Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Umwelt

Die Stadtverwaltung Worms informiert auf diesen Seiten rund um das Thema Umwelt und stellt die Aufgaben und Zuständigkeiten der Abteilung 3.05 - Umweltschutz und Landwirtschaft vor.

 
 
 

Aktuelle Meldungen aus den Stadtnachrichten

  • 14.06.2017 | Mobilität Stadt erweitert Mobilitätsangebot

    Stadt erweitert Mobilitätsangebot

    Die blauen Mietfahrräder von VRNnextbike sollen künftig Bestandteil des Stadtbilds werden: Das Fahrrad-Mietsystem startete nun offiziell.

    ...mehr
  • 31.05.2017 | Erlebnisgarten Parkbank aus Massivholz als Spende

    Parkbank aus Massivholz als Spende

    Freunde und Wegbegleiter der im Mai 2016 verstorbenen Inge Friess konnten vor wenigen Tagen einer besonderen Spendenübergabe im Erlebnisgarten beiwohnen.

    ...mehr
 
 
 

Aktuelle Infos

 
 
 
 
Umwelt-Tipp des Monats

Monat für Monat ein Umwelt-Tipp

Wohin mit dem Herbstlaub? Wie kann ich meinen Stromverbrauch senken? Wie geht umweltfreundliches Wäschewaschen? 

Zu diesen und vielen weiteren Themen berät die Umweltabteilung im Umwelt-Tipp des Monats.

 
 
 
 
strategische Lärmkarte des Eisenbahn- Bundesamtes (Beispiel) 
strategische Lärmkarte des Eisenbahn- Bundesamtes (Beispiel)

Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes

Das Eisenbahn-Bundesamt hat mit der Erstellung des Lärmaktionsplanes für alle Haupteisenbahnstrecken des Bundes begonnen. Ab sofort ist unter der Adresse www.laermaktionsplanung-schiene.de die Informationsplattform des Eisenbahn-Bundesamtes zur Lärmaktionsplanung im Internet erreichbar.

Im Rahmen dieser Lärmaktionsplanung wird am 30. Juni 2017 die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung beginnen. Bis zum 25. August 2017 hat die Öffentlichkeit dann die Gelegenheit, sich an der Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes zu beteiligen.

weitere Informationen finden Sie hier...

 
 
 
 
Hausrotschwanz (TDove/NABU) 
Hausrotschwanz (TDove/NABU)

Geschützte Tier- und Pflanzenarten im besiedelten Bereich

Die Erhaltung der biologischen Vielfalt beschränkt sich nicht nur auf den unbebauten Außenbereich, den Bereich mit Gewässern, Wiesen, Hecken und Wäldern, sondern auch auf den Innenbereich von Dörfern und Städten. Auf Beschluss des Stadtrates vom 06.12.2010 zum Erhalt der Biodiversität und zur Unterzeichnung der Biodiversitäts-Deklaration wurde das Handlungskonzept „Artenschutz an/in öffentlichen Gebäuden der Stadt Worms“ im Jahr 2016 fertig gestellt. 

Das Handlungskonzept sowie weitere Informationen finden Sie hier...

 
 
 
 
Die 1000. Fotovoltaikanlage in Worms 
Die 1000. Fotovoltaikanlage in Worms

1000-Dächer-Programm erfolgreich umgesetzt

Ende 2012 hatte die Stadt das 1000-Dächer-Programm zur Förderung der Nutzung von Solarenergie initiiert. Im Mai 2017, knapp 5 Jahre später, konnte Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek als zuständiger Dezernent im Beisein der Kooperationspartner EWR, Volksbank, Sparkasse und Handwerkskammer Rheinhessen vor dem Haus der Heppenheimer Familie Scharffenberger die erfreuliche Bilanz ziehen: „Wir haben unser Ziel erreicht! Damit ist Worms unter den Städten bis 100.000 Einwohner nun zugleich die Stadt mit den meisten Fotovoltaikanlagen in Rheinland-Pfalz.“

 
 
 
 
Rheinufer 
Rheinufer

Landschaftsschutz für Worms am Rhein

Das Landschaftsschutzgebiet Rheinhessisches Rheingebiet dient der Erhaltung der Schönheit und Vielfalt der Landschaft am Rhein. Damit der Ausflug in die Rheinauen nicht mit einem Bußgeld endet, gibt die Untere Naturschutzbehörde wichtige

Hinweise für Erholungssuchende in den Rheinauen.

 
 
 
 
Logo der Energiekarawane Gewerbe

Energiekarawane Gewerbe im Gewerbegebiet Südwest

Die Energiekarawane Gewerbe ist ein kostenloser Energiecheck direkt im Unternehmen und wird in der Metropolregion Rhein-Neckar aktuell durchgeführt. Worms ist der einzige rheinland-pfälzische Teilnehmer des Projekts. Im März 2017 wurden bei 13 teilnehmenden Betrieben im Gewerbegebiet Südwest Beratungen durch qualifizierte Energieberater durchgeführt und teils hohe Einsparpotentiale aufgedeckt. 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier und auf der Projektseite.

 
 
Der Wormser Erlebnisgarten ist jetzt "elektrisch mobil" 
Der Wormser Erlebnisgarten ist jetzt "elektrisch mobil"

Für den Erlebnisgarten emissionsfrei unterwegs

Seit Jahresbeginn 2017 geht die Abteilung Umweltschutz und Landwirtschaft mit gutem Beispiel voran und setzt für den Wormser Erlebnisgarten ein Elektrofahrzeug (7-Sitzer) ein. Es ersetzt den veralteten Diesel und ist emissionsfrei unterwegs. Mit dem Fahrzeug werden beispielsweise Schul- und Kindergartenkinder regelmäßig zu der Einrichtung transportiert, um ihre Schulbeete zu pflegen. Das Fahrzeug wurde im März 2017 durch den Sponsor offiziell übergeben.

 
 
 
 
Lärmkarte 
Lärmkarte

Lärmkartierung und Lärmaktionsplan

Die Stadt Worms hat strategische Lärmkarten für Hauptverkehrsstraßen mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 6 Millionen Fahrzeugen pro Jahr inklusive Betroffenheitsanalyse erstellt. In einer zweiten Stufe erfolgte die Kartierung für Straßen mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 3 Millionen Fahrzeugen pro Jahr.

Weitere Informationen finden Sie hier...

 
 
 
 
Wormser Solarpotentialkataster 
Wormser Solarpotentialkataster

Solarpotentialkataster

Mit dem Solarpotentialkataster der Stadt Worms können Sie sich mit wenigen Klicks anzeigen lassen, ob die Dachfläche Ihres Gebäudes für eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage geeignet ist. Nach Erhalt eines Passwortes können Sie sich Ihre Anlage konfigurieren und deren Wirtschaftlichkeit errechnen lassen. 

Solarpotentialkataster starten

 
 
 
 
Wormser Gründachpotentialkataster 
Wormser Gründachpotentialkataster

Gründachpotentialkataster

Im Gründachpotentialkaster erhalten Sie gebäudescharfe Informationen über die Eignung von Dachflächen für eine Begrünungsmaßnahme. Dazu gibt es Hinweise zu Planung und Bau.

Gründachpotentialkataster starten

 
 
 
 

Klimaschutz- und Energieeffizienzkonzept

Die Stadt Worms hat 2010 ein Klimaschutz- und Energieeffizienzkonzept erarbeitet. Ziel ist die Entwicklung und Umsetzung von geeigneten Maßnahmen für eine Reduktion der Emissionen von CO₂ in Worms alle 5 Jahre um 10%. Das Konzept befindet sich seitdem in der Umsetzung und wird durch regelmäßige CO₂-Bilanzen evaluiert.

zum Klimaschutz- und Energieeffizienzkonzept 

 
 
 
 

Konzept zur Anpassung an den Klimawandel

In Ergänzung zum Klimaschutz- und Energieeffizienzkonzept hat die Stadt im Jahr 2016 ein Konzept zur Anpassung an den Klimawandel entwickelt. Damit sollen Vorbereitungen gegen die Auswirkungen des Klimawandels, wie z. B. Hitze, Dürre, Stürme, Hochwasser und Sturzfluten getroffen werden.

zum Konzept zur Anpassung an den Klimawandel

 
 
 
 
Energieberatung 
Energieberatung

Energieberatung stark nachgefragt

Die seit 2008 in Worms etablierte kostenlose und anbieterunabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. findet jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat zwischen 15:00 und 18:00 Uhr im Rathaus der Stadt Worms, Zimmer 223 statt.

Eine telefonische Voranmeldung unter (0 62 41) 8 53 35 07 ist erforderlich.

Weitere Informationen zum Angebot hier...

 
 
 
 

Baumschutz

Das Fällen von Laubbäumen im Stadtgebiet Worms ist nur mit Genehmigung der Unteren Naturschutzbehörde möglich. So bedarf es einerseits einer allgemeinen Genehmigung nach der Eingriffsregelung, weiterhin unter bestimmten Voraussetzungen einer weiteren Genehmigung nach den artenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Weitere Informationen hier...

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Für telefonische Anfragen stehen wir Ihnen mit folgenden Telefonnummern zur Verfügung:

Umweltberatung

Abteilung 3.05 - Umweltschutz und Landwirtschaft unter 

(0 62 41) 8 53 - 35 02 


Abfallberatung

Entsorgungs- und Baubetrieb Worms (ebwo) unter

(0 62 41) 91 00 - 70 /

- 72

Energieberatung

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V.

 (0 62 41) 8 53 - 35 07

(Terminvergabe)

 

Zusätzlich finden Sie kostenlose Flyer, Broschüren, Infoblätter und periodisch erscheinende Magazine im Infoständer des Ämterhauses im Adenauerring 1. 

 
 
 

Aufgaben und Zuständigkeiten

Kontakt

Info-Button

Umweltschutz und Landwirtschaft