Kommunaler Klimapakt Rheinland-Pfalz
Kommunaler Klimapakt Rheinland-Pfalz

Worms ist Mitglied im Kommunalen Klimapakt (KKP)

Kommunaler Klimapakt Rheinland-Pfalz
Kommunaler Klimapakt Rheinland-Pfalz
Beitritt der Stadt Worms zum Kommunalen Klimapakt (KKP) mit v.l. Klimaschutzmanagerin Selma Mergner, Bürgermeisterin Stephanie Lohr, Klimaschutzmanager Martin Hassel, Bereichsleiterin Angelika Zezyk und Oberbürgermeister Adolf Kessel
Beitritt der Stadt Worms zum Kommunalen Klimapakt (KKP) mit v.l. Klimaschutzmanagerin Selma Mergner, Bürgermeisterin Stephanie Lohr, Klimaschutzmanager Martin Hassel, Bereichsleiterin Angelika Zezyk und Oberbürgermeister Adolf Kessel
Beitritt der Stadt Worms zum Kommunalen Klimapakt (KKP) mit v.l. Oberbürgermeister Adolf Kessel, Bürgermeisterin Stephanie Lohr und Klimaschutzmanagerin Selma Mergner
Beitritt der Stadt Worms zum Kommunalen Klimapakt (KKP) mit v.l. Oberbürgermeister Adolf Kessel, Bürgermeisterin Stephanie Lohr und Klimaschutzmanagerin Selma Mergner

Die Regierungsparteien des Landes Rheinland-Pfalz haben sich auf Initiative der kommunalen Seite im Koalitionsvertrag 2021-2026 zum Ziel gesetzt, die Kommunen mit einem Kommunalen Klimapakt (KKP) noch stärker und ressortübergreifend zu unterstützen, um gemeinsam das Ziel „Klimaneutrales Rheinland-Pfalz“ (2035-2040) zu erreichen. Der Kommunale Klimapakt soll den Kommunen dabei helfen, ihre Klimaschutzziele zu erreichen und sich effektiv an die Folgen des Klimawandels anzupassen.

Alle Kommunen in Rheinland-Pfalz können sich dem Kommunalen Klimapakt anschließen. Mit Unterzeichnung der Beitrittserklärung bekennen sich die Kommunen zu den Klimaschutzzielen der Landesregierung und erhalten dazu umfassende, maßgeschneiderte Beratung hinsichtlich Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Perspektivisch sollen die KKP-Kommunen auch von einer höheren Förderquote bei entsprechenden Landesförderprogrammen profitieren.

Die umfassende, maßgeschneiderte Beratung wird von der Energieagentur RLP sowie dem Kompetenzzentrums für Klimawandelfolgen RLP federführend durchgeführt. In einem ersten Schritt wird gemeinsam mit den KKP-Kommunen eine Bestandsaufnahme in Form einer Initialberatung / Erstberatung durchgeführt. Somit wird sichergestellt, dass die teilnehmenden KKP-Kommunen im weiteren Verlauf eine substantielle, bedarfsorientierte und intensive (Umsetzungs-)Beratung im Bereich Klimaschutz und Klimawandelfolgenanpassung erhalten. Ein Bestandteil der Beratung ist u.a. die konkrete Unterstützung beim Beantragen und Abrufen von Bundes- und Landesfördermitteln im Bereich Klimaschutz und Klimawandelfolgenanpassung.

Der kostenfreie Beitritt der Stadt Worms erfolgte nach einem Stadtratsbeschluss am 1. März 2023.

Kontakt

Martin Hassel
Telefon: 0 62 41 / 8 53 - 70 07
E-Mail Kontaktformular

Kontakt

N. N.
Telefon: 0 62 41 / 8 53 - 70 04
E-Mail Kontaktformular

Kontakt

Marcus Engelbrecht
Telefon: 0 62 41 / 8 53 - 70 05
E-Mail Kontaktformular

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.