Feuerwehr
Feuerwehr

Feuerwehreinheit Heppenheim 

Freiwillige Feuerwehr Worms

Aufgrund der räumlichen Entfernung zur Hauptfeuerwache in Worms, ist die Feuerwehreinheit Heppenheim in der Einsatzgrundzeit von 8 Minuten, für den Brandschutz sowie die technische Hilfeleistung in ihrem Ausrückebereich, eigenständig verantwortlich. Die 29 Männer und 4 Frauen der Ortsteilwehr, unterstützen zusätzlich die Berufsfeuerwehr Worms sowie den Gefahrstoffzug der Stadt Worms bei Gefahrguteinsätzen im gesamten Stadtgebiet als Transportkomponente mit dem MZF 2 (G).

Neben einer Jugendfeuerwehr, einem Spielmannszug sowie einer Alters- und Ehrenabteilung, unterhält die Einheit auch eine Vorbereitungsgruppe, die Heppenheimer Löschküken. Der Förderverein der Feuerwehr in Heppenheim, engagiert sich aktiv im Veranstaltungsleben der Eisbachtalgemeinde.

Berichte

3. Dorfflohmarkt und zum 2. Mal mit den Heppenheimer Löschküken

Zum zweiten Mal beteiligten sich die Heppenheimer Löschküken, die Bambinitruppe der Feuerwehr Worms-Heppenheim, am Dorfflohmarkt des Stadtteils. Am 04. Mai 2024 präsentierten sich die „Kleinsten“ der Brandschützer des Eisbachtals wieder am Gerätehaus in der Pfälzer-Wald-Straße.

Werbung und Absicherung am Gerätehaus
Werbung und Absicherung am Gerätehaus
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Das Betreuerteam der Löschküken, Maike Winhardt-Kulzer sowie Xenia Trautwein, organisierten einige Spielstationen im Gerätehaus sowie auf dem Vorplatz. Für jedes Alter der Gäste wurde etwas geboten. Ein Maltisch sowie eine Bastelstation wurden von den kleinen Gästen rege genutzt.

Besucher auf dem Vorplatz
Besucher auf dem Vorplatz
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Highlight war auch in diesem Jahr wieder das Erkunden des Löschfahrzeuges der Einheit. Aufgeweckt löcherten die „Jungbrandschützer“ die Betreuer zu den verschiedenen Ausrüstungsgegenständen.

Gäste am Feuer-Trainer
Gäste am Feuer-Trainer
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Organisiert durch unseren Jugendfeuerwehr-Wart, Christoph Klenk, konnten wir in diesem Jahr als zusätzliche Attraktion, einen Feuer-Trainer präsentieren. Mit diesem Gerät konnte sehr real ein Brand mittels einer Gasflamme dargestellt werden. Begeistert wurde dann durch Groß und Klein, mit Kübelspritze sowie Feuerwehr-Schlauch, der Brand des „Papierkorbes“ gelöscht.

Gäste an der Kübelspritze
Gäste an der Kübelspritze
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Die selbstgemachten Waffeln sowie die Zuckerwatte kamen sehr gut an. Auch in diesem Jahr wurde das Betreuerteam von Eltern und Großeltern der Löschküken unterstützt. Dafür ein großes Dankeschön.

Feuer-Trainer
Feuer-Trainer
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Auch Wehrführer Thomas Klein und sein Stellvertreter Karsten Kulzer zeigten sich sehr zufrieden mit der Aktion. „Großartige Organisation des Betreuerteams, klasse Leistung der Kids und ihren Eltern und ein super Zuspruch der Heppenheimer Bevölkerung“ fassten die beiden Verantwortlichen der Wehr den Aktionstag zusammen.

Praxisübung der Feuerwehr Heppenheim am 02.05.2024

Technische Hilfeleistung – Personenrettung aus einer Grube

Stabilisierung und Betreuung des Verunfallten
Stabilisierung und Betreuung des Verunfallten
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Am 02.05.2024 sollte eigentlich eine Einsatzübung im Ortsgebiet mit dem Schwerpunkt FWDV 3 stattfinden. Aufgrund der anhaltenden Regenfälle am Übungsabend, schwenkten die Verantwortlichen spontan auf ein Themengebiet aus dem Bereich „Technische Hilfeleistung“.

Die angenommene Lage für die Kräfte der Einsatzabteilung aus Heppenheim unter der Leitung von Karsten Kulzer: „Absturz einer Person in eine ca. 3,50 m tiefe Grube im Bereich eines Werkstattbetriebes“. Die ebenfalls alarmierte Berufsfeuerwehr verspätet sich aufgrund technischer Probleme auf unbestimmte Zeit.

Rettung des Verunfallten mittels schiefer Ebene
Rettung des Verunfallten mittels schiefer Ebene
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

In zwei Gruppen / Durchgängen wurden verschiedene Rettungsmöglichkeiten beübt. Die Herausforderung für die Mannschaft bestand darin, mit den begrenzten Ausrüstungsgegenständen der drei Einsatzfahrzeuge, die Rettung durchzuführen.

Gruppe 1 arbeitete mit der Errichtung einer schiefen Ebene aus Steckleiterteilen, um damit das Spineboard mit dem Verunfallten aus der Grube zu transportieren. Kreativität und Knotenkunde waren gefragt.

Rettung des Verunfallten mittels provisorischem Dreibock
Rettung des Verunfallten mittels provisorischem Dreibock
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Gruppe 2 wählte im Anschluss die Variante, ebenfalls mit den Mitteln der Steckleiter und unter Zuhilfenahme einer Umlenkung in Form eines Standrohres, die Person mit Spineboard und im Bergetuch aus der Grube zu ziehen. Hierbei war Geschick bei der Errichtung und Sicherung des „Dreibocks“ gefragt. Ebenfalls war der Kraftaufwand hier deutlich größer.

Rettungswindel“ mittels Bergetuch
Rettungswindel“ mittels Bergetuch
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Im Anschluss an die beiden Rettungsübungen im Feuerwehrgerätehaus der Einheit in der Pfälzer-Wald-Straße, wurde das Handling und die diversen Nutzungsmöglichkeiten des Bergetuches durch die Mannschaft vertieft.

Die Feuerwehr-Kids aus Heppenheim – Mit Feuer und Flamme für den Umweltschutz aktiv

Am ersten Aprilwochenende lud traditionell der Ortsvorsteher von Worms-Heppenheim, Alexandros Stefikos, zum „Dreck weg“ und Umwelttag in der Eisbachtalgemeinde ein. Seit Jahren ist dieses Event ein fester Bestandteil, im Übungsplan von Jugendfeuerwehr sowie Bambinieinheit „Löschküken“. Die beiden Teams schwärmten pünktlich um 9 Uhr vom Gerätehaus der Einheit in der Pfälzer-Wald-Straße aus, um den Kampf gegen Zivilisationsmüll und Unrat in unserem Ort aufzunehmen.

Bambinieinheit „Löschküken“ auf dem Großen Spielplatz
Bambinieinheit „Löschküken“ auf dem Großen Spielplatz
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Die „Löschküken“ unter der Leitung von Maike Winhardt-Kulzer und Anke Seibel, begannen ihre Tour auf dem großen Spielplatz in der Dorfgrabenstraße. Zahlreiche Hinterlassenschaften von kleinen und großen Umweltsündern konnten aus den Gebüschen und rund um die Spielgeräte gesammelt werden. Gerade die Verschmutzung mit Glas war hier enorm.

Bambinieinheit „Löschküken“ im Feld Bereich Kleingartenstraße
Bambinieinheit „Löschküken“ im Feld Bereich Kleingartenstraße
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim
Jugendfeuerwehr auf dem Fahrradweg nach Offstein
Jugendfeuerwehr auf dem Fahrradweg nach Offstein
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Die „Alten Hasen“ beim Umwelttag aus den Reihen der Jugendfeuerwehr wussten, dass ihre Aufgabe darin bestand, die Außenbereiche von Heppenheim im nördlichen Bereich zu bestreifen. Unter der Leitung von Dominique Knieling als verantwortlicher Betreuer und dem stellvertretenden Wehrführer Karsten Kulzer als Fahrer des Transportfahrzeuges, wurde die alte Bahntrasse aus Offstein kommend, die angrenzenden Feldwege sowie der Fahrradweg nach Offstein begangen und fleißig Müll in Tüten gepackt.

Gruppenfoto Bambinieinheit „Löschküken“ am Hundeplatz
Gruppenfoto Bambinieinheit „Löschküken“ am Hundeplatz
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Am Ende des Tages trafen sich beide Teams gemeinsam mit den anderen Heppenheimer Bürgern am Hundeplatz in der Bergwiesenstraße.

Gruppenfoto Bambinieinheit „Löschküken“ und Jugendfeuerwehr am Hundeplatz
Gruppenfoto Bambinieinheit „Löschküken“ und Jugendfeuerwehr am Hundeplatz
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Dort wurden die gesammelten Müllsäcke in einen, durch die Stadt Worms, bereitgestellten Container verladen. Erfreut waren alle Teilnehmer, dass in diesem Jahr weitaus weniger Müll in Feld, Flur und Ortsrand unserer Eisbachtalgemeinde gefunden wurde.

Abschluss am Hundeplatz
Abschluss am Hundeplatz
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Doch was wäre ein „Großeinsatz“ für die Umwelt ohne Stärkung. Bei herrlich frühsommerlichen Temperaturen schmeckte das kühle Getränk und das Fleischkäsebrötchen umso besser …

Abschluss am Hundeplatz
Abschluss am Hundeplatz
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Feuerwehr hoch 3 mit Aktiven, Bambinis und Jugendfeuerwehr auf dem 1. Ehrenamt- & Handwerker-Tag in der Gemeinde Heppenheim 2024

Am ersten Märzwochenende fand auf dem Sportgelände der TSG Heppenheim, der „1. Ehrenamt- & Handwerker-Tag“ in der Gemeinde Heppenheim statt. Keine Frage, dass wir uns als Feuerwehr Heppenheim hier gerne mit unserem „Hobby“ präsentieren wollten.

Blaulichtmeile gemeinsam mit dem DRK und der Werkfeuerwehr Röhm
Blaulichtmeile gemeinsam mit dem DRK und der Werkfeuerwehr Röhm
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Die Organisation von Seiten der Feuerwehr mit dem Veranstalter (CDU Heppenheim), wurde federführend durch den stellvertretenden Wehrführer Karsten Kulzer, gemeinsam mit dem Jugendfeuerwehr-Wart Christoph Klenk und der Leiterin der Vorbereitungsgruppe „Löschküken“, Maike Winhardt-Kulzer durchgeführt.

Aktionsfläche der Jugendfeuerwehr an der Brandsimulationsanlage
Aktionsfläche der Jugendfeuerwehr an der Brandsimulationsanlage
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Neben einem Infostand der Einsatzabteilung zum aktiven Dienst und dem Förderverein, präsentierten sich Bambinis und Jugendfeuerwehr der Öffentlichkeit, boten Spielstationen für die kleinen Gäste der Veranstaltung an und informierten über ihr Hobby im Ehrenamt.

Aktionsfläche der Jugendfeuerwehr
Aktionsfläche der Jugendfeuerwehr
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Durch die Jugendfeuerwehr wurde eine Brandsimulationsanlage betrieben, an der die Kids und Jugendlichen erste eigene Löschversuche üben konnten.

Aktionsfläche der Bambinis
Aktionsfläche der Bambinis
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Durch die Jugendfeuerwehr wurde eine Brandsimulationsanlage betrieben, an der die Kids und Jugendlichen erste eigene Löschversuche üben konnten.

Ehrung der Bambini und Jugendfeuerwehr inklusive Betreuer
Ehrung der Bambini und Jugendfeuerwehr inklusive Betreuer
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Fazit:
Für die Feuerwehr der Eisbachtalgemeinde, eine gelungene Präsentation der vielfältigen Möglichkeiten, ein Teil der Feuerwehr Heppenheim zu werden …

Übergabe Spende 2023 an das Kinder- und Jugendhilfezentrum St. Marien in Worms

Im Jahr 2023 wollten die Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden der Einheit Worms-Heppenheim, die Spenden, welche im Rahmen der Weihnachtsveranstaltungen der Feuerwehr in der Eisbachtalgemeinde im Dezember 2023 gesammelt wurden, für eine Einrichtung in der Region nutzen. Die Wahl fiel sehr schnell auf das Kinder- und Jugendhilfezentrum St. Marien, welches in der Trägerschaft des Caritasverbandes Worms steht.

Mannschaft am Blauen Weihnachtszauber
Mannschaft am Blauen Weihnachtszauber
© Fotograf: Feuerwehr Heppenheim

Spendensammelaktionen der Vorjahre gingen in die, vom Ahrtalhochwasser stark gebeutelte Gemeinde Mayschoß. Mit den Spendengeldern, zusammen fast 2.100 Euro in den letzten beiden Jahren, wurde durch die Interessengemeinschaft der Kinder und Jugendlichen ein Spiel- und Freizeitgelände in der Gemeindemitte erschaffen.

Feuriger Weihnachtszauber am Gerätehaus Heppenheim
Feuriger Weihnachtszauber am Gerätehaus Heppenheim
© Fotograf: feuerwehr Heppenheim

Nun also eine Einrichtung, die direkt in der Region für Kinder und Jugendliche aktiv ist.

Am Mittwoch, 07.02.2024, fand in den Räumlichkeiten der Caritas, die Übergabe der Spende 2023 in Höhe von 850 Euro statt. Das Heppenheimer Organisationsteam wurde durch die Leiterin der Einrichtung, Frau Weinkötz, sehr herzlich empfangen.


Übergabe der Spende ( von links): M. Hollstein, X. Trautwein, A. Weinkötz, S. Kerber und C. Kenk
Übergabe der Spende ( von links): M. Hollstein, X. Trautwein, A. Weinkötz, S. Kerber und C. Kenk
© Fotograf: Caritas Worms

Mit der Spende können die Betreuerinnen und Betreuer mit den verschiedenen Altersgruppen einen gemeinsamen Kinobesuch bzw. eine andere Freizeitaktivität in Worms gestalten.

Berufsalltag filmisch dargestellt

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.