Zur Startseite

Jugendparlament 2012-2014

Ergebnis

Konstituierende Sitzung

Konstituierende Sitzung 1.06.12 im Rathaus mit dem Oberbürgermeister Michael Kissel
Konstituierende Sitzung 1.06.12 im Rathaus mit dem Oberbürgermeister Michael Kissel

Wahl 2012 - Wahlergebnisse

15 Plätze waren zu vergeben. 45 Kandidaten haben sich zur Wahl gestellt
15 Plätze waren zu vergeben. 45 Kandidaten haben sich zur Wahl gestellt

Die diesjährige Jugendparlamentswahl fand während dem 23. April bis 27. April in den Schulen sowie während dem 03. Mai bis heute im Rathaus der Stadt Worms statt.


Die Wahl wurde im Einzelnen an der

Diesterweg- / Paternusschule
Karmeliter- / Staudingerschule
Nibelungenschule
Westendschule

durchgeführt sowie in der

IGS Nelly-Sachs
Kerschensteiner Hauptschule

und im

Eleonoren-
Gauß-
Rudi-Stephan-Gymnasium

desgleichen in der

Karl-Hofmann-Schule
Berufsbildenden Schule Wirtschaft

und an der

Geschwister-Scholl-Schule.


• Wahlberechtigt waren alle Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 24 Jahren, also alle zwischen dem 24. April 1987 und 05. Mai 1998 Geborenen, die ihren Hauptwohnsitz in Worms haben.


• Beworben zur diesjährigen Wahl des Jugendparlamentes der Stadt Worms hatten sich insgesamt 45 Kandidatinnen und Kandidaten. Jeder Stimmberechtigte konnte 15 Stimmen vergeben. Für jede Bewerberin und jeden Bewerber konnte nur eine Stimme abgegeben werden.

Gewählt sind die 15 Personen mit den meisten Stimmen. Bei Stimmengleichheit für die 15. Person würde das Jugendparlament auf 16 Personen erweitert.


• Das Jugendparlament ist überparteilich und überkonfessionell. Es berät und beschließt über die die Jugend betreffenden Themen. Es ist ein unterstützendes und beratendes Gremium des Stadtrates, dessen Ausschüsse und der Stadtverwaltung zu Themen, die die jugendliche Bevölkerung in Worms betreffen und in den Wirkungskreis der Stadt Worms fallen.

Der Stadtrat, die Ausschüsse oder die Verwaltung haben die Empfehlungen und Anträge des Jugendparlamentes zu behandeln. Eine Vertreterin oder ein Vertreter des Jugendparlamentes erhält bei öffentlichen Sitzungen Rederecht im Stadtrat und seiner Ausschüsse zu den die Jugend betreffenden Themen. Darüber hinaus erhält ein Mitglied des Jugendparlamentes einen Sitz als beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss.


• Die Wahlbeteiligung an den Schulen und im Rathaus ist im Vergleich zu 2010 um 7,20 % gestiegen.


• Wir haben im Rahmen einer kleinen Analyse die Wahlbeteiligung zur Jugendparlamentswahl in Worms insgesamt und getrennt nach einzelnen Schultypen untersucht. Als Ergebnis ist folgendes festzustellen:


2012 zum Vergleich 2010

Wahlberechtigte in Worms insgesamt: 10.590 10.608

Wähler/innen: 1.864 1.103

Wahlbeteiligung insgesamt: 17,60 % 10,40 %


Wahlberechtigte und Wähler/innen an den Schulen insgesamt:


2012 zum Vergleich 2010

Wahlberechtigte: 3.683 4.121
Wähler/innen: 1.852 1.074
Wahlbeteiligung: 50,29 % 26,06 %


an den Realschulen plus:

Wahlberechtigte: 1.200
Wähler/innen: 891
Wahlbeteiligung: 74,25 %


an den Integrierten Gesamtschulen:

Wahlberechtigte: 114
Wähler /innen: 69
Wahlbeteiligung: 60,53 %


an den Gymnasien:

Wahlberechtigte: 1.140
Wähler /innen: 767
Wahlbeteiligung: 67,28 %


an den berufsbildenden Schulen:

Wahlberechtigte: 1.154
Wähler /innen: 110
Wahlbeteiligung: 9,53 %


am Förderzentrum:

Wahlberechtigte: 75
Wähler /innen: 15
Wahlbeteiligung: 20,00 %


Die Möglichkeit im Rathaus an der Wahl während der vergangenen 3 Tage teilzunehmen nutzten nur 12 Wählerinnen und Wähler.


• Feststellung des endgültigen Ergebnisses der Jugendparlaments-Wahlen in Worms:


Wahl 2012 zum Vergleich 2010

Wahlberechtigte - insgesamt - 10.590 10.608
abgegebene Stimmzettel = Wähler/innen 1.864 1.103
davon ungültige Stimmzettel 27 34
gültige Stimmzettel 1.837 1.069
Wahlbeteiligung insgesamt (%) 17,60 % 10,40 %


Gewählt sind – wie bereits vorher erwähnt – die 15 Kandidatinnen und Kandidaten mit der höchsten Stimmenzahl.


Folgende Kandidatinnen und Kandidaten sind nach den vorliegenden Ergebnissen der Jugendparlamentswahl in der Reihenfolge der auf sie entfallenden Stimmen gewählt:


Platzierung/ Stimmen
1. Tolga Alici 561
2. Bernd Braun 502
3. Dilara Tandogan 476
4. Mert Özberk 462
5. Enis Ünen 458
6. Julide Tandogan 427
7. Eva Bauer 421
8. Marcel Stolz 409
9. Bardhi Veseli 404
10. Natalie Stolz 398
11. Denise Zimmermann 380
12. Fatma Kilic 377
13. Sarah Kessel 369
Volkan Kilinc 369
15. Aime-Jipsy Mikona 368


Als Ersatzpersonen im Jugendparlament sind ebenfalls in der Reihenfolge der auf sie entfallenden Stimmenzahl die folgenden Personen gewählt. Die Plätze 16 bis 30 fungieren als Vertreter im Jugendparlament. Bei Stimmengleichheit entscheidet bei Bedarf über die Reihenfolge des Nachrückers das Los.


16. Yassine Mouffoki 348
17. Arthur Rosenberg 338
Selcuk Uzundal 338
19. Frieda Illig 326
20. Karen Merle 312
21. Selcuk Dombaz 302
22. Paul Illig 291
23. Michelle Siebert 287
24. Cagri Akcaag 282
25. Ernst Artes 254
26. Sarah Mecky 248
27. Samuel Krawietz 246
28. Lars Becker 242
29. Leon Sennhenn 232
30. Miriam Schittko 229
31. Cem Sinan Dursun 222
32. Tim Zietarski 221
33. Isabella Schmitt 213
34. Marco Schreiber 209
35. Evelin Geier 205
36. Maximilian Kaiser 200
37. Manuel Herrmann 196
38. Jens Kneisner 192
Zakaria Seklane 192
40. Felix Sell 191
41. Masis Topuzoglu 181
42. Robertas Tarapas 172
43. Zozan Duran 169
44. Jedita Moser 138
45. Nujin Nacar 122


• Die gewählten Mitglieder werden über ihre Wahl in das Jugendparlament benachrichtigt und gebeten sich zu entscheiden, ob sie die Wahl annehmen.

• Besonderer Dank an die ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Ohne ihr großes Engagement, wäre eine reibungslose Durchführung dieser Wahl nicht möglich gewesen.

© Kinder- & Jugendbüro Worms