Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Wormser Seniorenbeirat

für die Wahlzeit 2015-2020

Der Seniorenbeirat versteht sich als Interessenvertretung der älteren Menschen in Worms. Parteipolitisch neutral, weltanschaulich ungebunden und unabhängig vertritt er deren Belange gegenüber Stadtverwaltung und Öffentlichkeit.

Sprechstunde im Rathaus

Mitglieder des Seniorenbeirats bieten zweimal im Monat eine Sprechstunde im Rathaus an. Dabei stehen sie älteren Mitmenschen persönlich mit Rat und Tat zur Seite:

  • jeden zweiten und vierten Montag eines Monats, 
  • von 13 bis 15 Uhr,
  • im Rathaus Worms, Zimmer 23, Erdgeschoss (Marktplatz 2, 67547 Worms, Haupteingang, barrierefreier Zugang). 

Während der Sprechzeiten ist der Seniorenbeirat auch telefonisch unter der Rufnummer (0 62 41) 8 53 - 57 18 oder per E-Mail unter seniorenbeirat@worms.de erreichbar. 

 
 
 
Kümmert sich um die Belange älterer Menschen in Worms: der Wormser Seniorenbeirat unter dem Vorsitz von Christina Heimlich (vorne, 2.v.r.). Mit im Bild: Brigitte Pritsch vom Seniorenbüro (vorne, 1.v.r.) und Oberbürgermeister Michael Kissel (vorne, 3.v.r.)
Kümmert sich um die Belange älterer Menschen in Worms: der Wormser Seniorenbeirat unter dem Vorsitz von Christina Heimlich (vorne, 2.v.r.). Mit im Bild: Brigitte Pritsch vom Seniorenbüro (vorne, 1.v.r.) und Oberbürgermeister Michael Kissel (vorne, 3.v.r.)
 
 
 

Mitglieder:

Über die aktuelle Zusammensetzung des Seniorenbeirates sowie die evtl. Mitarbeit seiner Mitglieder in weiteren Gremien informiert Sie das Bürgerinfoportal der Stadtverwaltung Worms:

hier

 
 

Wir über uns

Packt Aufgaben an

Alle Mitglieder des Seniorenbeirates sind bereit, sich aktiv für die Interessen ihrer Generation einzusetzen. In Kooperation mit Stadtrat und Stadtvorstand arbeitet der Seniorenbeirat eigenständig zum Nutzen der Seniorinnen und Senioren, aber auch der jüngeren Bürgerinnen und Bürger. Er macht auf bestehende Probleme aufmerksam und arbeitet an ihrer Lösung konstruktiv mit. Der Seniorenbeirat fördert Meinungsbildung und Erfahrungsaustausch auf sozialem, wirtschaftlichem und kulturellem Gebiet. Darüber hinaus vermittelt er zwischen den Generationen. Verbände, Einrichtungen und Gruppen der Seniorenarbeit sind zur Mitarbeit und partnerschaftlichen Zusammenarbeit aufgerufen.
 

Vorschlagsrecht in allen Angelegenheiten

Gegenüber der Stadtverwaltung hat der Seniorenbeirat, der frühzeitig über relevante Themen informiert wird, ein Vorschlagsrecht in allen Angelegenheiten, die ältere Menschen in Worms betreffen. Soweit die Stadtverwaltung nicht selbst zuständig ist, um über ihr vorgetragene Vorschläge oder Anregungen zu entscheiden, leitet sie diese an die zuständige Stelle weiter und unterrichtet den Seniorenbeirat davon.
 

Gewählte Interessenvertretung

Der Seniorenbeirat besteht aus 15 Personen, die ihren Wohnsitz in Worms und das 60. Lebensjahr vollendet haben. Gewählt werden die Mitglieder von den wahlberechtigten Bürgern der Stadt Worms. Die Wahlzeit des Seniorenbeirates entspricht der des Stadtrates. Die Geschäftsführung für den Seniorenbeirat obliegt dem Seniorenbüro der Stadtverwaltung Worms.

 

Wahl des Seniorenbeirats 

Im April 2015 wurde das überparteiliche und neutrale Gremium neu gewählt. Rund 20.000 wahlberechtige Seniorinnen und Senioren konnten an diesem Tag von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen, nur 1,92 % nutzten diese Gelegenheit (zum Vergleich: 2009 lag die Wahlbeteiligung bei 3,50 %).

mehr