Zur Startseite

Hausaufgabenhilfe

Mo, Di, Do von 14.30 Uhr – 16.30 Uhr
Anmeldung über die KlassenlehrerInnen der Staudingerschule
AnsprechpartnerIn: vor Ort Silke Steinert oder Frank Burkhardt Tel. 06241/595525

Hausaufgabenhilfe3
Hausaufgabenhilfe1
 

Das Stadtteilbüro ist inzwischen zu einer Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche geworden. Unterstützt wird diese Funktion durch regelmäßige Angebote im Büro. Im Gruppenraum des Büros findet seit Beginn des Schuljahres 2002/2003 die Hausaufgabenbetreuung bzw. Sprachförderung für Schüler der Staudingergrundschule statt. Ziel ist es, nicht nur schulische Leistungsrückstände auszugleichen, sondern generell die Freude und das Interesse am Lernen zu wecken bzw. zu erhalten. Deshalb beinhaltet die Betreuung auch Spiele und außerhäusliche Freizeitaktivitäten.
Die Teilnahme ist freiwillig. Weil die Kinder in der Regel aus Familien mit geringem Einkommen kommen, ist das die Hausaufgabenbetreuung kostenlos. Von Müttern in der Nachbarschaft des Stadtteilbüros wurde insbesondere in der Anfangszeit immer wieder angefragt, ob ihre Kinder teilnehmen könnten. Schon aus räumlichen Gründen ist eine Einschränkung des Angebots auf 10 bis 15 Kinder notwendig. Aufgenommen werden daher nur Schüler, bei denen die Klassenlehrerinnen Förderbedarf feststellen.
Das Betreuungsteam setzt sich aus zwei Studentinnen der Grundschulpädagogik und zwei Schülerinnen zusammen. Damit ist eine regelmäßige Besetzung der Betreuung von je einer Studentin und einer Schülerin gewährleistet. Die Hausaufgabenbetreuung erstreckt sich jeweils über zwei Stunden nachmittags und findet 4-mal wöchentlich statt.
Vor der Hausaufgabenbetreuung können alle hungrigen Kinder im Mehrgenerationenhaus umsonst zu Mittag essen. Es hat sich gezeigt, dass viele Kinder ohne ein Mittagessen Ihren Alltag bewältigen müssen. Daher ist dieses Angebot von unschätzbarem Wert.
Grundlage des Angebots sind konkrete Bedarfsermittlungen. Im Jahr 1999 befragte der Sozialplanungsstab der Stadt Worms die Lehrer zur „Hausaufgabenhilfe an der Staudinger-schule“. Die Lehrer der Schule stellten fest, dass ca. 25 % der rd. 650 Schülerinnen und Schüler Hausaufgabenhilfe benötigen. In der Hauptschule (rd. 350 Schülerinnen und Schüler), steigt die Quote auf ca. 30 %. Von den ausländischen Schülerinnen und Schülern der Schule bedürfen nach Einschätzung der Lehrer ca. zwei Drittel zusätzlicher Hilfe.

Frau Steinert

Zur Person Silke Steinert

Mein Name ist Silke Steinert, ich leite die Hausaufgabenbetreuung im Stadtteilbüro Neuhausen seit dem Jahre 2005. Zum einen kümmere ich mich um die Organisation und Einarbeitung der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und sorge zum anderen für das Wohl der Kinder, die dreimal in der Woche unsere Räumlichkeiten von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr aufsuchen. 

Zu meinem Tätigkeitsfeld gehört es auch, mich immer wieder mit Herrn Burkhardt, den Lehrkräften und den Eltern der Kinder auszutauschen. Viele Familien haben Angst mit den LehrerInnen in Kontakt zu treten oder wollen den Austausch mit der Schule vermeiden. Hier versuche ich zum Wohl des Kindes zu vermitteln und wichtige Informationen weiterzugeben.

Bei unser Arbeit legen wir großen Wert auf eine ruhige, angenehme und motivierende Lernatmosphäre, bei der auch genug Zeit ist einfach zuzuhören und sich auch um andere Belange, als um Hausaufgaben, zu kümmern. Die Beziehung zu den Kindern steht hierbei für uns im Vordergrund. Wir versuchen mit Engagement und Eigeninitiative individuell und persönlich für die Kinder da zu sein, Selbstvertrauen zu stärken und eigenständiges Arbeiten zu fördern. Hierbei muss betont werden, dass unsere Arbeit nicht mit der einer Nachhilfelehrerin gleichgesetzt werden kann. 

Wie in einer kleinen Familie sitzen wir dreimal in der Woche zusammen und nehmen uns vor, alles zu schaffen, was die LehrerInnen am Tag aufgegeben haben. Manchmal schaffen wir es und manchmal eben nicht. Aber darauf kommt es nicht an. Wichtig ist, dass der erste Schritt getan wurde Motivation zu schaffen. Motivation um die Hausaufgaben anzupacken und es so gut es geht erledigen zu wollen. Vor und nach jedem Betreuungstag versuchen wir auch die Sprachförderung und Lernspiele mit einfließen zu lassen. Jedes Jahr feiern wir wichtige Feste oder unternehmen einen kleinen Ausflug in das Kino, gehen Eis essen oder einfach nur auf den Spielplatz.

Wer kann zur Hausaufgabenbetreuung kommen?
Sollte der/die KlassenlehrerIn einen Bedarf feststellen, kann sofern nicht alle Plätze belegt sind, das Kind nach Absprache an unserem Angebot teilnehmen.

© Kinder- & Jugendbüro Worms