Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Schülerfahrkarte (Maxx-Ticket)

Der Anspruch auf eine Schülerfahrkarte besteht...

  • wenn Ihr/e Kind/er eine öffentliche Schule in Worms besucht und
  • der Fußweg zwischen Wohnung und Schule
  • für Grundschüler(innen) länger als zwei Kilometer ist bzw.
  • für eine weiterführende Schule länger als vier Kilometer
  • oder besonders gefährlich ist.

Hinweise zum Eigenanteil

Zum 1. August 2012 trat in Rheinland-Pfalz das neue Schulgesetz in Kraft. Aufgrund der geänderten Regelungen entfällt ab dem Schuljahr 2012/13 für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1 (5. bis 10. Klasse) sowie der Berufsfachschule I und II der bisherige monatliche Eigenanteil.

Die Abbuchung wurde ab dem neuen Schuljahr automatisch eingestellt. Wurde der Eigenanteil mittels Dauerauftrag getätigt, sollte dieser umgehend gekündigt werden!

Für die Schüler der Klassenstufen 11 bis 13 muss die Fahrkostenübernahme jährlich neu beantragt werden. Auf Antrag werden die Kosten der Fahrkarte nach wie vor nur übernommen, wenn die maßgebliche Einkommensgrenze nicht überschritten wird.

 
 
 

Gibt es eine Einkommensgrenze? 
In manchen Bildungsgängen muss eine festgesetzte Einkommensgrenze unterschritten werden oder ein Teil der Kosten von den Eltern getragen werden. Ab dem dritten Kind entfällt der Eigenanteil, jedoch werden nur die Kinder berücksichtigt, für die bereits ein Zuschuss gewährt und ein Eigenanteil von den Eltern entrichtet wird.

Schulbesuch: Einkommensgrenze: Eigenanteil:

Grundschule

Nein

Nein

Realschule plus (5. - 10. Klassenstufe)

Nein

Nein

Integrierte Gesamtschule (5. - 10. Klassenstufe)

Nein

Nein

Gymnasium (5. - 10. Klassenstufe)

Nein

Nein

Gymnasium (11. - 13. Klassenstufe

Ja

Ja

Berufsvorbereitungsjahr

Nein

Nein

Berufsfachschule I

Nein

Nein

Berufsfachschule II

Nein

Nein

Höhere Berufsfachschule

Ja

Ja

Berufsoberschule I 

Ja

Ja

Wie hoch ist die Einkommensgrenze?
Die Einkommensgrenze beträgt 26.500,00 €, bei Alleinerziehenden 22.750,00 €. Für jedes weitere Kind erhöht sich die Grenze um 3.750,00 €. Als Einkommen gilt das Bruttoeinkommen eines Jahres abzüglich der nachgewiesenen Werbungskosten.

Wodurch kann das Einkommen nachgewiesen werden? 
Durch den Einkommenssteuerbescheid ("Summe der positiven Einkünfte" bzw. "Gesamtbetrag der Einkünfte") oder eine Bestätigung des Arbeitgebers, den aktuellen Bescheid des Arbeitsamtes, des Sozialamtes oder den aktuellen Rentenbescheid.

Wie hoch ist der Eigenanteil ? 
Für BenutzerInnen von Jahreskarten (Maxx-Ticket) legt der Verkehrsträger, bei dem das Ticket bestellt wurde, den Zeitpunkt des Bankeinzugs für den monatlichen Eigenanteil fest (mtl. 41,20 € / zwölfmal im Schuljahr). Der Eigenanteil steigt jährlich um die Preiserhöhung des VRN für das Maxx-Ticket.

Wie kann ich eine Schülerfahrkarte beantragen?
Den Antrag auf Übernahme der Fahrkosten erhalten Sie bei der Anmeldung in der Schule. Aus Datenschutzgründen muss der Antrag in dem beigefügten Umschlag in der Schule abgegeben werden. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass ein entsprechendes Formular online nicht zur Verfügung gestellt werden kann.

Was, wenn...
...ich umziehe, mein Kind die Schule wechselt oder nach dem 10. Schuljahr weiter die Schule besucht? Dann muss ein neuer Antrag für eine Schülerfahrkarte gestellt werden.

Nach welcher Rechtsgrundlage wird entschieden?
Rechtsgrundlagen sind ist das Schulgesetz Rheinland-Pfalz und die Satzung der Stadt Worms über die Schülerbeförderung.


Kontakt

Info-Button

Carina Hammerle
Stadtverwaltung Worms
4.23 Schulverwaltung
Haus zur Münze
Marktplatz 10
67547 Worms
Telefon: (0 62 41) 8 53 - 40 07

E-Mail Kontaktformular