte
Zurück in die Steinzeit

Kinderalltag

SWR, 15‘

Geschichte
Bauberufe des Mittelalters

Berufe im Wald

SWR / WDR , 15‘

Mi, 01.04.20

Gemeinschaftskunde, Gesellschaft, Politik Ich und die Anderen

Jung. Politisch. Aktiv

SWR, 30 ‘


Do, 02.04.20

Biologie, Erdkunde Natur nah

Gartenkosmos

SWR / WDR, 30 ‘

Fr, 03.04.20

Erdkunde, Sachunterricht 2 durch Deutschland

Saarland

SWR/WDR, 30‘

KW 15

2

Stand: 17.03.2020

HA Film und Kultur Wissenschaft und Bildung Ursi Zeilinger 22748

Mo, 06.04.20

Biologie, Chemie, NwT Total phänomenal

Tastsinn

SWR 15‘

Bio, Sachunterricht, NwT Tiere und Pflanzen

Leben im Kornfeld

SWR 15‘

Di, 07.04.20

Geschichte
Das Kelten-Experiment

Wer lebten die Kelten?

SWR / WDR , 15‘

Geschichte
Germanen im Südwesten

Wie stylten sie sich?

SWR, 15‘


Mi, 08.04.20

Erdkunde, Geschichte Geo-Tour

Steinsalz

SWR, 30‘

Do, 09.04.20

Biologie, Gesellschaft

Insekten in Gefahr

SWR, 30‘

Fr, 10.04.20

KARFREITAG


Mo, 13.04.20

OSTERMONTAG

3


Aktuelle Infos Mittwoch 18.03.2020

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes
Infektuíonsschutzgesetz2
Infektuíonsschutzgesetz3
Infektuíonsschutzgesetz4
Infektuíonsschutzgesetz5
Infektuíonsschutzgesetz6

Aktuelle Infos für die Ersten Klassen 17.03.2020

                                                                                                   Worms, 17.03.2020

Liebe Eltern der ersten Klassen,

aufgrund der momentanen Situation, möchten wir Sie bitten, Ihre Kinder in ihrem Lernprozess noch intensiver zu begleiten. Falls Fragen und Unklarheiten auftreten sollten, wenden Sie sich gerne per Mail an uns (Dienstadresse s. Homepage).

Für die nächsten Wochen beachten Sie bitte Folgendes:

-        Die bearbeiteten Aufgaben täglich im Hausaufgabenheft dokumentieren.

-        Bitte üben Sie mit Ihrem Kind täglich lautes Lesen.

-        Um die Rechtschreibfähigkeit Ihres Kindes weiter zu verbessern, bietet es sich an, die erhaltenen Lesetexte als Abschreibtexte zu nutzen und diese in das kleine Schreibheft mit dem roten Umschlag abzuschreiben.

-        Weitere Übungsformen: Silben schwingen / klatschen, Wörter buchstabieren lassen

-        Regelmäßige Kopfrechenaufgaben stellen.

-        Zählübungen – in Zweierschritte, Fünferschritte (vorwärts- rückwärts).

 

Zum regulären Schulbeginn am Mittwoch, den 22.04.2020 sollen alle Kinder ihre bearbeiteten Schulmaterialien mitbringen. In den ersten Schultagen führen wir Lernzielkontrollen durch, um den aktuellen Lern- und Leistungsstand Ihres Kindes zu überprüfen. Daher ist es von großer Wichtigkeit, dass Ihre Kinder den Arbeitsplan gewissenhaft erledigen.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und achten Sie auf Ihre Gesundheit!

Ihr Erstklassteam 

Absage der Feriensprachkurse

Betreff:   Absage der Feriensprachkurse Ostern 2020

 Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

leider müssen wir Sie im Auftrag des Bildungsministeriums darüber informieren, dass  aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr durch das Corona-Virus und der Schulschließungen, die Feriensprachkurse in den Osterferien 2020 abgesagt werden müssen.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne melden.

Mit freundlichen Grüße

Yvonne Klemmer


Liebe Eltern der Westend Grundschule,

liebe Schulgemeinschaft,

„Tutto andra`bene – Alles wird gut“.   Dieser Slogan, der durch die verschiedenen Netzwerke geht, soll Hoffnung machen. Das, was wir alle für unwahrscheinlich gehalten haben ist eingetroffen, die Schulen wurden geschlossen und ein großer Teil des sozialen und öffentlichen Lebens wird zurückgefahren. Wir sind sehr zuversichtlich und voller Hoffnung, dass nach den Osterferien wieder regulärer Unterricht stattfinden kann.

Alle Klassenlehrer haben/werden über die Homepage und den Kontakt zu Ihren Eltern den Arbeitsplan für ihre Klasse übermittelt. Für Fragen   wenden sie sich bitte direkt an den Klassenlehrer Ihres Kindes.

Es gibt Eltern, die eine Notfallbetreuung benötigen.

Bitte beachten Sie dazu die Vorgaben des Ministeriums und melden Sie Ihr Kind nur im äußersten Notfall an. Die Notfallbetreuung hat eine begrenzte Kapazität und ist zuerst Eltern vorenthalten in systemrelevanten Berufen.

Die Betreuung findet für Klasse 1+ 2 täglich von 8 - 12 Uhr statt,

für Klasse 3 + 4 von 8 - 13 Uhr. Dies ist kein Unterricht, es wird der klasseneigene Arbeitsplan bearbeitet. Kinder müssen dazu den Plan und alles Material mit in die Betreuung bringen. Eine vorherige Anmeldung über den Klassenlehrer ist zwingend notwendig – geben Sie bitte einen Betreuungsgrund an und ggf. eine Bestätigung Ihres Arbeitgebers.

Kinder mit Vorerkrankungen oder einem akuten Infekt dürfen nicht in die Betreuung kommen.

Bitte benutzen Sie in der nächsten Zeit ausschließlich den Haupteingang Von – Steuben – Straße – von dort werden Ihre Kinder in die Betreuungsgruppen eingeteilt.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage – neue Informationen stellen wir regelmäßig ins Netz!

Bleiben Sie gesund und achten Sie auf sich!

Anja Heer

Schulleiterin

Dienstliche EMAILS des Kollegiums der Westend Grundschule finden Sie hir:

Alexandra Wichert <a.wichert@gs-worms.bildung-rp.de>, Alin Noß <a.noss@gs-worms.bildung-rp.de>, Andreas Franke <a.franke@gs-worms.bildung-rp.de>, "anja heer (anja.heer@web.de)" <anja.heer@web.de>, Anja Hoecker <a.hoecker@gs-worms.bildung-rp.de>, Christina Kurt <c.kurt@gs-worms.bildung-rp.de>, Claudia Hieronimus <c.hieronimus@gs-worms.bildung-rp.de>, Daniela Rehm <d.rehm@gs-worms.bildung-rp.de>, Doris Stein <d.stein@gs-worms.bildung-rp.de>, Franziska Schwarz <schwarzfranziska1@gmx.de>, Jens Schmidt <j.schmidt@gs-worms.bildung-rp.de>, Katja Petry <k.petry@gs-worms.bildung-rp.de>, Lisa Behrendt <l.behrendt@gs-worms.bildung-rp.de>, Lisa Winter <l.winter@gs-worms.bildung-rp.de>, Melanie Biegler <melanie.biegler@gss.bildung-rp.de>, Mustafa Gündogan <mustafagundogan@live.de>, Nadja Kaack <n.kaack@gs-worms.bildung-rp.de>, Nina Wilke <n.wilke@gs-worms.bildung-rp.de>, Nora Reimchen <n.reimchen@gs-worms.bildung-rp.de>, Patricia Buxbaum <p.buxbaum@gs-worms.bildung-rp.de>, Sabine Teigland <Sabine@teigland.de>, Stefanie Bushnell <s.bushnell@gs-worms.bildung-rp.de>, Susanne Arndt <s.arndt@gs-worms.bildung-rp.de>, Tina Renz <t.renz@gs-worms.bildung-rp.de>, Uwe Hartmann: 0176/20000226

Per EPOS:

An alle
Schulen
in Rheinland-Pfalz

Nachrichtlich an:
Alle Schulträger
Alle Studienseminare

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kurfürstliches Palais Willy-Brandt-Platz 3 54290 Trier
Telefon 0651 9494-0 Telefax 0651 9494-170 poststelle@add.rlp.de www.add.rlp.de

15.03.2020

unter Bezugnahme auf die Schreiben vom 13. März 2020 erfolgen bezüglich der Not- betreuung folgende ergänzende Hinweise:

Wir gehen davon aus, das alle Eltern und Sorgeberechtigte, soweit es ihnen möglich ist, eine häusliche Betreuung sicherstellen. Für Kinder, deren Eltern und Sorgeberech- tigten die Organisation einer privaten Betreuung nicht möglich ist, wird eine Notbetreu- ung angeboten. Wir gehen davon aus, dass verantwortungsvoll gehandelt wird.

Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Auf- rechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grund- versorgung der Bevölkerung notwendig sind, wie z. B. Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen, Polizei, Justiz und Justizvollzugsanstalten, Feuerwehr, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgung.

Andere Eltern, die sonst keine andere Möglichkeit haben, ihrer Berufstätigkeit nachzu- gehen, wie etwa Alleinerziehende, können die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Raimund Leibold

Anmeldung für Notgruppe bis Dienstag 7:30 Uhr für diese Woche Stand 16.3

Rückmeldung zum Notfallbetreuungsbedarf

Name des Kindes: ______________

Klasse: __________

 

Aktuelle Notfallnummer: ______________________

 

Email-Adresse: _____________________________

 

 

Tage (bitte Uhrzeit von … bis eintragen – längstens bis 12 Uhr Klassen 1/2   und bis 13 Uhr Klassen 3/4)

Begründung

Mo

Di

Mi

Do

Fr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Änderungen sind dem Klassenlehrer mitzuteilen. Wenn Ihr Kind ein Anzeichen eines Infektes hat, darf es nicht in die Schule geschickt werden.

 

 

                                     __________________________________

                                  ( Datum, Unterschrift d. Erziehungsberechtigten)

AKTUELL für Montag 16.03.2020

Am Montag den 16.03.2020 wird

von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr in der Schule

eine Abholung der Arbeitsmaterialien

Ihrer Kinder möglich sein.


Weitere Wichtige allgemeine Infos zur Notbetreuung lesen Sie bitte auf der Seite der ADD mit folgendem LINK:

http://add.rlp.de/de/themen/schule/corona/




AKTUELL: Schließung der Westend Grundschule von Montag 16. März bis 17 April!

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion | Postfach 13 20 | 54203 Trier.   13. März 2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen aufgrund einer Allgemeinverfügung des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) aus Gründen des Infektionsschutzes bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für den regulären Betrieb geschlossen. Dies bedeutet, dass weder Unterricht noch sonstige schulische Veranstaltungen stattfinden.

Davon nicht betroffen ist das einjährige Praktikum der Schülerinnen und Schüler der Fachoberschulen, das weiterhin in den Praktikumsbetrieben stattfindet.
Von der Schulschließung ausgenommen sind zudem einige Förderschulen, deren Betrieb für die Betreuung und Versorgung besonders beeinträchtigter Kinder und Jugendliche unverzichtbar ist. Diese Schulen und die betroffenen Eltern wurden unmittelbar informiert.

Für Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung angeboten. Dies gilt zunächst an allen Schulen, die nicht bereits durch das Gesundheitsamt geschlossen wurden.
Wir bitten darum, sich vorrangig selbstständig um die Betreuung Ihres Kindes zu bemühen (z.B. durch Absprachen mehrerer Eltern, die gegenseitig die Kinder betreuen). Dabei sollte jedoch nicht auf Personen zurückgegriffen werden, bei denen es sich aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes um eine besonders gefährdete Person handelt.


Soweit dies nicht möglich ist, steht Ihnen in Ihrer Schule eine Notbetreuung zur Verfügung, unter Umständen aber nicht im selben Umfang wie im regulären Schulbetrieb.
Für Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung wird ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot sichergestellt.

Für die Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bleiben, werden seitens der Schule differenzierte Lern- und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Abiturprüfungen und sonstige Abschlussprüfungen werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium grundsätzlich durchgeführt. Allen Schülerinnen und Schülern wird damit ermöglicht, ihre Prüfung abzulegen. Die Prüfungen für das mündliche Abitur werden wie geplant ab dem 16. März durchgeführt. Ist das aus organisatorischen Gründen nicht möglich, können die Prüfungen verschoben werden. Die Schule wird Sie umgehend darüber informieren.

Auch während der Zeit der Schulschließung ist Ihre Schule grundsätzlich erreichbar und steht für etwaige Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen In Vertretung

Raimund Leibold

Infoabend der Schulneulinge am Montag 16.03 wird verschoben.

Die Stadt Worms gibt bekannt, dass der interne Verwaltungsstab beschlossen hat, dass sämtliche Wormser Schulen und auch Kindergärten und Kindertagesstätten bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Aktuelle Informationen unter www.worms.de


Am Montag den 16.03.2020 muss der Infoabend für die Eltern der künftigen Schulneulinge an der Westend Grundschule aus Vorsichtsmaßnahmen leider ausfallen. Einen neuen Termin geben wir den KITAS bekannt.

Schulschließung Donnerstag 12.03.2020 und Freitag 13.03.2020

Aufrund der aktuellen Lage an den Gymnasien in Worms hat das Krisenmanagment in Worms beschlossen, auch die Westend Grundschule als Vorsichtsmaßnahme für heute und Morgen zu schließen.

Der Unterrichts startet wie gewohnt am Montag den 16.03.2020 wieder.

Nähere Infos finden Sie in den nächsten Tagen immer wieder hier auf der Homepage oder auf unserem Anrufbeantworter.


Brief des Krisenmanagement:


Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ein Schüler des Gauß-Gymnasium hat sich mit dem Covid-19, dem sogenannten Corona-Virus infiziert. Das Bildungszentrum wurde vorsorglich in Absprache mit dem Gesundheitsamt Alzey-Worms bis Freitag, 20. März 2020, geschlossen.

 

Aus diesem Grund empfiehlt das Krisenteam der Stadtverwaltung Worms vorsorglich allen Wormser Schulen ab sofort bis Freitag, 13. März 2020, den Unterricht für diese Woche zu beenden.

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und danken Ihnen schon im Voraus für Ihre Mithilfe bei der Umsetzung der Schutzmaßnahme. Sollte sich die Situation ändern, dass die Empfehlungen angepasst werden müssen, werden wir Sie erneut informieren.

 

Bei allgemeinen Fragen können Sie sich an das Informationstelefon der Stadtverwaltung Worms wenden, Telefon (06241) 8 53 18 18.

 

INFORMATION zum Stand CORONAVIRUS. AKTUELL 12.03.2020

Liebe Eltern!

Da seit heute, 12.03.2020, am Gauß Gymnasium ein bestätigter CORONA Fall bekannt wurde. Werden folgende drei Schulen: Gauß, Rudi Stephan und die berufsbildende Schulen in Worms bis zum 20.03.2020 mit sofortiger Wirkung geschlossen.

Wenn Sie ein Kind von diesen Schulen haben, lassen Sie bitte auch die Geschwisterkinder bis Freitag 13.3.2020 zu Hause.

Weitere Infos erhalten Sie ab Freitag 13.03.2020.

Die Schulleitung der Westend Grundschule

Informationen über das Verhalten beim Coronavirus

Coronavirus (SARS-CoV2) - Information für Schulen

In den letzten Wochen hat sich das neue Coronavirus (SARS-CoV2) auch in Deutschland und Europa ausgebreitet. Das Coronavirus wird von Mensch zu Mensch durch sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen. Eine Verbreitung der Viren kann somit über die Luft, aber auch über die Hände oder gemeinsam genutzte Gegenstände erfolgen.

Um die weitere Ausweitung zu verhindern, sollten Schulen und Elternhäuser über die Krankheit informiert sein und sich entsprechend verhalten. Die Empfehlungen der Gesundheitsbehörden werden fortlaufend an die aktuelle Lage angepasst.

 

1.      Vorsichtsmaßnahmen, um das Risiko einer Ansteckung zu mindern

 

1.1   Persönliche Hygiene

Einfache Hygienemaßnahmen tragen im Alltag dazu bei, sich und andere vor ansteckenden Infektionskrankheiten zu schützen. Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen schützen das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette sowie eine gute Händehygiene auch vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus (siehe auch beiliegende Hygienetipps). Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten. Ein Mundschutz wird für gesunde Personen in der Regel nicht empfohlen, da damit kein sicherer Schutz vor einer Ansteckung erreicht werden kann.  

Diese Verhaltensregeln sollten auch mit den Schülerinnen und Schülern eingeübt werden.

 

1.2   Weitere Hygienemaßnahmen

·        Hygienestandards nach dem schuleigenen Hygieneplan sichern, z.B.

Seifenspender, Papierhandtücher, Abfalleimer und Flächendesinfektionsmittel

(kindersicher) bereitstellen bzw. bevorraten,

·        Zusätzlich zu den allgemeinen Hygieneempfehlungen sollten insbesondere Türklinken, Handläufe, Spielzeug, Computertastaturen oder Arbeitsflächen gründlich gereinigt bzw. desinfiziert werden.  

·        Sicherstellen, dass Sanitätsräume nach der Nutzung durch erkrankte Personen desinfiziert werden

 

2.      Informationspflichten

Das Auftreten einer Infektion mit dem Coronavirus soll der Schulleitung von den Erkrankten bzw. deren Sorgeberechtigten mitgeteilt werden. Die Schule informiert das zuständige Gesundheitsamt, das allen notwendigen weiteren Maßnahmen veranlasst.

In Abhängigkeit vom Verlauf der Infektion kann das Gesundheitsamt in Abstimmung mit den zuständigen Schulträgern im Einzelfall die Schließung von Schulen anordnen.

 

3.      Hinweise zu Schulfesten, Studienfahrten sowie Klassen- und Kursfahrten

Es gibt zum derzeitigen Zeitpunkt keine Empfehlung, größere Veranstaltungen wie Schulfeste, Studienfahrten sowie Klassen- und Kursfahrten grundsätzlich abzusagen. Handelt es sich um Auslandsfahrten, sind die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu prüfen. Nur im Falle einer Reisewarnung durch das Auswärtige Amt kann kostenfrei von der Reise zurückgetreten werden. (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/10.2.8Reisewarnungen)

In allen anderen Fällen können durch einen Rücktritt von der Reise Stornogebühren anfallen. Dies ist im Einzelfall mit dem Reiseveranstalter zu klären.

 

4. Informationen und Beratungsangebote

Für besondere Fragen können Sie Kontakt mit dem für Sie zuständigen Gesundheitsamt aufnehmen.

Weitere Informationen finden Sie:

·        auf der Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) www.infektionsschutz.de

·        auf der Homepage des unter Robert Koch-Instituts   unter www.rki.de

·        auf der Homepage des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums unter http://www.masgff.rlp.de

 

Persönliche Beratung:

·        Telefonhotline des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wochentags unter der Telefon-Nummer 0800-5758100

·        Telefonhotline der ADD unter der Telefon-Nummer 0261/20546-13300

 

Informationen zum Schutz gegen eine Infektion mit dem neuen Coronavirus

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

in den letzten Wochen hat sich das neue Coronavirus (SARS-CoV2) auch in Deutschland und Europa ausgebreitet.
Das Coronavirus wird von Mensch zu Mensch durch sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen. Eine Verbreitung der Viren kann somit über die Luft, aber auch über die Hände oder gemeinsam genutzte Gegenstände erfolgen.

Wegen der vielen Kontakte in Gemeinschaftseinrichtungen spielen gerade Kinder und Jugendliche bei der Weiterverbreitung einer Infektion eine besondere Rolle. Die beiliegenden Hygienetipps zum Vorbeugen einer Infektion stellen einfache und effektive Maßnahmen dar, sich vor dem neuen Coronavirus zu schützen. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.

Um eine mögliche Ausbreitung zu verhindern, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, wenn Sie Krankheitszeichen einer Atemwegsinfektion wie Fieber, Husten, Schnupfen etc. an ihm bemerken sondern gehen Sie mit Ihrem Kind sobald als möglich zu Ihrem Haus- oder Kinderarzt. Bitte weisen Sie den Arzt vorher telefonisch auf Ihr Anliegen hin, damit entsprechende Vorkehrungen getroffen werden können. Der Arzt wird ggf. das Gesundheitsamt einschalten.

Bitte teilen Sie uns auch einen positiven Befund mit.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und danken Ihnen schon im Voraus für Ihre Mithilfe bei der Umsetzung der Schutzmaßnahmen an unserer Schule. Sollte die Situation sich so ändern, dass die Empfehlungen angepasst werden müssen, werden wir Sie erneut informieren.

Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind im Internet abrufbar unter www.infektionsschutz.de , www.rki.de und www.msagd.rlp.de .

Persönliche Beratung:

  • Telefonhotline des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wochentags unter der Telefon-Nummer 0800-5758100
  • Telefonhotline der ADD unter der Telefon-Nummer 0261/20546-13300

 

Die Schulleitung

Sturmtief "Sabine"

Liebe Eltern!

Wir verfolgen schon seit heute Morgen den Wetterbericht. Für Worms sind starke Winde angekündigt, jedoch lt. Vorhersage kein Orkan.

Über Epos kam bis 17.00 Uhr keine Meldung zur Schließung der Schule.

Für die Eltern gilt:

Wer sein Kind morgen nicht zum Unterricht schickt aufgrund der Wettersituation, muss es entschuldigen, die Verantwortung liegt bei den Eltern, ob der Schulweg für die Kinder zumutbar ist.

Die Schulleitung

Der Nikolaus kam zu den Westend Kindern!

Lesetag in der Westend Grundschule

Einen Tag lang Politiker sein

Deutschlandkarte
Politik

Einen Tag lang Politiker sein

 

Nach langer Wartezeit war es endlich soweit: die Kinder der Klasse 3c aus der Westend-Grundschule durften für einen Tag den Landtag in Mainz besuchen und selbst zu kleinen Politikern werden. Im Landtag angekommen, wurden wir herzlich von den Referenten begrüßt. Die Kinder konnten es sich auf Ledersofas bequem machen und erzählten zunächst, was sie bereits über unsere Demokratie und unser Wahlsystem wissen.

Auch eine gemeinsame Frühstückspause durfte natürlich nicht fehlen. Anschließend wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt.

In der ersten Gruppe setzten die Kinder gemeinsam ein großes Bodenpuzzle von Deutschland und seinen Bundesländern zusammen. Anhand von Gegenständen, welche die Kinder abwechselnd aus einer Kiste ziehen durften, wurden bestimmte Merkmale von Rheinland-Pfalz (verhältnismäßig größte Waldfläche, Weinanbau, etc.) erläutert. Auch das Bild des Brandenburger Tors mussten die Kinder der Stadt Berlin auf dem Puzzle zuordnen. Am Ende der Gruppenarbeit entstand ein schönes, großes und kindgerechtes Bodenbild.

In der zweiten Gruppe wurde den Schülerinnen und Schülern anhand von Holzfiguren in verschiedenen Farben, die unterschiedlichen Parteien erklärt und diese farblich zugeordnet. Mithilfe von Fotos und der Figuren wurden der Plenarsaal sowie die Anzahl der Sitzplätze der jeweiligen Parteien erläutert.

Ein weiteres Thema war der Ablauf einer Sitzung im Plenarsaal. Aufgrund unseres Klassenrates, welcher jeden Freitag in unserer Klasse durchgeführt wird, konnten die Kinder schnell Parallelen finden: Zeitwächter, Vorsitzender, Protokollant, etc.

Der Höhepunkt kam jedoch zum Schluss:

Nach der Besichtigung des „echten“ Plenarsaales durften die Schülerinnen und Schüler selbst zu Abgeordneten werden und ein Thema für eine Plenarsitzung selbst wählen. Sie entschieden sich für das Thema „früherer Schulschluss“. Eine Schülerin wurde zur Vorsitzenden gewählt. In der Vorbereitungszeit bekam sie einen Text zum Üben und wurde in die Technik für die Benutzung der Mikrofone eingewiesen. Die restlichen Kinder bildeten zwei Parteien. Die einen mussten Argumente pro und die anderen Argumente contra sammeln und notieren. Anschließend durfte aus jeder Partei, der von den Kindern gewählte, Abgeordnete am Rednerpult für 2 Minuten die jeweiligen Argumente vortragen. Anschließend wurde von der Vorsitzenden das Thema zur Diskussion freigeben. Nun durfte jede „Abgeordnete“ und jeder „Abgeordneter“ sich zu Wortmelden. Durch Sprechen in die Mikrofone und durch Lichtzeichen wurde angezeigt, wer sich als nächstes äußern durfte. Dies wurde durch die Vorsitzende unserer Gruppe gemanagt. Die Kinder wurden dabei stets mit „Abgeordneter/Abgeordnete ..“ angesprochen.

Dieses Rollenspiel fesselte die Kinder und sie gingen mit Begeisterung in ihren Rollen auf.

Am Ende kam es zu einer Abstimmung und natürlich gewann der Vorschlag des vorzeitigen Unterrichtsschlusses mit einer deutlichen Mehrheit.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde der erlebnisreiche, informative und sehr schöne Ausflug beendet und wir fuhren mit dem Bus wieder zurück nach Worms.

Es war ein spannender Tag, mit vielen besonderen und einzigartigen Erlebnissen. Die Schülerinnen und Schüler haben sehr viel gelernt und gemeinsam ein „Stückchen Demokratie“ erleben dürfen.

                                                                                                                      C. Hieronimus

800 € Spende an den BUND

Wir sind zu Gast auf dieser Welt

Westend – Grundschule spendet 800€ aus dem Erlös des Schulfestes an den BUND

 

Umweltbewusstsein und Sensibilität für Natur-, Tier- und Pflanzenwelt lohnt sich immer.

Das haben die Schülerinnen und Schüler der Westend – Grundschule und auch der BUND gemerkt. Vom 10.4. – 12.4.19 fanden in der Westend – Grundschule die Projekttage zum Thema „Wir sind zu Gast auf dieser Welt“ statt.

Drei Tage lang bastelten, musizierten und werkelten die Schülerinnen und Schüler zu verschiedenen Themen mit dem Schwerpunkt Umwelt- und Tierschutz. Es wurden aus Stoffen Kissen genäht, Müll upcyclt, die Flure bunt gestaltet, Bienenhotels gebastelt und Lieder zum Thema Umweltschutz einstudiert.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt – der Schulelternbeirat organisierte für alle die Cafeteria und ein Buffet mit Speisen und Getränken.

Am Präsentationstag (Sa, 13.4.19) waren alle Kinder und viele Gäste in der Westend – Grundschule versammelt um zu präsentieren, was in diesen Projekttagen Tolles geleistet worden war.

Aus dem Gesamterlös spendete die Schule 800€ an den BUND. Die Scheckübergabe fand am Do, 13.6.19 in der Westend – Grundschule statt. Anwesend waren Herr Uli Weiß und Frau Andrea Prior anwesend von der BUND Sektion Worms, eine Vertreterin für das Kollegium, Frau Daniela Rehm, die Schulleiterin Anja Heer und Schülerinnen und Schüler der Grundschule.

Im kommenden Schuljahr wird der BUND die Westend – Grundschule bei einem Natur- oder Umweltprojekt unterstützen – sehr zur Freude der Kinder und der Kollegen.

 Anja Heer, Schulleiterin

Gelungenes Mädchen-Fußball-Tunier

Unser Mädchenfußball-Turnier 2019

Schüleraussagen zum Tunier:

Am Mittwoch, den 22.05.2019 waren wir beim Mädchenfußball. Dort war es sehr toll. Wir wurden mit neun Punkten Erster Platz. Leider haben wir nur drei von vier Spielen gewonnen. Unsere Leistung war ein sehr gutes Teamwork das zwischen uns harmonierte. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Nach jedem Tor haben wir uns gefreut. Gegen die Diesterweg-Schule haben wir verloren, aber wir haben uns nicht unterkriegen lassen. Die Regeln waren nicht schwer. Unser Coach hat sehr oft Spieler gewechselt, was aber nicht negativ sondern eher positiv war. Wir haben alle eine Medaille bekommen und haben uns alle darüber gefreut. Den Pokal durften wir alle mal halten und er war echt schwer.

Somit hatte unsere Schule zum dritten Mal den Wanderpokal geholt.     

Der erste Platz

Medientrixx - Wir sind eine Schule mit Auszeichnung für MEDIENTRIXX

Worms, 28.5.2019

Liebe Eltern unsere Schule,

alle Grundschulen in Rheinland – Pfalz konnten sich für das Programm Medientrixx bewerben und das Bildungsministerium und der SWR haben aus allen Einsendungen 10 Grundschulen ausgewählt. Unsere Westend - Grundschule war eine von ihnen.

Wir konnten unter verschiedenen medienpädagogischen Angeboten auswählen und arbeiten mit freien Mitarbeitern des SWR klassenweise zusammen.

Momentan setzen wir fünf Angebote in allen unseren dritten Klassen um. Die Schülerinnen und Schüler können sich in den Themen Datenschutz, Kinderrechte, Ohrenspitzer (Hörspiele) und Sicheres Surfen weiterbilden.

Am 12.6.2019 werden wir mit einer Plakette als Medientrixx – Schule für das Schulgebäude geehrt.

Ihnen allen eine gute Zeit!

Herzlich

Anja Heer

 

Fußball Wettbewerb Wormser Schulen - Der Pokal gehört zu uns!

Bücherspende für alle Kinder vom Rotary Club Lampertheim

Die Deckelaktion war ein voller Erfolg.

Als Dank erhalten die Kinder der Westend Grundschule jeder ein Buch.

Kinder der Westend Grundschule
4 Klasse der Westend Grundschule
 

Danke für die tollen Projekttage an der Westend Grundschule

 

Projektwoche vom 10.4. – 13.4.19

an der Westend Grundschule

 

Wir sind zu Gast auf unserer Erde!

 

Ein Thema, das lange auf unserer Ideenliste für mögliche Themenschwerpunkte stand noch bevor es überhaupt zu Freitagsdemonstrationen kam….

Von Mittwoch, 10.4.19 bis Freitag, 12.4.19 arbeiten alle Kinder der 1. bis 4. Klassen in ihren Wunschprojekten, die unter dem Motto „Wir sind zu Gast auf unserer Erde“ standen.

Im Vorfeld fand durch jeden Lehrer eine Projektbeschreibung statt und auch 4 Mütter boten ein eigenes Projekt an. 

Ein Team von Kollegen teilte dann die Kinder nach ihren Wünschen den Projekten zu und organisierte die Verteilung der helfenden Eltern, die Raumbelegung und den Programmablauf für den Präsentationstag.

Frau Heppel   - Vorsitzende des SEB – und die anderen SEB Mitglieder kümmerten sich um die Organisation der Speisen und Getränke für das Schulfest, das den Abschluss der Projektwoche bildete.

Das Motto der Projektwoche ist nicht nur   brandaktuell und zeigte den Kindern   die Gefahren auf, die im Bereich Umweltverschmutzung und Umweltzerstörung liegen, sondern beleuchten auch das weite Feld der Recyclingideen, Umweltschutzprojekte und eine Vielzahl nachhaltigen Handels.

Die Gestaltung der, die Natur als bunte Vielfalt erleben,   basteln mit Naturmaterialien - wie ein Insektenhotel herstellen, bunte Kissen nähen und gestalten, Traumfänger und Pausenspiele herstellen – alles das und noch vieles mehr konnten die Kinder während der Projekttage in Angriff nehmen.

Wir   haben unsere Vielfalt als Schulgemeinschaft kennengelernt und ein überaus buntes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt.

Unsere und Ihre Kinder haben Fantastisches geleistet, wir alle sind mächtig stolz auf das Engagement und die Initiative über die letzten Tage.

Aber auch den Eltern, die uns in dieser Woche als Helfer und eigenständige Projektleiter begleitet haben, möchten wir als Schule danken. Das ist keine Selbstverständlichkeit und bereichert die Vielfalt, die wir heute präsentieren.

Danke auch an alle die, die uns tageweise als Helfer unterstützt haben. Das ist eine große Entlastung für uns.

Und natürlich ist auch durch unsere Elternschaft für ein leckeres Buffet gesorgt worden. Danke an die Spender von Speisen und Getränken.

Mein Dank gilt zuletzt den Kollegen, für die tolle Arbeit und die gelungene Präsentation Ihrer Projekte und dem Organisationsteam.

Anja Heer

Schulleiterin

Projektübersicht 1-10
Projektübersicht 11-22
 

Projekt 1

Projekt 1

Projekt 2

Projekt 2

Projekt 3

Projekt 3

Projekt 4

Projekt 4

Projekt 5

Projekt 5

Projekt 6

Projekt 6

Projekt 7

Projekt 7

Projekt 8

Projekt 8

Projekt 9

Projekt 9

Projekt 10

Projekt 10

Projekt 11

Projekt 11

Projekt 12

Projekt 12

Projekt 13

Projekt 13

Projekt 14

Projekt 14

Projekt 15

Projekt 15

Projekt 16

Projekt 16

Projekt 17

Projekt 17

Projekt 18

Projekt 18

Projekt 19

Alles Müll oder was?

Projekt 20

Projekt 20

Projekt 21

Projekt 21

Projekt 22

Projekt 14
 

Aktion: Deckel sammeln gegen Polio

Liebe Kinder der Westend–Grundschule,                  

wir wollen uns an der Sammelaktion „Deckel gegen Polio“ beteiligen. Dafür sammeln wir in allen Klassen die Kunststoffverschlüsse von Getränkeflaschen, Milchtüten und Kaffeesahnebeuteln. Diese Deckel werden an den Rotary Club gegeben. Dieser verkauft sie an Wiederaufbereitungsunternehmen. Durch den Erlös finanziert der Rotary Club Polioimpfungen.

Polio – auch Kinderlähmung genannt - ist eine ansteckende Krankheit, an der vor allem Kleinkinder, aber auch Erwachsene erkranken können. Das Virus verursacht Lähmungserscheinungen und kann schlimmstenfalls zum Tod führen. Heilbar ist diese Krankheit nicht, man kann sich durch eine Impfung jedoch lebenslang schützen. Diese Impfungen kosten Geld und wir können durch das Geld aus den Einnahmen des Plastikverkaufs, Impfungen für Kinder bezahlen.

Wir möchten allerdings, dass ihr weiterhin eure Trinkflaschen für die Schule benutzt und so wenig wie möglich Plastikmüll produziert!!!

Viel Erfolg bei unserem Projekt wünsche ich uns allen.

Liebe Grüße

Anja Heer

 

Das Kollegium 2018-2019 der Westend Grundschule begrüßt herzlich alle Kinder

Kollegium 2018 2019

Namen der Lehrer:

oben: 

Frau Biegler, Frau Heer, Herr Göbel, Frau Wilke, Frau Teigland, Frau Reimchen

Mitte: 

Frau Guschakowski, Frau Stein, Frau Buxbaum, Frau Jung, Frau Petry, Frau Bushnell, Frau Rehm, Frau Gehring, Frau Wichert, Herr Franke, Frau Hieronimus

unten: 

Frau Behrendt, Herr Hartmann, Frau Renz, Frau Weyand, Frau Uhrig

 

Brandschutz-Aktion: Marco und das Feuer

Aktionstag zum Thema „Brandschutz“

Am 24.9.18 fand ein besonderer Tag an der Westend-Grundschule statt. Die TourneeOper Mannheim und die örtliche Feuerwehr kamen in die Schule, um in Sachen Brandschutz und dem Verhalten im Notfall einen Aktionstag durchzuführen. Während in der großen Turnhalle das Theaterstück „Marco und das Feuer“ aufgeführt wurde, hatte die Feuerwehr auf dem Schulgelände verschiedene Stationen aufgebaut, die von allen Kindern zu durchlaufen waren. Dabei hatten die Kinder viel Spaß und konnten die Gerätschaften der Feuerwehr und auch das Feuerwehrauto erkunden. Bereits zum dritten Mal gastierte die TourneeOper in der Westend-Grundschule und überzeugte wieder mit toller Kulisse, Requisiten und natürlich der Schauspielleistung der beiden Profis. Beim Lied: „Ich wähl` die Eins Eins Zwo“ stimmten die Schüler alle lautstark ein, da vor dem Aktionstag schon eifrig geübt und auch das Thema „Feuerwehr“ bearbeitet wurde. Dank geht an die Unfallkasse und die Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz , die den Tag finanziell bezuschusst hatten.

 

Schnell und warm ging es beim diesjährigen Pfrimmparklauf zu

Eifrig trainierten die Kinder der Westend Grundschule im Vorfeld für den diesjährigen Pfrimmparklauf. Egal ob es galt, die große oder kleine Runde zu meistern, waren alle Kinder mit Feuereifer am Start.

Freudige Kinder konnte man im Ziel sehen, diesen Parcours gemeistert zu haben. Dank der Elternschaft wurden auch die Pausen mit gesundem und erfrischendem Obst versüßt.

Es sind sich alle einig, wie immer war der Lauf der Westend Grundschulkinder ein voller Erfolg.

Lesekönige 2018

Wieder war es mal soweit. Die Kinder der Westend Grundschule lasen sich und den Lehrern Texte vor. Innerhalb der Stufen wurden Lesekönige ausgesucht, die dann weiter zum Lesekönigwettberwerb von allen Wormser Schulen geschickt wurden.

Hier sehen Sie die Gewinner unserer Klassen:

1 Klasse: Greta Heinlein

2. Klasse: Franziska Gutsche

3. Klasse: Ruslana Amelyanchik

4. Klasse: Sarah Meyer

Weitere Platzierungen:

1 Klasse: 2. Oskar Munk

             3. Erik Miao und

             3. Alexander Flohn

2 Klasse: 2. Nils Strohschein

             3. Emely Jennerich

3 Klasse: 2. Sarah Nikulski

             3. Lavinia Seelert

4: Klasse: 2. Vicky Schmitt

              3. Marah Wilhelm

 

Lesetag am 23.04.2018 und unsere dadurch entstandene neue Flurgestaltung

Lesetag am Welttag des Buches an der Westend Grundschule

Anlässlich des Welttags des Buches fand unser diesjähriger Lesetag diesmal nicht im Herbst, sondern am 23. April 2018 statt. Zudem erschien uns Lehrer dieses spätere Datum als besser geeignet, da unsere Erstis nun schon etwas lesen und schreiben können. J

Im Vorfeld durften alle Kinder der Schule aus 22 Büchern drei auswählen, die sie besonders interessierte. In diesem Jahr lag der Schwerpunkt bei den Kinderbuchklassikern, die wohl vielen bekannt sind. Da gab es den kleinen Wassermann und die kleine Hexe, den Drachenreiter und Pippi Langstrumpf, den frechen Michel und Potilla sowie Mio, mein Mio, Elmar und Swimmy, um nur einige zu nennen. Es wurde jedem etwas geboten.

Am Lesetag trafen sich nun die Schüler für einen ganzen Vormittag in ganz unterschiedlich zusammengesetzten Gruppen, die aber alle eines gemeinsam hatten – man war auf das Buch gespannt, das man im Vorfeld ausgesucht hatte. Es wurde vorgelesen, gelesen, gerätselt und gebastelt, die Kinder der Fünf Freunde machte sogar eine Schatzsuche. Die Großen halfen den Kleinen, denn in manchen Buchgruppen war aufgrund des Interesses die Altersspanne vom Erstklässler bis zum Viertklässler eine Herausforderung besonders für den vorbereitenden Lehrer. Letztlich aber hatte sich der Aufwand gelohnt, und alle Gruppen hatten einen gelungen Lesetag. Zufrieden endete der Unterricht an diesem Vormittag bereits um 12. Wir alle durften an diesem Tag dem normalen Schulalltag entfliehen.

Ich persönlich musste am Mittwoch nach dem Lesetag zufrieden schmunzeln, als ich Mädchen aus meiner Lesegruppe zur kleinen Hexe im Wormser wiedersah…ratet mal, was gespielt wurde….Klar, „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler… 

Daniela Rehm

Schulhausgestaltung 2018

Fasching 2018

Scheckübergabe in der Westend Grundschule

Spendenübergabe vom Schulfest

Alle waren sichtlich froh, solch eine Summe am Schulfest erreicht zu haben.

Danke an alle, die unser Schulfest besucht haben.

Scheckübergabe

Schulfest 2017 in der Westend Grundschule

 
 

Tag des Lesens

Am 25.11.2016 war es endlich wieder soweit. In der Westend Grundschule ging alles rund ums Lesen. Jeder Lehrer hatte sich ein tolles Buch für die Kinder ausgesucht. Durch eine vorherige eigene Auswahl, hörte jedes Kind an dem Tag in sein Lieblingsbuch hinein. Es wurde an dem Tag viel gesungen, gelacht, tolle Bilder gemalt, Obstsalat erstellt und noch vieles mehr.

Der Tag des Lesens hat wieder einmal gezeigt, wie begeistert Kinder von Büchern sind. Einige haben das Buch, in welches sie hinein horchen durften, sich sogar an Weihnachten dann schenken lassen.

Petronella Apfelmus: Wir haben viel gelesen, verschiedene Apfelsorten ausprobiert und daraus Apfelmus gekocht. Zum Schluss gab es Weitermalbilder aus dem Buch und dazu hörten wir das Hörbuch.

Die Olchis werden Fußballmeister: Auch dieses Buch wurde einm voller Erfolg. Kreativ ging es bei diesem Buch ans Werk...

 

Westend Schüler spenden für Jamie

Spende für Jamie
Spendenlauf Jamie

„Der Pantoffelkönig“ an der Westend-Grundschule

 

Ein volles Haus und jede Menge Applaus für die jungen Akteure auf der Bühne: Ein großer Erfolg war die Uraufführung des Musicals „Der Pantoffelkönig“ an der Westend-Grundschule. Es stammt aus der Feder von Gerhard A. Meyer, dessen Kindermusicals von Schulen und Jugendchören im gesamten deutschsprachigen Raum aufgeführt werden. Auch an der Westendschule wurden vor über 15 Jahren bereits mehrere Musicals von ihm auf die Bühne gebracht, darunter der Schulmusical-Hit „Leben im All“.

Mitgeschrieben haben aber auch die Schülerinnen und Schüler, die sich zu einem Musical-Workshop im Rahmen der Projekttage 2015 gemeldet hatten. Sie haben sich damals die Grundzüge der Story vom „Pantoffelkönig“ ausgedacht und zusammen mit dem Wormser Komponisten innerhalb von vier Tagen ein 15-minütiges Minimusical mit fünf Songs auf die Beine gestellt. Alle waren begeistert und es wurde beschlossen, daraus ein abendfüllendes „richtiges“ Musical zu machen. In den Sommerferien schrieb Meyer Text und Musik, im Herbst 2015 begannen nach einem ausführlichen Casting die Proben. Alle Viertklässler und zwei Zweitklässlerinnen waren beteiligt. Jeder hatte eine Aufgabe: Wer nicht im Chor oder solistisch mitsang und mitspielte, wirkte bei der Gestaltung des Bühnenbilds und der Requisiten mit. Am Schluss kamen Tontechnik und Beleuchtung dazu und eine richtige Band mit Keyboard, Bass und Schlagzeug.

Ein 45-minütiges Werk mit 11 Songs war entstanden. Es handelt von den königlichen Zwillingsbrüdern Erik und Falk, die nach dem Tod ihrer Eltern um den Thron kämpfen. Das ganze Land ist in zwei feindliche Lager gespalten. Überall regieren Streit und Hass. Schließlich kommt es zum Showdown zwischen den beiden Kontrahenten. Erik lockt Falk in den Wald der Schwarzen Schatten, in dem er sich verirren und den Tod finden soll. Jetzt ist er sich sicher, dass er der Größte ist. Doch im Schattenwald trifft Falk auf die große Zauberin Grusina und ihr skurriles Gefolge. Mit Hilfe der schwarzen Magie will er sich an seinem Bruder rächen. Und tatsächlich gelingt es ihm, den Bruder zu einem Zwerg zu zaubern. Erik ist jetzt nur noch eine kleiner „Pantoffelkönig“ und Falk scheint der Größte zu sein…

Die spannende und witzige Geschichte wurde von jungen Akteuren in einer rasanten Aufführung darboten: Textsicher und mit sichtlicher Spielfreude agierten die Schauspieler vor einem eindrucksvollen Bühnenbild, die Gesangssolisten hantierten mit den Mikrophonen wie Profis und trafen hervorragend den mal frech- fetzigen, mal ruhig-ausdrucksvollen Charakter der Lieder. Dabei wurden sie von den groovigen Klängen der Band und von einem Chor unterstützt, der nicht nur sauber und kraftvoll sang, sondern auch noch die Choreografien zu den Liedern aktiv mitgestaltete.

Die Hauptakteure waren: Florian Jung, Jonas Neugebauer, Emin Ouadhour, Johanna Matheis, Julia Wiedemann, Sarah Meyer, Chiara Bittner, Luisa Hasselmann, Aicha Zimmermann, Anastasia Djurovic, Asya Yüzügüldi, Jennifer Neifer, Azra Bingöl und Konstantin Kuklinski

Pantoffelkönig

Lesehelfer Herr Rutschmann

Herr Rutschmann

Von Maria und Annett, Schuljahr 2015 16, Abschlusszeitung der Klasse 4C

Wilfried Rolf Rutschmann ist ein sehr, sehr, sehr, sehr lieber Mensch und unser Leselernhelfer. Er ist wie ein eigener Opa, der jedem und allen eine Freude macht.

Herr Rutschmann versucht jedem alles logisch zu erklären. Er ist immer fröhlich und zaubert einem leicht ein Lächeln aufs Gesicht. Herr Roth Schumann erzählt uns stets spannende Geschichten und ist ziemlich witzig. Man lacht gerne mit ihm. Er ist immer schick gekleidet.

Herr Rutschmann feiert seinen Geburtstag im Schnitt 2-3 Tage lang. Er fühlt sich immer verschieden alt, zum Beispiel wie 50, manchmal älter. Er liebt Elektronik. Für ihn gibt es kein schlechtes Wetter. Seine Lieblingsfarben sind blau und gelb. Er mag Harmonie. Herr Rutschmann ist gerne in Berlin. Lieblingsspeise von Wilfried sind Pasta und regionales Essen. Er war bereits in Frankreich, China, Japan, Italien und Rheinhessen. Rheinhessen ist auch sehr cool. Er war Steuerberater und Lehrbeauftragter an der Hochschule Worms. Ein schöner Spruch von Herrn Rutschmann: Man stellt immer wieder fest, Kleinigkeiten bewirken Großes!

(Maria-Isabel Dom und Annett Guschakowski)

Inklusions Praktikant: Herr Benedikt Lohr-Speck unterstützt die Westend Grundschule von April bis Juli 2016.

Bericht von Inklusions-Praktikant: Benedikt Lohr-Speck

Mein Name ist Benedikt Lohr-Speck, ich bin am 27.10.1992 geboren und lebe unter den Bedingungen der Trisomie 21.

Im Rahmen meiner 27-monatigen Qualifizierungsmaßnahme zum Schulhelfer bzw.                 Schulassistenten mache ich an der Westend-Grundschule eines von mehreren Praktika während meiner Ausbildung.

Ich bin seit dem 11. April bis zum 14. Juli 2016 an der Westend-Grundschule.

Ich helfe in der Verwaltung, unterstütze Kinder bei Leseprojekten, helfe im Förderunterricht, im Sport- und Kunstunterricht und helfe bei der Pausenaufsicht.

Ich arbeite in der Klasse / Unterricht, der Verwaltung, in der Hauswirtschaft und bei Hausmeistertätigkeiten.

Ich arbeite gerne in der Klasse und die Arbeit mit Kindern macht mir Spaß.

 

Bericht vom 21.6.2016:

  • Mit Frau Manz einen Parcours: ordentlich Laufen
  • Krankmeldungen verteilen;
  • Förderunterricht Deutsch mit einem Kind;
  • mit Jona Themenschlange anmalen;
  • Rindenmulch gesammelt,
  • Klasse Referat halten
  • Bundesjugendspiele: Maßband mit einem Kind zusammengerollt, bei Weitwurf, 
  • Start Klappe geklatscht; Tische und Stühle weggeräumt;
  • Mit Jona eingekauft
  • Sport mit Frau Arndt
  • Frau Uhrig geholfen; Schulobst verteilt
  • Mit der 4. Klasse von Frau Ehret Kunst
  • Mit Frau Biegler Nomen, Verben und Artikel geübt

Innerhalb der Klasse:

  • Artikel bestimmen: bei Kindern schauen und sagen, ob der Artikel stimmt
  • Satz erstellen: muss den Satz für sich vorlegen, dass er die Sicherheit hat, bei dem Kind zu schauen
  • Kontrollieren, ob die Kinder die HA aufgeschrieben haben
  • Sportunterricht vorbereiten: (Bälle, Reifen, Seile… zum Aufwärmen) Hilfestellung geben (Pedalo), Stationen mit beobachten, wenn nötig mitspielen
  • Lehrer helfen aufzubauen
  • Z.B. Feuer, Wasser, Sturm, Blitz darf er in die Menge rufen
  • Aufräumen

Im Bewegungsraum:

  • Desinfizieren, schauen, ob die Kinder ordentlich drüber laufen
  • Kleinere Aufgaben wie z.B. 2x3, 2+5, Artikel, Verb, Nomen kann er dem Lehrer unterstützend helfen.

Religion: 

  • Buch, abwechselnd lesen, Verben: nachspielen und erklären von unbekannten Wörtern.
 

Der grüne Tag des KROKOFILS

Wieder einmal schaffte es der Autor Armin Pongs alle Kinder der Westend Grundschule zu erfreuen. Musikalisch und theatralisch wurde er dieses mal von Dave Anderson begleitet.

Viele Schüler kamen in grünen Anziehsachen, um Herrn Pongs oder besser gesagt, dem Krokofil, so einen würdigen Rahmen zu schaffen.

Mit großer Begeisterung füllte Herr Pongs wieder unsere Turnhalle. Aktiv erlebten die Schüler die Lesung mit vielen Mitgestaltungsphasen.

Wir freuen uns alle gemeinsam schon auf ein Wiedersehen mit dem Krokofil.

Dankesbrief von Herrn Pongs an die Westend Grundschule:

Das war wirklich ein schöner Vormittag, ich bin noch immer begeistert von der Atmosphäre in Ihrer Schule. Den ganzen Tag über haben wir von diesem unvergessenen Erlebnis in Ihrer Schule geschwärmt.

Besonders gut haben uns die Text- und Taktsicherheit sowie die tolle Rückmeldung von einzelnen Kindern gefreut wie von Lara und ihrer Schwester oder anderen Kindern, die von der ersten bis zur letzten Minute mit Herz und Seele dabei waren.

Aber auch der Junge mit Downsyndrom war einfach soo liebevoll und herzlich. Er hat nicht nur Liegestützen mit mir gemacht, er tanzte und schwebte beim letzten Stück förmlich durch die Turnhalle.

....

Armin Pongs

Lesetüten

Endlich war es wieder soweit. In der letzten Woche fuhr ein kleiner blauber Bus in Worms umher. Er parkte auf unserem Schulhof. Neugierig wurde die Klasse 1 c und Frau Arndt darauf aufmerksam. "Was macht denn der Bus auf unserem Schulhof, Frau Arndt?" "Lassen wir uns mal überraschen!", antwortete Frau Arndt. Langsam gingen die Kinder mit Frau Arndt zum blauen Bus. Im Bus befand sich eine riesige Schatzkiste. In dieser waren bunte Tüten versteckt. Jedes Kind bekam eine Lesetüte und durfte diese im Klassensaal auspacken.

Die gesamten Kinder der Westend Grundschule sagen DANKE, für die tollen Tüten und die super interessanten Bücher.

Einschulungstag in der Westend Grundschule

Die Aufregung und Freude war am Dienstag, den 8.9. allen Erstklässlern sichtlich anzumerken.

Wie werden meine Klassenkameraden sein? Ist meine Lehrerin nett? Wo werde ich sitzen und was wird mich alles erwarten? Die großen bunten Schultüten halfen den Kindern, den Tag als etwas Besonderes zu erleben. Mit Freude gingen sie in ihre Klassen und wollten auch alle am nächsten Tag wieder kommen ...

 
 

Verabschiedung unserer Großen 2015

Mit viel Wehmut haben wir unsere Großen gehen lassen. Wie immer zeigten die jetztigen "Abgänger", dass sie vieles in der Westend Grundschule gelernt haben. Mit einer phänomenalen Vorführung wurde der Abschied gefeiert. Die Bilder sprechen für sich...

 
 

Bundesjugendspiele der 3´ten und 4´ten Klassen

Mit Eifer und vollem Engagement haben die Schüler der 3´ten und 4´ten Klassen der Westend Grundschule die Bundesjugendspiele bestritten. Jeder brachte seine individuelle Leistung mit ein und konnte sich vorher, an einer Vielzahl von vitaminreichem Essen, stärken.

Diese Stärkung hatte der Elternbeirat für unsere Schüler organisiert.

Ein Herzliches Dankeschön.

 
 
 

Projektfest am Samstag 13. Juni ein voller Erfolg

Am Samstag den 13 Juni war es soweit. Um 10 Uhr öffneten sich die Türen zur großen Projektpräsentation von 20 Schulklassen. Alle Schüler waren vier Tage mit Eifer dabei. Sie haben gewerkelt, gemalt, gesungen, geprobt, gespielt, getrommelt, gepinselt, Musikstücke selbst geschrieben, selbst komponiert, genäht und gekocht, gegraben und vieles mehr.

Alle hatten sichtlich viel Spaß, wie man an den Fotos nur unschwer erkennen kann.

Das Wetter spielte perfekt mit, so kamen viele Menschen, um bei strahlendem Sonnenschein das Werk und die Mühe der Kinder zu bewundern. Die gesamten 4 Stunden waren kleine Auftritte in der Turnhalle auf der Bühne zu bewundern. So sah man Akrobatik, Musikstücke, Gesang, Tanz, Tuchvorstellungen. Der Tag wurde versüßt, durch eine große Kuchenauswahl (60 Stück) und einem immens großen Nationalitäten-Buffet (85 Speisen aus vielen Ländern), welches alles auf Spenden der tollen Elternschaft entstanden war.

Mit vielen fleißigen Händen und einem perfekt strukturierten Organisationsteam wurde das Fest ein voller Erfolg.

Dank gilt all den fleißigen Helfern, die das Fest erst möglich gemacht haben.

Besonderer Dank gilt unseren Projekthelfern innerhalb der vier Tage. Frau Schmitt (Papierschöpfen), Frau Picucci (Textiles Gestalten) und Herr Meyer (Musikstück selbst komponiert) haben selbständig Projekte innerhalb der Woche angeboten. 

Unterstützt durch viele Eltern innerhalb der Woche, konnten die Lehrer der Westend Grundschule den Schülern ein ansprechendes und kompetenzorientiertes Angebot eröffnen, was alle Schüler gerne annahmen.

Oft war am Fest zu hören: "So sollte es öfter sein! Gerne mal wieder! Ein tolles Engagement der Eltern und der Lehrer!" Unsere Schule - kunterbunt ist weiter zusammen gewachsen und hat die Vielfalt genutzt.

Wir freuen uns auf das nächste gemeinsame Projekt.

 
 

Schule im Grünen - gespendet von Frau Annemarie Kanoffsky

Dank einer großzügigen Spende von Frau Annemarie Kanoffsky wurde der Wunsch einer "Schule im Grünen" Realität. Drei Picknick Bankgruppen bieten nun einer Schulklasse Platz, um künftig auch mal draußen, im Schatten der Bäume, Unterricht stattfinden zu lassen. Bei einer kleinen Einweihung überreichte Schulleiterin Anja Heer Frau Kanoffsky ein kleines Buch, in dem sich alle Klassen für diese Anschaffung bedankten.

 
 

Lesevormittag mit dem Kinderbuchautor Armin Pongs und dem „Krokofil“

„Lesen macht reich – reich an Bildern im Kopf“
Westend-Grundschule: Lesevormittag mit dem Kinderbuchautor Armin Pongs und dem „Krokofil“
Lesen ist eine ganz spannende Angelegenheit – diese Erfahrung machten am Freitag die Kinder der Westend-Grundschule bei einer Lesung mit Kinderbuchautor Armin Pongs.
Mit seinen Lesungen, die er in ganz Deutschland in Schulen anbietet, konnte er schon viele Kinder für das Lesen begeistern. Und das liegt nicht nur an den Geschichten, sondern auch an der Art der Lesung. Der Kinderbuchautor findet mit seiner Sprache direkt in die Herzen der Kinder und so kann seine Botschaft sie auch erreichen: „Lesen soll Spaß machen und es macht reich. Viel Lesen macht Lesemillionäre“.
Zur Einstimmung auf die Lesung waren viele Kinder grün gekleidet.
Dieses farbenfrohe Bild passte ausgezeichnet zu der stimmungsvollen Geschichte um die Kinderbuchfigur „Krokofil“.
Am Schluss der Lesung versprach ihm jedes Kind per Handschlag ab sofort mehr zu lesen und weniger fernzusehen.
Als Belohnung gab es für jedes Kind einen kleinen „Mondstein“ als Erinnerung an das gegebene Versprechen.

Liebe Frau Keller, liebe Frau Heer,
vielen Dank für den herzlichen Empfang und die schönen Stunden in Ihrer Schule.
Es war einer der schönsten Vormittage, die ich in diesem Jahr in einer Schule verlebt habe, auch wenn ich heute noch die Kraftanstrengung spüre, die ich gestern aufbringen musste.
Zuvorderst war das aber der langen Rückfahrt geschuldet. Die Energie, die ich in einen Lesevormittag stecke, bekomme ich in der Regel auch wieder zurück.

Noch immer bin ich ganz begeistert von dem gestrigen Vormittag mit Ihren Schülerinnen und Schülern, aber auch mit Ihnen und Ihrem tollen Kollegium.
Der Raum hat gestimmt, die Kinder waren sehr aufmerksam, begeisterungsfähig, haben sehr gut mitgemacht, der Funke sprang über und am Ende schien sogar die Sonne. Was will man mehr?

Einige Kinder werden mir sicher ganz lange in Erinnerung bleiben, u.a. ein Mädchen, die Evelina oder so ähnlich hieß und die mir mit ganz lieben Worten für die Lesung dankte.
Aber auch Jason aus der dritten Klasse wird mir so schnell nicht aus dem Kopf gehen. Er sagte mir voller Überzeugung: "Ich verspreche dir, ab heute mehr zu lesen und weniger Zeit mit der Spielkonsole zu verbringen."
Wenn ich solche Jungs mit meinen Lesungen anzusprechen vermag und zu solchen Statements verleite, dann bin ich glücklich. Dann hat sich der Aufwand gelohnt!

Wichtig ist, dass man jetzt den Lesungen etwas folgen lässt. Ich habe den Kolleginnen dazu Angebote unterbreitet.
Wenn Sie mir Sachfragen der Kinder zuschicken, werde ich Ihnen eine Geschichte schreiben und sie Ihrer Schule widmen.

Sie haben ganz außergewöhnliche Kinder und leisten eine wunderbare Arbeit - das spüre ich und das kann ich Ihnen aus meinen Erfahrungen von mehr als 800 Grundschulen, die ich bisher besucht habe, sagen!!!

Krokofile Grüße - inzwischen wieder am Chiemsee.

Herzlich,
Armin Pongs

 
 

Tag des Judos 2014

1. Judo-Club Worms e.V.
Ronald Eisenhauer
Wormser Landstraße 97A
67551 Worms
Tel. 06241 384264
Tag des Judo in der Westend Grundschule


1. Judo Club Worms gestaltete abwechslungsreiches Training mit Grundschülern

Am Mittwoch den 12.11.2014 gestaltete sich der Unterricht für über 100 Grundschüler etwas anders als an anderen Schultagen. Unter der kompetenten Leitung von Ronald Eisenhauer, Norbert Barwig und Bernd Jäger konnten die Schüler erste Einblicke in den Judo Sport nehmen. Am Beginn des Trainings stand das traditionelle respektvolle Begrüßen und die sehr wichtige Information, dass jeder Schüler/in für den anderen mitverantwortlich ist. ...

Danach ging es im wahrsten Sinne des Wortes sehr bewegt zur Sache. Die Trainingsinhalte, wie aufwärmen, kräftigen, der Einführung in die Fallschule bis hin zum ersten Wurf und einem Haltegriff war für die Schüler anstrengend, aber auch mit viel Spaß und vielen neuen Eindrücken verbunden. Das Training endete wie es begonnen hatte, höflich und respektvoll.

Für alle Beteiligten, ob Trainer, Mädchen, Jungen mit oder ohne Beeinträchtigungen war es eine tolle Gelegenheit, die Sportart Judo zu erleben und viel von einander zu lernen. Für die sehr gute Vorbereitung der Veranstaltung durch die Schulleitung und das Lehrerkollegium der Westend Grundschule, bleibt nur eins zu sagen: Respekt.

Hintergründe zum Tag des Judo:

Im November 2014 wurde erstmals ein bundesweiter „Tag des Judo“ durchgeführt. In der Woche vom 10.-14.11.2014 soll an möglichst vielen Schulen in Deutschland Projektunterricht zum Thema „Judo - ein Sport zur Stärkung des Selbstbewusstseins und der sozialen Kompetenz“ realisiert werden. Diese Aktion wird durch den Deutschen Judo-Bund e.V. (DJB) in enger Zusammenarbeit mit den Landesverbänden ermöglicht. In den letzten Jahren wurde dieses Projekt schon von den Landesverbänden Rheinland und Pfalz mit großem Erfolg durchgeführt. Im Jahr 2012 nahmen ca. 10.000 Schüler aus 100 Schulen in Rheinland-Pfalz an der Aktion teil.

Der Judosport bietet die Möglichkeit durch Rituale und Regeln in einem geschützten Handlungsraum Körperlichkeit zu erfahren. Judo kann so zum erzieherischen Konzept der Schulen beitragen. Durch professionellen Projektunterricht mit ausgebildeten Trainern und unter Berücksichtigung der festgeschriebenen Judowerte, wie zum Beispiel Mut, Hilfsbereitschaft und Respekt, wird neben der Erfahrung von Körperlichkeit auch die Entwicklung der sozialen Kompetenz, die Stärkung des Selbstbewusstseins sowie die Wertschätzung seiner selbst und anderen gegenüber gefördert. Diese Aspekte bestärken den DJB in der Absicht, Schülerinnen und Schüler schon in jungen Jahren mit der Sportart Judo vertraut zu machen und ihnen Spaß an dieser Sportart zu vermitteln.

Judo ist in Deutschland schon seit vielen Jahren Bestandteil der schulsportlichen Landschaft: In Form von AGs, der Teilnahme beim Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ bis hin zur Verankerung des Judosports im Rahmen des Sportunterrichts. Das „Ringen und Raufen“ gehört in vielen Bundesländern zum Lehrplan.
Das Ziel des „Tag des Judo“ ist es, weitere Kooperationen zwischen Vereinen und Schulen aufzubauen und diese nachhaltig zu gestalten. Schulen und Kindern wird die Möglichkeit geboten, die positiven (sport-) soziologischen Aspekte dieser Sportart sowie die festgeschriebenen Judo-Werte kennenzulernen. Diese Aktion hilft dabei, Kontakte herzustellen und in einem offiziellen Rahmen darauf aufmerksam zu machen. Es sollen möglichst viele Schulklassen in Deutschland durch Projektunterricht an das „Ringen und Raufen“ und die Sportart Judo herangeführt werden. Die Möglichkeit eines Probetrainings und den Eintritt in einen Judoverein stellen eine wünschenswerte Folgeerscheinung des „Tag des Judo“ dar.

 
 
 

Tag des Lesens 2014

Tag des Lesens am 21.11.14

Am Freitag den 21.11 war es soweit. Alle Kinder der Westend Grundschule durften sich im Vorfeld ein Buch auswählen, das sie interessiert. Dieses wurde dann am Tag des Lesens ihnen vorgestellt, Teilbereiche vorgelesen oder selbst erlesen. Es war ein tolles Erlebnis für alle.

 
 
 

Bundesjugendspiele 2014

Bei gutem Wetter und super Laune hatten die Schüler der Westend Grundschule wieder viel Ausdauer, Spaß und Motivation, um die begehrten Sieger- und Ehrenurkunden bei den Bundesjugendspielen zu erlangen.

 
 

Lesekönige 2014

Lesekönige Westend Grundschule

Die Westend Grundschule sahnt viele Preise beim diesjährigen Lese-Wettbewerb ab.

1. Platz für Klasse 1 (Alexander Zoller)

1. Platz für Klasse 3      (Amelie Guthörl)

1. Platz für Klasse 4      (Evelina Stein)

Wir sind stolz auf die Lesekönige und alle Leser, die mit waren und gratulieren von ganzem Herzen.

Nähere Informationen und weitere Bilder finden Sie unter der Punkt Unterricht -Projekte.

 
 
 

Das neue Raumkonzept der Westend Grundschule

zu finden unter Punkt

Schule

 
 

Neue Elternbriefe: siehe Elterninformation

 
 

2. Platz bei FCK-Weihnachtsrätsel der Klasse 1 c: Fotos und nähere Infos siehe Klasse 1

 
 

Projekttage Dezember 2013

Afrikatisch

Afrikaprojekt von Aline Keßler

21 Kinder der zweiten Jahrgangsstufe beschäftigten sich drei Tage lang mit Afrika. Mit tollen Armbändern, Schlüsselanhängern, selbstgemachten Kürbisfladen und ganz viel Einsatz konnten sie 175 Euro einnehmen. Diese Summe wird an „Projekte für Afrika“ von Plan International Deutschland e.V. gespendet.

 
 
 

Akrobatikvorstellung bei Projektpräsentation Dez. 2013

Projekttage 2013

                                                                        Ein voller Erfolg:
                                                     Projekttage in der Westendgrundschule

Vom 11.12. – 13.12.2013 hieß es an der Westend-Grundschule: „Wir gestalten die Zeit rund um Weihnachten“. Am Freitag, den 13.12.2013 fand dann die große Präsentation am Nachmittag statt. Alle Gruppen stellten in den Sälen und Fluren aus, was sie in den letzten Tagen gestaltet hatten. In der kleinen Turnhalle gab es an verschiedenen Stationen ein Sportangebot. Zum „Grüffelo“ wurde ein tolles Schattentheater vorgeführt, Akrobatik wurde gezeigt und auch das Musical „...“ war wieder ein voller Erfolg. Wunderschöne weihnachtliche Dinge wurden gebastelt, ein überdimensionales Bilderbuch sowie ein Hörspiel sind entstanden. Der Duft der Weihnachtsbäckereien zog durch die Gänge. Mit viel Engagement haben die Kinder an den Verkaufsständen ihre gebastelten Sachen verkauft und viele fleißige Bäckerinnen und Bäcker haben ihre Plätzchen und Lebkuchen für den guten Zweck gespendet.

Die tolle Organisation, die Lehrerinnen und Lehrer sowie viele freiwillige Helfer haben dazu beigetragen, dass sich die zahlreichen Besucher bei Kuchen, Waffeln, Kaffee und kalten Getränken wohlfühlen konnten. Die Hälfte der Einnahmen geht an Unicef und soll von dort aus den Menschen auf den Philippinen zugute kommen. Die andere Hälfte ist für schulische Anschaffungen unserer Kinder bestimmt. 21 Kinder der zweiten Jahrgangsstufe beschäftigten sich drei Tage lang mit Afrika. Mit tollen Armbändern, Schlüsselanhängern, selbstgemachten Kürbisfladen und ganz viel Einsatz konnten sie 175 Euro einnehmen. Diese Summe wird an „Projekte für Afrika“ von Plan International Deutschland e.V. gespendet. Die Projekttage sowie unser weihnachtlicher Nachmittag waren ein voller Erfolg und werden allen Beteiligten in guter Erinnerung bleiben.

 
 

Leitgedanken unserer Schule

Pädagogik in der heutigen Zeit bedeutet, die Kinder dort abzuholen, wo sie stehen - und sie stehen mitten in einer Welt, die ihnen alles anbietet, was sie zu bieten hat – im positiven oder negativen Sinn.

Ob wir es gut finden oder nicht - wir dürfen es nicht "der Straße" überlassen, unseren Kindern den Umgang mit den Mitmenschen, dem Computer, dem Internet, dem Fernsehen, aber auch mit der Umwelt, der Nahrung, der Kunst, der Literatur und anderen Bereichen beizubringen. In immer stärkerem Maße sind wir gefordert, die Sinne der Kinder zu entwickeln, ihre Wahrnehmung zu schulen, damit unsere Schüler überhaupt in der Lage sind, Alternativen zu erkennen, sich anders und bewusst für oder gegen etwas zu entscheiden und Prioritäten zu setzen.
Dieser Aufgabe können wir nur gerecht werden, wenn wir zusammen in einem Team arbeiten. Nur Schule und Elternhaus gemeinsam können dabei den größten Erfolg erlangen. Diese Ziele zu erreichen, sehen alle Beteiligten in der Westend-Grundschule als wichtigste Aufgabe an.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen